Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Sonntag, 27. April 2014, 20:27

Wie ist dieses Zwischenzeugnis?

Hallo,
ich würde mich sehr freuen, wenn die Fachexperten eine detaillierte Beurteilung meines Zwischenzeugnisses abgeben könnten. Vielen Dank schonmal dafür.

Herr A.G., geboren am ..., ist seit 1. November 2013 als Experte ... innerhalb des Bereichs Qualitätssicherung in unserem Unternehmen beschäftigt.
XYZ ist ein pharmazeutisches Unternehmen, das ...

Herr A.G. ist für folgende Aufgaben verantwortlich:
• Experte der Qualitätssicherung im Fachbereich Qualitätskontrolle chemische Analytik
• Überwachung des Labors hinsichtlich der gültigen Regularien und Initiierung von
Maßnahmen bei Änderungen
• Vertretung der Qualitätssysteme in Kunden- und Behörden- Audits und Bearbeitung von
Auditbeobachtungen
• Teilnahme als QS- Fachexperte bei Lieferantenaudits
• Genehmigung von SOPs der Qualitätskontrolle
• Genehmigung von Wartungs- und Kalibrietvorschriften
• Teilnahme bei Qualitätsoptimierungs- Projekten
• Prüfung auf GMP- gerechte Dokumentation
• Bearbeitung von Change Controls, CAPAs
• Kontrolle von Lab Investigations

Herr A.G. verfügt über umfassende und solide Fachkenntnisse, die er sicher in der
Praxis einsetzt. Dank seiner schnellen Auffassungsgabe überblickt er auch komplexe Zusam-
menhänge sofort und erkennt das Wesentliche.
Herr A.G. identifiziert sich mit seinen Aufgaben, überzeugt durch seinen Leistungs-
willen und seine stetige Bereitschaft, auch zusätzliche Verantwortung zu übernehmen. Er ist
flexibel, vielseitig und für neue Vorhaben aufgeschlossen.
Er arbeitet stets zuverlässig und genau. Auch für unvorhergesehene Probleme findet Herr A.G. wirksame Lösungsansätze, die er stets erfolgreich in die Praxis umsetzt.
Wir sind mit den Leistungen von Herrn A.G. voll zufrieden.

Er kommt mit allen Ansprechpartnern gut zurecht und begegnet ihnen stets mit seiner
freundlichen, offenen und zuvorkommenden Art. Herr A.G. ist sicher in seinem
Verhalten und hat gute Umgangsformen.
Herr A.G. erhält dieses Zwischenzeugnis auf eigenen Wunsch. Wir danken ihm für
seine bisherige Mitarbeit.

2

Sonntag, 11. Mai 2014, 12:17

Kann mir keiner helfen?

Ich würde nur gern wissen, ob das Zeugnis nocht gut oder befiriedigend ist, und an welchen Formulierungen Ihr das fest macht.

Viele Grüße
Atze

3

Montag, 12. Mai 2014, 11:28

Bewertung dauert einige Zeit!

Nicht verzagen, Du bekommst irgendwann eine Bewertung.
Allerdings dauert es ne Weile.

4

Mittwoch, 30. Juli 2014, 11:35

Bewertung Zwischenzeugnis

Guten Tag Atze,

vielen Dank für das Einstellen Ihres Zwischenzeugnisses in unser System und das damit verbundene Vertrauen. Zugegebenermaßen liegt Ihr Zwischenzeugnis nun schon seit einigen Wochen in der Warteschleife. Das liegt daran, dass dieses kostenfreie Angebot sehr gut nachgefragt ist, so dass eine Antwort auf Ihre Anfrage erst jetzt möglich ist. Vielen Dank für Ihr Verständnis! Für eine mögliche weitere Zeugnisbewertung nutzen Sie am besten die beschleunigte Bewertung. Dann kann Ihr Arbeitszeugnis innerhalb kurzer Zeit analysiert und bewertet werden.

Im formalen Aufbau entspricht das vorliegende Zwischenzeugnis den Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Ein solches besteht aus Einleitung, Unternehmens- und Aufgabenbeschreibung, Leistungsbeurteilung, Verhaltensbewertung und Schlussformel. Dabei können diese Punkte auch in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

In der Gesamtübersicht erteile ich dem Zwischenzeugnis ein "Befriedigend". Diese Bewertung resultiert aus den gewählten bewertenden Formulierungen und dem Einsatz (oder Nichteinsatz) passender Verstärker wie "stets", "jederzeit", "immer" oder ähnlichen. Fehlt im Zusammenhang mit einer bewertenden Aussage ein solcher Verstärker, dann kann dies als Abwertung verstanden werden.

Hier einige Bemerkungen zu einzelnen Passagen:

Zitat


Herr A.G. verfügt über umfassende und solide Fachkenntnisse, die er sicher in der
Praxis einsetzt.

Im Eingang der Leistungsbeurteilung werden Ihre grundlegenden Leistungsvoraussetzungen als umfassend, solide und sicher an Anwendung beschreiben. Das klingt zunächst gut, kann aber wegen des fehelenden Verstärkers nur mit 3 bewertet werden.

Zitat

Dank seiner schnellen Auffassungsgabe überblickt er auch komplexe Zusam-
menhänge sofort und erkennt das Wesentliche.

Auch hier neige ich in der Bewertung zu einer 3. Zwar kann die Aussage auch als 2 verstanden werden, allerdings stellt die Einschränkung auf das "Wesentliche" eine beabsichtige oder unbeabsichtigte Abwertung dar.


Zitat

Herr A.G. identifiziert sich mit seinen Aufgaben, überzeugt durch seinen Leistungs-
willen und seine stetige Bereitschaft, auch zusätzliche Verantwortung zu übernehmen. Er ist
flexibel, vielseitig und für neue Vorhaben aufgeschlossen.

Hier wird Ihre Motivation umschrieben. Weitgehend fehlen auch hier passende Verstärker zur positiven Aussage, was wiederum zu einer 3 in der Bewertung führt. Lediglich die Aussage der "stetigen Bereitschaft, auch zusätzliche Verantwortung zu übernehmen" ließe auf eine 2 schließen. Allerdings wird hier nicht ausgedrückt, ob und wie diese Bereitschaft auch in konkretes Handeln umgesetzt wurde.

Zitat

Er arbeitet stets zuverlässig und genau. Auch für unvorhergesehene Probleme findet Herr A.G. wirksame Lösungsansätze, die er stets erfolgreich in die Praxis umsetzt.

Ihre Arbeitsweise wird als "stets zuverlässig und genau" und "stets erfolgreich" beurteilt. Dafür eine 2. Hier passen Aussage und Verstärker zusammen.

Zitat

Er kommt mit allen Ansprechpartnern gut zurecht und begegnet ihnen stets mit seiner
freundlichen, offenen und zuvorkommenden Art. Herr A.G. ist sicher in seinem
Verhalten und hat gute Umgangsformen.

Die Verhaltensbewertung ist mangelhaft und wenig aussagekräftig. Generell soll in der Verhaltensbewertung das Auftreten gegenüber Vorgesetzten, Mitarbeitern und Kunden in genau dieser Reihenfolge eingeschätzt werden. Das hat sich als Standard durchgesetzt. Abweichungen davon werden generell schon einschränkend und abwertend betrachtet. Daher muss diese Passage mit 3 bewertet werden, könnte aber sogar auch als 4 verstanden werden, auch wenn sich inhaltlich andere Schlussfolgerungen ergeben könnten.

Die Schlussformel ist für ein Zwischenzeugnis akzeptabel, spricht jedoch nicht von besonderer Wertschätzung. Mit dem Hinweis auf den Dank für "die bisherige Mitarbeit" ohne bewertende Aussage und Verstärker darf hier auf eine 4 abgestellt werden.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Bewertung weitergeholfen zu haben.


Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM


5

Samstag, 9. August 2014, 16:47

Vielen Dank für Ihre Ausführungen.

6

Samstag, 9. August 2014, 16:59

...Und dies konnte ich daraus machen.

Aufgrund des ungerechtfertigt schlechten Zeugnisses (siehe oben) habe ich dieses "reklamiert" und folgendes daraus machen können:
Bitte nochmals um Einschätzung, ob es nun "gut" oder "sehr gut" ist.

Herr A. G. verfügt über umfassende und solide Fachkenntnisse, die er jederzeit
sicher und zielgerichtet in der Praxis einsetzte. Dank seiner guten Auffassungsgabe überblickte
Herr A. G. auch komplexe Zusammenhänge sofort, erkannte das Wesentliche und
fand schnell Lösungen.
Herr A. G. identifizierte sich voll mit seinen Aufgaben, überzeugte durch großen
Leistungswillen und seine stetige Bereitschaft, auch zusätzliche Verantwortung zu übernehmen.
Er war jederzeit flexibel, vielseitig interessiert und für neue Vorhaben stets aufgeschlossen. Er
arbeitete stets zuverlässig und genau. Auch für unvorhergesehene Probleme fand Herr A. G. immer wirksame Lösungsansätze, die er stets erfolgreich in die Praxis umsetzte.
Wir waren mit den Leistungen von Herrn A. G. stets voll zufrieden.

Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Mitarbeitern war einwandfrei. Er kam mit allen
Ansprechpartnern gut zurecht und begegnete ihnen stets mit seiner korrekten, freundlichen und
offenen Art. Herr A. G. war immer hilfsbereit, sicher in seinem Verhalten und hatte
gute Umgangsformen.

Herr A. G. verlässt unser Unternehmen im beiderseitigen Einvernehmen. Wir
danken ihm für seine Mitarbeit und wünschen ihm für seine weitere Zukunft alles Gute .

7

Dienstag, 20. Januar 2015, 12:57

Das Zeugnis bewegt sich jetzt zwischen 2 und 3 und müsste insgesamt mit 3 bewertet werden.

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM