Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Donnerstag, 17. April 2014, 11:44

Arbeitszeugnis Hörgeräteakustiker

: Bitte um Bewertung ich habe irgendwie ein ungutes Gefühl

Habe hier mal nur die zweite also wichtigere Seite abgetippt:

Herr XY erledigte die ihm übertragenen Aufgaben zu unserer vollsten Zufriedenheit. Er verfügte über ein hervorragendes, jederzeit verfügbares Fachwissen, arbeitete selbständig nach klarer, eigener Planung und erzielte stets gute Lösungen. Er identifizierte sich mit seinen Aufgaben und dem Unternehmen. Er führte seine Aufgaben stets mit Umsicht, Eigeninitiative und Engagement aus.

Er war ein ausdauernder und belastbarer Mitarbeiter, der sorgfältig und genau arbeitete. Er ist vertrauenswürdig und bereit Verantwortung zu übernehmen.

Wir kennen Herrn XY als hilfbereiten Kollegen. Sein Auftreten und Verhalten gegenüber Kunden, den Kollegen und Vorgesetzten war freundlich und einwandfrei.

Das Arbeitsverhältnis endet am 30.06.2014 durch arbeitgeberseitige, betriebsbedingte, fristgemäße Kündigung.

Wir wünschen Herrn XY auf seinem weiteren Berufs- und Lebensweg alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

2

Montag, 2. Juni 2014, 11:22

Bewertung Arbeitszeugnis Hörgeräteakustiker

Guten Tag Akustikuss,

zunächst vielen Dank für die Übertragung des Ausschnittes aus dem Arbeitszeugnis. für die verspätete Antwort entschuldige ich mich. Wie sie sehen gibt es für dieses kostenfreie Angebot immer reichlich zu tun. Daraus resultieren auch die Verzögerungen in der Beantwortung der Nachfragen.

Formell scheint das vorgelegte Arbeitszeugnis den Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis zu entsprechen. Ein solches ist strukturiert in Einleitung, Unternehmens- und Aufgabenbeschreibung, Leistungsbeurteilung, Verhaltensbewertung und Schlussformel.

Im Gesamtüberblick erteile ich dem vorliegenden Arbeitszeugnis ein "Befriedigend". Möglicherweise war hier eine Einschätzung mit "Gut" vorgesehen, allerdings sprechen einige Formulierungen und fehlende Passagen eher für eine 3. Diesbezüglich kann ich Ihre Bedenken verstehen.

Hier einige detailliertere Einschätzungen:

Zitat

Herr XY erledigte die ihm übertragenen Aufgaben zu unserer vollsten Zufriedenheit.

Das entspricht einer 2. Für eine 1 fehlt hier der notwendige Verstärker, so dass es dann heißen müsste "stets zu unserer vollsten Zufriedenheit".


Zitat

Er verfügte über ein hervorragendes, jederzeit verfügbares Fachwissen, arbeitete selbständig nach klarer, eigener Planung und erzielte stets gute Lösungen

Auch hier vergebe ich eine 2, vor allem gerechtfertigt durch die Formulierung "stets gute Lösungen". Was die hier beschriebenen Leistungsvoraussetzungen anbetrifft könnte hier auch eine 1 gegeben werden.


Zitat

Er identifizierte sich mit seinen Aufgaben und dem Unternehmen. Er führte seine Aufgaben stets mit Umsicht, Eigeninitiative und Engagement aus.

Auch für diese Passage wird eine 2 gegeben. allerdings wird ab hier das Zeugnis zunehmend oberflächlicher und teils widersprüchlicher.

Zitat

Er war ein ausdauernder und belastbarer Mitarbeiter, der sorgfältig und genau arbeitete. Er ist vertrauenswürdig und bereit Verantwortung zu übernehmen.

Die hier an und für sich gute Bewertung wird durch das Fehlen der Verstärker auf 3 abgewertet.

Zitat

Wir kennen Herrn XY als hilfbereiten Kollegen. Sein Auftreten und Verhalten gegenüber Kunden, den Kollegen und Vorgesetzten war freundlich und einwandfrei.

Auch hier wird mit 2 bewertet, allerdings fehlen auch hier die Verstärker, so dass dies auch nur eine 3 ergibt.

In der Schlussformel fehlt jeglicher Ausdruck des Bedauerns über Ihr Ausscheiden. Das könnte auch so verstanden werden, dass man froh ist, Sie nicht weiter beschäftigen zu müssen. Dafür eine schwache 3.

Insgesamt führen diese einzelnen Bewertungen dazu, dass das Zeugnis insgesamt nur als "Befriedigend" verstanden werden könnte.

Hier empfehle ich Ihnen, eine Nachbearbeitung durch den Arbeitgeber anzustreben.

Dafür wünsche ich Ihnen viel Erfolg.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM