Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Mittwoch, 9. April 2014, 20:11

3 Zeugnisse Gesundheits und Krankenpflege

Hallo,

ich möchte dies beiden Zeugnisse meiner jetzigen Bewerbung beilegen. Jedoch bin ich mir nicht sicher wie die Beurteilung 1 im Verhältnis zu den beiden Arbeitszeugnissen steht, da diese sich ehr im sehr guten bereich zu bewegen scheinen. In Beurteilung 1 scheint mir der Verfasser nicht geübt gewesen zu sein, im schreiben von Beurteilungen. Ich ging eigentlich davon aus auch eine sehr gute Beurteilung bekommen zu haben, jedoch scheinen einige Stellen etwas frei formuliert worden zu sein. Der Eindruck kann aber auch meinerseits teuschen.

Meine Frage wäre an dieser Stelle, sind in den Beiden Zeugnissen negative Punkte enthalten, die ich wissen sollte, da ich denke diese Zeugnisse bedenkenlos beilegen zu können und sollte ich die Beureilung mit beilegen oder lieber beiseite lassen?

Ich würde mich über eine schnelle Antwort freuen, denn ich möchte die Bewerbung morgen abgeben, wenn möglich. Ich bedanke mich bei allen Bewertenden für den Service!

PS:Sollten Fehler enthalten sein liegt dies am Texterfassungstool das nach dem Scannen genutzt wurde.



Beurteilung 1
Herr [...] über eine Arbeitsvermittlungsfirma
lm ... beschäftigt.
Der ..., mit einer Kapazität von 150 Betten, gehört zur [...].
Der [...] ist eine Klinik für Neurologie und behandelt alle Erkrankungen des
Gehirns, des Rückenmarks, der peripheren Nerven und der Muskulatur und bietet
Rehabilitation in den Phasen B, C und D(Früh-, weiterführende Rehabilitation, AHB) an.
Um für unsere Patienten den größtmöglichen Therapieerfolg zu .rzi.l.n, arbeitet die Pflege
eng mit der Neuropsychologie, Logopädie, Ergotherapie, Physiotherapie, Physikalischen
Therapie, dem Sozial- und dem ärztlichen Dienst zusammen.
Herr ... ist im Phase B

Bereich auf der Station C3 im Drei-Schicht
System eingesetzt.
Er hatte sich dort schnell eingearbeitet, hatte sich gut ins Team integriert und seine Arbeit
dort stets umsichtig, gewissenhaft, zuverlässig und genau durchgeführt.
Patienten, Angehörigen, Kollegen und Vorgesetzten begegnet er stets mit seiner
freundlichen, offenen und zuvorkommenden Art.
Die Aufgaben von Herrn [...] sind die grund- und behandlungspflegerische Versorgung aller
Patienten, in seinem Ausbildungsrahmen, und unter Berücksichtigung der unterschiedlichen
Anforderu ngen der neu rologischen Defizite.
Weitere Aufgaben umfassen die Sicherung einer prozessorientierten Frührehabilitationspflege
durch Abstimmen mit Mitarbeitern anderer Berufsgruppen sowie eine patientenbezogene
Problem- und Zielabstimmung in Teamkonferenzen.
Dank seiner schnellen Auffassungsgabe überblickte Herr Cura auch schwierige Situationen
sofort und erkennt dabei das Wesentliche.

Herr [...]überzeugt durch seinen hohen Leistungswillen und stetige Bereitschaft, auch
zusätzliche Verantwortung zu übernehmen.
Auch starkem Arbeitsanfall ist er jederzeit gewachsen.
federzeit
arbeitet Herr [...] sehr umsichtig, gewissenhaft, zuverlässig und genau.
Auch für unvorhergesehene Probleme findet Herr [...] wirksame Lösungsansätze, die er
stets erfolgreich in die Praxis umsetzt'
Wir waren mit seinen Leistungen immer sehr zufrieden.
Herr Cura kommt mit allen Ansprechpartnern gut zurecht und begegnet ihnen stets mit
seiner freundlichen, offenen und zuvorkommenden Art.
Wir danken ihm für seine Mitarbeit und wünschen ihm für seine Ausbildung und für die
Zukunft alles Cute und viel Erfolg.

Arbeitszeugnis 2

[...] in der Häuslichen Krankenpflege als Pfleger beschäftigt.
Aufgrund seiner sehr guten pflegerischen Vorkenntnisse, welche er sich
in seiner Ausbildung zum Krankenpflegehelfer erwarb, gelang es Herrn
[...] sehr schnell, sich in den strukturierten Tagesablauf in der
Häuslichkeit unserer Patienten einzuarbeiten.
Zu seinen Aufgaben gehörten folgende Tätigkeiten:
- Durchführung der Grundkrankenpflege nach den AEDL's nach
Krohwinkel
- Beobachten, Erkennen und Beurteilen des Zustandes und der
Veränderung im Verhalten und Befinden der Patienten und
Weitergabe wichtiger lnformationen an das Pflegefachpersonal
sowie an den Arzt
- unter Anleitung und Beaufsichtigung selbstständiges Ausführen
von ärztlichen Verordnungen z. B. Medikamentengabe und
lnjektionen
- Durchführung von Krankenbeobachtung und deren richtige
Dokumentation in der Patientenakte
- Erstellen von Pflegeplanungen
- Mitarbeit bei der Qualitätssicherung
Durch seine selbstsichere und korrekte Arbeitsweise fiel es ihm leicht, die
ihm gestellten Aufgaben stets zu unserer vollsten Zufriedenheit
auszuführen. Herr [...] erfasst schnell lnformationen, ist fähig diese zu
bewerten sowie zeit- und adressatengerecht weiterzuleiten. Die
Dokumentation führt er sach- und fachgerecht durch, gern übernimmt
Herr [...] auch zusätzliche Aufgaben.
Herr [...] geht stets auf die Bedürfnisse der Patienten ein und
berücksichtigt deren Gewohnheiten sowie deren Umfeld beim
Durchführen der Pflege.
Hygienische Vorschriften finden bei ihm große Beachtung und werden
stets in seine Arbeit eingebundm. Arbeitsmittel setzt er gezielt und
wirtschaftlich ein.
Sein Verhalten Vorgesetzten, Mitarbeitern und Patienen gegenüber ist
stets einwandfrei.
Herr [...] verlässt die Häusliche Krankenpflege [...] auf
eigenen Wunsch, da er am ... seine Ausbildung zum
Gesundheits- und Krankenpfleger beginnt.
Für seine geleistete Arbeit bedanken wir uns bei Herrn ... und
wünschen ihm für seine Ausbildung sowie für seinen weiteren
Lebensweg alles Gute.




ZEUGNIS 3
in unserem Unternehmen als Gesundheits- und Krankenpflegehelfer tätig.
XXX stellt bei Personalengpässen im medizinischen Bereich Krankenhäusern, Rehakliniken, Altenheimen usw. examinierte Fachkräfte zur Verfügung.
Die Überlassung erfolgt im Rahmen des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes. Wir
bitten unsere Kunden regelmäßig, die Leistungen der eingesetzten Mitarbeiter zu
beurteilen. Diese Beurteilungen bilden die Grundlage für dieses Zeugnis.
Die Art unserer Dienstleistung bringt es mit sich, dass unsere Mitarbeiter aufgrund
häufig wechselnder Anforderungen über ein hohes Maß an persönlicher Flexibilität
und Anpassungsfühigkeit verfügen müssen. Durch die wechselnden Aufgaben bei
unseren Kunden in den unterschiedlichsten Fachbereichen, können unsere Mitarbeiter beachtliche Erfahrungen sammeln und sich beruflich weiterentwickeln.
Herr ... war im Laufe seiner Tätigkeit in unserem Auftrag in verschiedenen neurologischen Rehabilitationskliniken eingesetzt. Herr [...] erfüllte die ihm übertraoene::
Aufgaben stets zur vollsten Zufriedenheit unserer Kunden. Hervorzuheben
ist sein großes Pflichtbewusstsein und Einfühlungsvermögen. Seine sehr guten
Fachkenntnisse und pflegerischen Fähigkeiten setzte er verantwortungsbewusst
und sinnvoll zum Wohle der Patienten ein. Er war jederzeit zuverlässig, pünktlich
und freundlich. Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzen, Mitarbeitern und Kollegen
war einwandfrei.
Herr ... scheidet mit dem ... auf eigenen Wunsch aus unserem
Untemehmen aus.
Wir würden Herrn ... jederzeit gerne wieder bei uns einstellen. Für seine berufliche und persönliche Zukunft wünschen wir ihm alles erdenklich Gute.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Alex85« (9. April 2014, 20:16)


2

Donnerstag, 22. Mai 2014, 09:01

Empfehlung für die Verwendung der Arbeitszeugnisse

Guten Tag Alex85,

auch wenn diese Empfehlung möglicherweise zu spät kommt, möchte ich es nicht versäumen, mich zu Ihrem Anliegen zu äußern. Die Verspätung resultiert aus der großen Nachfrage für dieses kostenfreie Angebot.

Grubndsätzlich können alle drei Beurteilungen/Zeugnisse in der Gesamtübersicht mit "Gut" bewertet werden, wobei hier in der Reihenfolge eine stete Steigerung zu erkennen ist. Besonders im letzten Arbeitszeugnis lässt sich eine deutliche Tendenz zum "sehr Gut" ablesen.

Davon ausgehend, dass die Zeugnisse hier in einer chronologischen Reihenfolge vorliegen empfehle ich, alle drei Zeugnisse der Bewerbung beizulegen. Damit unterstreichen sie Ihre Entwicklungsfähigkeit bei durchgehend guten Leistungen und einem nicht zu beanstandendem Verhalten.

Ausreichend kann es auch sein, nur das letzte Arbeitszeugnis beizulegen, da ein neuer Arbeitgeber sich tendenziell eher für die letzte Entwicklung seiner zukünftigen Beschäftigten interessiert.

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Hinweisen weitergeholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM


3

Donnerstag, 22. Mai 2014, 16:50

Besten Dank für die Analyse. Schön zu wissen das es nichts groß zu beanstanden gibt. Beurteilung 1 habe ich bei meiner Bewerbung weg gelassen, da ich mir bei einigen Stellen nicht ganz sicher war und sie auf mich ehr einen durchschnittlichen Eindruck gemacht hat. Diese Beurteilung wurde auch nicht von einem Personaler erstellt.