Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

Mustermann

unregistriert

1

Dienstag, 8. April 2014, 18:18

Arbeitszeugnisbewertung Werkzeugmechaniker

Hallo zusammen,

ich würde mich freuen wenn ich von euch eine Bewertung von dem Zeugnis erhalten könnte.
Vielen Dank im voraus.
Herr XY geboren am ....
war vom bis in unserem Betrieb beschäftigt.

Von 2007 bis 2009 haben wir Herrn XY als Facharbeiter i unserem Vorrichtungsbau eingesetzt. Er arbeitete im Bereich der Vorfertigung unserer Abteilung Maschinenbau.

Sein Aufgabengebiet umfasste:

Bedienung von konventionellen Drehmaschinen
Bedienung von konventionellen und CNC-gesteuerten Fräsmaschinen
Anfertigung von einfachen Maschinen- und Grundgestellen aus Stahlprofilen
Wartungsarbeiten an unseren eigenen Anlagen oder bei unseren Kunden
Montagen der von uns hergestellten Anlagen bei unseren Kunden

Herr XY arbeitete nach vorhandenen Konstruktionszeichnungen oder nach Angaben seiner Vorgesetzten.

Von 2009 bis 2012 arbeitete Herr XY als Facharbeiter in unserem Bereich Lasertechnik.

Sein Aufgabengebiet umfasste:

Programmieren der Laseranlagen
Einlesen von Laserprogrammen
Erstellen von Laserparametern um ein gutes Schneidergebnis zu erzielen
Einrichten der vorhandenen Anlagen imcl. Aufrüsten von Werkzeugen
Qualitätskontrolle der gefertigten Teile
Kommissionierung der gefertigten Teile
Wartung und Pflege der Anlagen
Kundenbetreuung im Bereich Lasertechnik

Herr XY besitzt eine gute Auffassungsgabe und arbeitete selbstständig, sorgfältig und mit technischer Präzision. Aufgrund seines guten Fachwissens war Herr XY stets in der Lage, die ihm übertragenen Aufgaben vollumfänglich zu erledigen. Er arbeitete sich schnell und sicher in neue Aufgabengebiete ein, sodass er in diesen Bereichen bereits nach kurzer Einarbeitungszeit vollkommen selbstständig arbeitete. Er fand sich auch in neuen Situationen schnell zurecht und war in der Lage, komplizierte Zusammenhänge schnell zu erfassen und die notwendigen Arbeitsschritte dann umzusetzen.

Herr XY hat die ihm übertragenen Aufgaben stets zu unserer vollsten Zufriedenheit erfüllt. Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Mitarbeitern und Firmenkunden war jederzeit korrekt.

Herr XY verlässt unseren Betrieb zum heutigen Tag auf eigenen Wunsch um sich beruflich weiterzubilden. Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit und wünschen Herrn XY für seine berufliche und private Zukunft alles Gute.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mustermann« (8. April 2014, 18:33)


2

Montag, 19. Mai 2014, 20:59

Bewertung Arbeitszeugnis Werkzeugmechaniker

Guten Tag Mustermann,

vielen Dank für die Übertragung Ihres Arbeitszeugnisses zur Bewertung. Für die verspätete Rückmeldung möchte ich mich entschuldigen. Wie Sie sehen, haben wir sehr gut zu tun.

Nun aber zu Ihrem Anliegen.

In der Form entspricht das vorgelegte Arbeitszeugnis den Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Es ist strukturiert in Einleitung, Unternehmens- und Aufgabenbeschreibung, Leistungsbeurteilung, Verhaltensbewertung und Schlussformel.

In der Gesamtübersicht möchte ich dieses Zeugnis mit "Gut" bewerten. Dabei fällt auf, dass hier Einzelbewertungen zwischen "Befriedigend" und "Sehr Gut" schwanken. Das lässt darauf schließen, dass entweder der Ersteller des Zeugnisses wenig erfahren ist oder noch deutliche Reserven in einzelnen Bereiche liegen.

Eine detailliertere Bewertung Ihres Arbeitszeugnisses folgt hier:

Zitat

Herr XY besitzt eine gute Auffassungsgabe und arbeitete selbstständig, sorgfältig und mit technischer Präzision.

Hier werden Ihre grundsätzlichen Voraussetzungen zur Erfüllung der Ihnen übertragenen Aufgaben eingeschätzt. Aufgrund fehlender Verstärker wie "stets" oder "jederzeit" gibt es dafür eine 3. Das folgert daraus, dass zwar die Voraussetzungen selbst als gut umschrieben werden, bei fehlenden Verstärkern jedoch stets eine Abwertung erfolgt.


Zitat

Aufgrund seines guten Fachwissens war Herr XY stets in der Lage, die ihm übertragenen Aufgaben vollumfänglich zu erledigen.

Für diesen Passus erteile ich eine 2 mit Tendenz zur 1. Allerdings fehlt mir zur 1 ein deutlicher Hinweis, dass sie nicht nur "in der Lage" waren, sondern dies auch stets umgesetzt haben.

Zitat

Er arbeitete sich schnell und sicher in neue Aufgabengebiete ein, sodass er in diesen Bereichen bereits nach kurzer Einarbeitungszeit vollkommen selbstständig arbeitete. Er fand sich auch in neuen Situationen schnell zurecht und war in der Lage, komplizierte Zusammenhänge schnell zu erfassen und die notwendigen Arbeitsschritte dann umzusetzen.

Auch dafür vergebe ich eine 2, ohne besonderen Kommentar. Dieser würde eher dem aus dem Vorabschnitt ähneln.

Zitat

Herr XY hat die ihm übertragenen Aufgaben stets zu unserer vollsten Zufriedenheit erfüllt.

"Stets zur vollsten Zufriedenheit" entspricht einer 1.

Zitat

Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Mitarbeitern und Firmenkunden war jederzeit korrekt.

Die Verhaltensbeurteilung schätze ich mit 2 ein. Für eine 1 hätte es zumindest "stets vorbildlich" sein müssen. Aber ein "Gut" ist durchaus ok.


Zitat

Herr XY verlässt unseren Betrieb zum heutigen Tag auf eigenen Wunsch um sich beruflich weiterzubilden. Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit und wünschen Herrn XY für seine berufliche und private Zukunft alles Gute.

Die Schlussformel wird von mir mit einer 3 bewertet. Zum einen ist hier der Grund des Ausscheidens sehr schwammig und wenig nachvollziehbar gehalten. Weiterhin fehlt hier absolut ein Bedauern über Ihr Ausscheiden aus dem Unternehmen. Die Zusammenfassung der Leistung wird auch nur mit "guter Zusammenarbeit" umschrieben. Hier fehlt wiederum der Verstärker, was eine 3 rechtfertigt.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Bewertung weitergeholfen zu haben.

Mit den besten Grüßen und Wünschen

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM