Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Dienstag, 1. April 2014, 15:05

Zwischenzeugnis bei befristetem Vertrag ohne Übernahme - Kaufm. Fachkraft

Hallo,

der befristete Vertrag wird nicht verlängert. Ein Wechsel in eine andere Stelle ist nicht möglich. Das ständige Nachfragen meinerseits, ob ich nun mit einer Vertragsverlängerung rechnen kann, führten zu Spannungen. Die Aufgaben füllten nicht die dafür vorgesehene Stundenzahl. Mein Wunsch die Tätigkeit im Umfang und inhaltlich auszubauen, wurde nicht beführwortet. Nun möchte ich gern wissen, ob sich diese Spannung im Zeugnis wieder findet. Mit diesem Zwischenzeugnis muß ich mich wieder bewerben können. Meine vorherigen Zeugnisse waren alle sehr gut.

Diese befristete Stelle war für mich ein Wiedereinstieg ins Berufsleben und in die Firma gedacht. Meinem direkten Vorgesetzten war seit Beginn bekannt, das ich einen Stellenausbau oder andere Folgeverwendung anstrebe. Meine interne Bewerbung auf eine Stelle, gemäß meiner Qualifikation, erhielt nicht seine Zustimmung, obwohl ich neben meinen Aufgaben schon viele diesbezügliche Aufgaben für ihn konzeptionell übernommen habe. Die Ausarbeitungen dafür mit dem PC (andere Programme) privat in meiner Freizeit erstellte.

Nachfolgend der Text vom Zwischenzeugnis.

Ich danke Ihnen für Ihre Unterstützung.

Mit freundlichen Grüßen


Zwischenzeugnis

Frau Vorname Name, geboren am xx.xx.xxxx, ist seit dem xx.xx.xxxx im Geschäftsbereich (Bezeichnung) als Mitarbeiterin (Bezeichnung) in unserem Unternehmen tätig.

Die (Firmenbezeichnung) ist ein Unternehmen der (Bezeichnung) Group, die Produkte und Systemlösungen zur Thematik (Bezeichnung) mit über 900 Mitarbeitern entwickelt, produziert und vertreibt. (Produktsparten) haben (Firmenbezeichnung) als führenden Anbieter in Europa etabliert. (Firmenbezeichnung) steht für Innovation, Qualität und Service.

In ihrer Position ist Frau (Name) unter anderem mit folgenden Aufgaben betraut:

- Unterstützung der (Bezeichnung) bei der Abrechnung von (Teilbezeichnung) bis zur Schlussrechnung
- Federführende Kontrolle bei der Klärung von (Bezeichnung) in Kooperation mit dem jeweiligen (Bezeichnung)
- Mitwirkung bei der Vertragsbearbeitung gemöß (Recht) sowie (Recht) Schwerpunkt: Fakturierung

Frau (Name) verfügt über ein besonders fundiertes Fachwissen, welches sie stets in gewinnbringender Weise einsetzt. Zum Nutzen unseres Unternehmens erweitert und aktualisiert sie immer mit gutem Erfolg ihre umfassenden Fachkenntnisse durch regelmäßige Teilnahme an Weiterbildungsveranstaltungen.

Aufgrund ihrer genauen Analysefähigkeiten und ihrer schnellen Auffassungsgabe ist sie jederzeit in der Lage, auch schwierige Situationen sofort zutreffend zu erfassen und schnell gute Lösungen zu finden. Frau (Name) zeigt jederueit große Eigeninitiative und identifiziert sich immer voll mit ihren Aufgaben und unserem Unternehmen, wobei sie auch durch ihre große Einsatzfreude überzeugt. Auch in Situationen mit großem Arbeitsaufkommen erweist sie sich immer als in hohem Maße belastbar.

Alle Aufgaben führt sie vollkommen selbstständig ,sehr sorgfältig und planvoll durchdacht aus. Sie agiert immer ruhig, überlegt und zielorientiert und in hohem Maße präzise. Dabei überzeugt sie stets in guter Weise sowohl in qualitativer als auch in quantitativer Hinsicht. Frau (Name) ist in hohem Maße zuverlässig.

Für alle auftretenden Probleme findet sie ausnahmslos gute Lösungen. Die Leistungen von Frau (Name) finden jederzeit und in jeder Hinsicht unsere volle Anerkennung.

Sie wird wegen ihres freundlichen und ausgeglichenen Wesens geschätzt. Ihr Verhalten zu Vorgesetzten, Kolleginnen und Kollegen sowie Kundinnen und Kunden ist korrekt.

Dieses Zwischenzeugnis wird auf Wunsch von Frau (Name) erteilt. Diesem Wunsch entsprechen wir gerne, da das Arbeitsverhältnis aufgrund der Zeitbefristung zum xx.xx.xxx enden wird.

(Ort), xx.xx.xxxx

(Firmenbezeichnung)

i.V. (Vorname Name) i.A. (Vorname Name)
(Leitung Personalmanagement) (Personalmanagement)

2

Freitag, 2. Mai 2014, 09:20

Bewertung Zwischenzeugnis Kaufmännische Fachkraft

Guten Tagen Query,

zunächst einmal recht vielen Dank für die Übertragung des Zwischenzeugnisses und für das damit verbundene Vertrauen. Gemäß Ihres Wunsches möchte ich dieses Arbeitszeugnis hier einer Bewertung unterziehen.

Im formalen Aufbau entspricht das übermittelte Zwischenzeugnis den Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Es ist untergliedert in Einleitung, Unternehmens- und Aufgabenbeschreibung, Leistungsbeurteilung, Verhaltensbeurteilung und Schlussformel.

Im Überblick bewerte ich das vorliegende Zwischenzeugnis mit "Gut". Dabei können einzelne Passagen mit "Sehr Gut", andere wiederum aber auch nur als "Befriedigend" bewertet werden.

Hier dazu einige detailliertere Bemerkungen:

Zitat

Frau (Name) verfügt über ein besonders fundiertes Fachwissen, welches sie stets in gewinnbringender Weise einsetzt. Zum Nutzen unseres Unternehmens erweitert und aktualisiert sie immer mit gutem Erfolg ihre umfassenden Fachkenntnisse durch regelmäßige Teilnahme an Weiterbildungsveranstaltungen.


Die Bewertung der beruflichen Grundvoraussetzungen und Ihrer allgemeinen Arbeitseinstellung bewerte ich mit 2. Im ersten Teil ließe sich hier auch auf eine 1 schließen. Dafür steht die Formulierung "stets in gewinnbringender Weise". In der Folge wird allerdings nur noch von "immer mit gutem Erfolg" gesprochen. Daher die Bewertung mit 2.

Zitat

Aufgrund ihrer genauen Analysefähigkeiten und ihrer schnellen Auffassungsgabe ist sie jederzeit in der Lage, auch schwierige Situationen sofort zutreffend zu erfassen und schnell gute Lösungen zu finden. Frau (Name) zeigt jederueit große Eigeninitiative und identifiziert sich immer voll mit ihren Aufgaben und unserem Unternehmen, wobei sie auch durch ihre große Einsatzfreude überzeugt. Auch in Situationen mit großem Arbeitsaufkommen erweist sie sich immer als in hohem Maße belastbar.

Auch den ersten Teil der Leistungsbewertung schätze ich mit 2 ein. Dafür steht die Betonung im Text auf "gut", verstärkt durch Attribute wie "jederzeit", "schnell" oder "immer". Für eine bessere Bewertung hätten hier mehr Superlative eingesetzt werden müssen. eine klare Abwertung ist hier allerdings nicht zu erkennen.

Zitat

Alle Aufgaben führt sie vollkommen selbstständig ,sehr sorgfältig und planvoll durchdacht aus. Sie agiert immer ruhig, überlegt und zielorientiert und in hohem Maße präzise. Dabei überzeugt sie stets in guter Weise sowohl in qualitativer als auch in quantitativer Hinsicht. Frau (Name) ist in hohem Maße zuverlässig.

Hier relativiert sich die Leistungsbeurteilung im ersten Teil auf 3, im zweiten Teil wird die 2 wieder bekräftigt. Vor allem im ersten Teil dieses Abschnittes wird zwar Lob ausgesprochen, aber kaum durch passende Vokabeln wie "stets" oder "jederzeit" bekräftigt. Dadurch entsteht eine Abwertung auf 3. Erst im zweiten Abschnitt ist hier wieder eine klare 2 erkennbar.

Zitat

Für alle auftretenden Probleme findet sie ausnahmslos gute Lösungen. Die Leistungen von Frau (Name) finden jederzeit und in jeder Hinsicht unsere volle Anerkennung.


Ihr Problemlösungsverhalten wird hier als gut beschreiben und ist entsprechend untermauert. Dafür eine 2.

Zitat

Sie wird wegen ihres freundlichen und ausgeglichenen Wesens geschätzt. Ihr Verhalten zu Vorgesetzten, Kolleginnen und Kollegen sowie Kundinnen und Kunden ist korrekt.


Die Verhaltensbeurteilung tendiert eindeutig zu einer 3. Hier werden keinerlei Verstärker eingesetzt und der gesamte sprachliche Stil lässt auf ein "Befriedigend" schließen. Das liegt möglicherweise an Ihrer Auseinandersetzung, die sie eingangs Ihrer Bitte geschildert haben. Muss aber nicht.

Die Schlussformel geht für ein Zwischenzeugnis soweit in Ordnung, muss aber in einem abschließenden Arbeitszeugnis deutlich anders aussehen. Dann sollte hier zumindest eine zusammenfassende Beurteilung erscheinen. Auch das Bedauern über das Ausscheiden aus dem Unternehmen und die Wünsche für eine gute Zukunft sind dann wichtig für die Gesamtbewertung des Arbeitszeugnisses.

Wenn sie sich mit diesem Arbeitszeugnis für de nächste Stelle bewerben wollen, sollten sie mit dem Arbeitgeber über Veränderungen sprechen, die zumindest auf ein eindeutige "Gut" hinweisen. Dazu habe ich Ihnen in den detaillierteren Bemerkungen einige Hinweise gegeben.

Ich hoffe, mit dieser Beurteilung Ihren Wünschen entsprochen zu haben. Mit den besten Grüßen und Wünschen

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM