Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Dienstag, 1. April 2014, 12:50

Bitte euch höflich um Bewertung und Verbesserungsvorschläge

Hallo zusammen!

Ich hab leider meinen Job verloren, die Kündigung erhalten. Sind gerade am Haus bauen und habe ein kleine Kind.
Läuft momentan echt alles aus dem Ruder.
Jetzt muss ich mich vollgas hinter die Jobsuche klemmen! Und da ist für mich das Zwischenzeugnis, habe noch Kündigungsfrist, sehr wichtig.

Deshalb bitte höflich um eure Meinungen. Vielen Dank euch!


Details: Gekündigt wurde mir per 31.03.2014
2 Monate Kündigungsfrist, bin aber bis 31.05.2014 freigestellt

Herr XY verfügt über eine gute Auffassungsgabe und arbeitet gewissenhaft und sorgfältig. Er ist pünktlich und verliert auch in hektischen Zeiten nicht die Übersicht.
Er verfügt über ein grosses berufliches Instrumentarium, um auch schwierige Aufgaben zu meistern. Seine Arbeit erledigt es pflichtbewusst und engagiert. Gegenüber Mitarbeitern und Vorgesetzten ist er stets freundliche und korrekt.

Das Arbeitsverhältnis endet am 31.05.2014 und diese Zwischenzeugnis wurde auf Wunsch von Herr XY ausgestellt.

2

Mittwoch, 2. April 2014, 09:56

Verbesserungsvorschlag

Hallo Bora,
""Herr XY verfügt über eine gute Auffassungsgabe und arbeitet gewissenhaft und sorgfältig"" da könnte man noch sehr gute Auffassungsgabe und arbeitet stets gewissenhaft und sorgfältig raus machen, dann wäre es meiner Meinung nach eine 2, so eher eine 3.
""Er ist pünktlich und verliert auch in hektischen Zeiten nicht die Übersicht."" Die Pünktlichkeit hier ist eher negativ zu sehen, denn das sollte man nicht hervorheben, denn Pünktlichkeit ist eine Selbstverständlichkeit. Es sei denn, man will damit ausdrücken, dass der jenige auch immer pünktlich die Arbeit verlassen hat und nicht zu Mehrarbeit bereit war, oder man hebt es hervor, weil es an anderer Stelle fehlte z.B. die Ordnung am Arbeitsplatz o. ä. Verliert auch in hektischen Zeiten.... ist nicht aus der Ruhe zu bringen. Hört sich gut an, kann aber auch bedeuten, er arbeitet seinen Stiefel runter und wird keinen Deut schneller, während alle anderen schon routieren um das Arbeitsaufkommen zu schaffen. Ich will nicht auf alles eingehen, aber das man dir für die gute Zusammenarbeit nicht dankt, dein Verhalten nur "korrekt" war und nicht eine gute Teamfähigkeit drin steht, das alles spricht meiner Meinung nach nicht für ein gutes Zeugnis. Da ist noch viel Luft nach oben. Ich hoffe ich konnte dir helfen.
VG
Samy