Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Montag, 17. März 2014, 11:51

Arbeitszeugnis Bankkauffrau

Hallo,

ich habe unten aufgeführtes Arbeitszeugnis erhalten und weiß nicht so ganz wie ich dieses interpretieren soll.

Ich hoffe Sie können mir hierbei helfen!

Vielen Dank schonmal!



Arbeitszeugnis:


Frau XXX, geboren am XXX in XXX war vom XXX bis zum XXX in unserem Unternehmen. Zuletzt war sie als Kundenberaterin tätig.

Frau XXX begann Ihre Ausbildung als Bankkauffrau am XXX in unserem Unternehmen die sie am XXX erfolgreich abschloss. Über die Leistungen während der Ausbildung gibt das Ausbildungszeugnis vom XXX Auskunft. Sie wurde nach der Beendigung ihrer Ausbildung am XXX als Angestellte unbefristet in unsem Unternehmen in der XXX eingesetzt.

- Langfristige Absicherung und Ausbau der Marktposition der Bank unter ertrags- und risikoorientierten Gesichtspunkten als zielorientierte Umsetzung der Strategie.

- Bedarfsgerechte und effiziente Beratung der zugeordneten Kunden zur individuellen Vermögensanlage/-bildung und zum Thema privaten Finanzierungsbedarf

- Kundenakquise

- Umsetzung des ganzheitlichen Kundenbetreuungskonzepts unter Berücksichtigung der Ziele und Wünsche der Kunden

Frau XXX überzeugte uns stets und in jeder Hinsicht durch ihre umfassenden und vielseitigen Fachkenntnisse. Sie hat die ihr gebotenen Möglichkeiten der beruflichen Weiterbildung stets mit guten Resultaten genutzt. Frau XXX verfügt über eine sehr gute und schnelle Auffassungsgabe kombiniert mit einem ausgesprochen gut strukturierten Denkvermögen, wodurch sie flexibel auf kurzfristige Problemstellungen reagieren konnte. Den Anforderungen und Belastungen ihres täglichen Arbeitsaufkommens war sie immer gut gewachsen. Sie zeichnete sich durch eine selbständige Arbeitsweise und durch Effizienz aus. Hervorzuheben sind ihr besonderes Engagement und ihre Eigeninitiative. Die Arbeitsleistung fand immer unsere volle Anerkennung.

Frau XXX hat ihre Position stets zu unserer vollen Zufriedenheit ausgeübt und unserer Erwartung in jeder Hinsicht gut entsprochen. Zu Kollegen und Vorgesetzten war ihr Verhältnis gut. Sie hat unsere Kunden jederzeit freundlich und fachgerecht bedient.

Frau XXX scheidet auf ihren eigenen Wunsch zum XXX aus, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. Wir danken ihr für das stets angenehme Arbeits- und Vertrauensverhältnis, bedauern ihr Ausscheiden und wünschen ihr für die berufliche und private Zukunft alles Gute und weiterhin Erfolg.

2

Montag, 24. März 2014, 08:49

Bewertung Zeugnis

Hallo MK1989,


anbei die gewünschte Einschätzung des Zeugnisses. Hierzu
beziehen wir bestimmte Signalworte ein und anhand derer unsere Einschätzung
erläutern.
Frau XXX überzeugte uns stets und in jeder Hinsicht durch ihre umfassenden und vielseitigen Fachkenntnisse.
Dieser Satz entspricht der Note 1 und kann nicht gesteigert
werden. Deutlich wird dieses durch die Verwendung der Worte „ in jeder
Hinsicht/stets“ dargestellt wird.


Sie hat die ihr gebotenen Möglichkeiten der beruflichen Weiterbildung stets mit guten Resultaten genutzt.

Dieser Satz entspricht der Note 2, was durch die Verwendung
der Worte „stets/guten“ dargestellt wird. Hier werden bestimmte Superlative,
wie beispielsweise „sehr" weggelassen, was einem Abzug entspricht.

Frau XXX verfügt über eine sehr gute und schnelle Auffassungsgabe kombiniert mit einem ausgesprochen gut strukturierten Denkvermögen, wodurch sie flexibel auf kurzfristige Problemstellungen reagieren konnte
Dieser Satz entspricht wieder der Note 1.

Den Anforderungen und Belastungen ihres täglichen Arbeitsaufkommens war sie immer gut gewachsen. Sie zeichnete sich durch eine selbständige Arbeitsweise und durch Effizienz aus
Dieser Satz entspricht der Note 2, was durch die Verwendung
der Worte „immer/gut“ dargestellt wird. Hier werden bestimmte Superlative, wie beispielsweise
„sehr" weggelassen, was einem Abzug entspricht.

Hervorzuheben sind ihr besonderes Engagement und ihre Eigeninitiative. Die Arbeitsleistung fand immer unsere volle Anerkennung.
Auch dieser Satz entspricht der Note 2, was durch die
Verwendung der Worte „immer/volle“ dargestellt wird. Hier werden bestimmte
Superlative, wie beispielsweise „vollsten" weggelassen, was einem Abzug
entspricht.

Frau XXX hat ihre Position stets zu unserer vollen Zufriedenheit ausgeübt und unserer Erwartung in jeder Hinsicht gut entsprochen.
Dieser Satz entspricht der Note 2, für die Note 1 fehlt das Wort "vollste.

Zu Kollegen und Vorgesetzten war ihr Verhältnis gut. Sie hat unsere Kunden jederzeit freundlich und fachgerecht bedient.
Diese Sätze entsprechen der Note 2, was durch die Verwendung
der Worte „gut/jederzeit“ dargestellt wird. Hier werden bestimmte Superlative,
wie beispielsweise „sehr“, weggelassen, was einem Abzug
entspricht.


Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und wünsche Ihnen
eine schöne Woche.
Wir geben keine Rechtsberatung! Die Bewertung dauert Ihnen zu lange? Sie können diese beschleunigen: Bewertung beschleunigen