Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Montag, 17. März 2014, 11:12

Arbeitszeugnis Hotelfachmann

Hallo, das ist ja mal eine tolles Forum!
Ich habe mal wieder alles gegeben und wurde nur ausgenutzt - daher war es der letzte Job in der Gastronomie. Mir wurde nach 5,5 Monaten in der Probezeit gekündigt. Ich würde nicht ins Team passen etc.
Fast alle Mitarbeiter waren um die 20-30 Jahre - ich war mit 40 Jahren schon Old-School und habe mir nicht immer alles gefallen lassen und auch neue Ideen mitgebracht.Mein Trinkgeld war ziemlich gut (also waren die Gäste wohl zufrieden).

Allerdings stelle ich mir ein wohlwollendes Arbeitszeugnis etwas anders vor - nur habe ich bei diesem Zeugnis einige Punkte gefunden die mir nicht so recht wohlwollend erscheinen. Daher einfach mal nachfolgend das Zeugnis zur Beurteilung:

Herr Müller, geboren am 11.11.1973, war vom 15. August 2013 bis zum 31.Januar 2014 als

Hotelfachmann

in unserem Hause beschäftigt.

Unser modern privat geführtes Haus....Details zur Firma

Herr Müller war seiner Mitarbeit auf allen Bereichen des Tagesgeschäftes und des Abendgeschäftes in unserem Hause tätig (wirklich so geschrieben!). Zu seinen Aufgaben gehörte unter anderem das Betreuen der Tagungen in unserem Hause, der Service in unserem a la carte Restaurant, das Betreuen von Bankettveranstaltungen bis zu 100 Personen uns Arbeiten an der Rezeption; Check In und Check Out von Gästen, sowie die telefonische Reservierungsannahme. Herr Müller wurde ebenfalls in unserem Cateringbereich eingesetzt und war dabei mit dem Auf- und Abbau sowie der Organisation diverser Caterings vertraut.

Herr Müller verfügte über gute praktische und theoretische Fachkenntnisse und erledigte seine Arbeit sorgfältig, verantwortungsbewusst und korrekt.

Wir kennen Herrn Müller als engagierten und fleißigen Mitarbeiter, der alle an Ihn gestellten Anforderungen zu unserer vollsten Zufriedenheit ausführte. Er war pünktlich, zuverlässig und hatte eine gute Akzeptanz im Team.

Wir wünschen Herrn Müller für seinen weiteren Berufsweg alles Gute und viel Erfolg.

Beispielhausen, 31.01.2014

Dieter Meier
-Geschäftsführung-

Ich bin gespannt was jetzt kommt....

Danke Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Grashüpfer« (17. März 2014, 11:39) aus folgendem Grund: nicht vollständig


2

Montag, 24. März 2014, 08:34

Bewertung Zeugnis

Hallo Grashüpfer,

anbei die gewünschte Einschätzung des Zeugnisses. Hierzu
beziehen wir bestimmte Signalworte ein und anhand derer unsere Einschätzung
erläutern.
Herr Müller verfügte über gute praktische und theoretische Fachkenntnisse und erledigte seine Arbeit sorgfältig, verantwortungsbewusst und korrekt.
Dieser Satz entspricht der Note 2. . Hier werden bestimmte Superlative, wie
beispielsweise „sehr“, weggelassen, was einem Abzug entspricht.

Wir kennen Herrn Müller als engagierten und fleißigen Mitarbeiter, der alle an Ihn gestellten Anforderungen zu unserer vollsten Zufriedenheit ausführte. Er war pünktlich, zuverlässig und hatte eine gute Akzeptanz im Team.
Diese Sätze entsprechen der Note 2, was durch die Verwendung
das Wort "vollsten" dargestellt wird. Hier werden bestimmte Superlative, wie
beispielsweise „immer/sehr gute"“, weggelassen, was einem Abzug entspricht.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und wünsche Ihnen schönen Start in die Woche.
Wir geben keine Rechtsberatung! Die Bewertung dauert Ihnen zu lange? Sie können diese beschleunigen: Bewertung beschleunigen