Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

sunshine

unregistriert

1

Samstag, 8. Februar 2014, 21:50

Arbeitszeugnis Kassiererin in einem Baumarkt

Hallo,

ich bin stark verunsichert wegen dem Arbeitszeugnis, dass ich erst zwei Monate nach der Kündigung wegen einer Insolvenz des Unternehmens erhalten habe. Ich musste dem Zeugnis sehr oft hinterher telefonieren und mailen, da ich mich nur noch an eine Zentrale der Unternehmensgruppe wenden konnte. Die Dame am Telefon sagte mir, dass Personalakten verschwunden seien und ich per Mail meine Tätigkeit und Werdegang beschreiben soll. Dies tat ich sofort. Zum Zeitpunkt meiner Kündigung war ich arbeitsunfähig. Mein zuerst befristeter Arbeitsvertrag wurde einmal befristet verlängert und danach in einen unbefristeten Arbeitsvertrag verlängert. Nach der Einarbeitungszeit an der Kasse selbst wurde ich auch an der Information eingesetzt. Ich habe außer der längeren Arbeitsunfähigkeit zum Ende nichts zu schulden kommen lassen und mir wurde das Gefühl gegeben, dass ich meine Aufgaben gut mache auch seitens des Chefs. Ich möchte gerne eine Bewertung des Zeugnisses haben, da mein Eindruck ist, dass das Zeugnis dem nicht gerecht wird.

Vielen Dank für jede Hilfe





Zeugnis

[b]
Frau..., geboren am..., trat am...in unser Unternehmen, Markt...., als Kassiererin ein.[/b]



Die Tätigkeit an der Kasse umfasste die Abwicklung sämtlicher Kassengeschäfte wie auch die Abwicklung von Kundenaufträgen. Außerdem gehörte zum Aufgabenfeld von Frau..., die Umgebung der Kasse gepflegt und ordentlich zu halten.


Ebenso wurde Frau... vertretungsweise an der Kundeninformation eingesetzt. Zu ihren Aufgaben gehörten als Ansprechpartnerin der Kunden die Entgegennahme und Weiterleitung von Reparaturen und Warenrücknahmen von Kunden. Des Weiteren bediente Frau... die Telefonzentrale und führte Marktdurchsagen durch. Auch die Planung der Kundenanlieferung wurde von ihr durchgeführt.


Frau... verfügt über ein gut fundiertes Fachwissen und war in der Lage, damit schwierige Aufgaben zu lösen.


Sie war jederzeit zuverlässig und gewissenhaft und zeigt stets Initiative, Fleiß und Eifer.


Frau... war eine stets ehrliche, pünktliche und fleißige Mitarbeiterin.


Die an sie gestellten Anforderungen und Aufgaben erfüllte Frau... stets zu unserer vollen Zufriedenheit.


Ihr Verhalten Vorgesetzten, Kollegen und Kunden gegenüber war gut.


Wir bedauern sehr, dass das Arbeitsverhältnis zum (Datum) leider betriebsbedingt aufgrund der Filialschließung endet. Wir danken für die hervorragende Zusammenarbeit und wünschen ihr auf ihrem weiteren Berufs- und Lebensweg alles Gute und weiterhin viel Erfolg.


Unternehmen


Ort, Datum




Unterschrift


Vor- und Zuname
Operatives Personalmanagement
Abteilungsleitung












2

Montag, 10. Februar 2014, 15:03

Arbeitszeugnis

Hallo Sunshine,

anbei die gewünschte Einschätzung des Zeugnisses. Hierzu beziehen wir bestimmte Signalworte ein und anhand derer unsere Einschätzung erläutern.

Zitat:

Frau..., geboren am..., trat am...in unser Unternehmen, Markt...., als Kassiererin ein

Die Tätigkeit an der Kasse umfasste die Abwicklung sämtlicher Kassengeschäfte wie auch die Abwicklung von Kundenaufträgen. Außerdem gehörte zum Aufgabenfeld von Frau..., die Umgebung der Kasse gepflegt und ordentlich zu halten.

Ebenso wurde Frau... vertretungsweise an der Kundeninformation eingesetzt. Zu ihren Aufgaben gehörten als Ansprechpartnerin der Kunden die Entgegennahme und Weiterleitung von Reparaturen und Warenrücknahmen von Kunden. Des Weiteren bediente Frau... die Telefonzentrale und führte Marktdurchsagen durch. Auch die Planung der Kundenanlieferung wurde von ihr durchgeführt.

Eine gute Einleitung mit allen wichtigen Informationen. Noch besser wäre es, wenn noch etwas zu dem Unternehmen und der Branche gesagt werden würde. Eine gute Übersicht über die verschiedenen Aufgabengebiete.

Zitat:

Frau... verfügt über ein gut fundiertes Fachwissen und war in der Lage, damit schwierige Aufgaben zu lösen.

Dieser Satz entspricht der Note 2. Die Worte „gut fundiertes Fachwissen“ entspricht der Note 3, wird aber durch die Wörter „schwierige Aufgaben zu lösen“ wieder aufgewertet.

Zitat:

Sie war jederzeit zuverlässig und gewissenhaft und zeigt stets Initiative, Fleiß und Eifer. Frau... war eine stets ehrliche, pünktliche und fleißige Mitarbeiterin. Die an sie gestellten Anforderungen und Aufgaben erfüllte Frau... stets zu unserer vollen Zufriedenheit.

Diese Sätze entsprechen der Note 2, was durch die Verwendung der Worte stets/vollen verdeutlicht wird. Hier werden bestimmte Superlative, wie beispielsweise „sehr“, „vollsten, oder in „hohen Maße“ weggelassen, was jeweils einem Abzug entspricht.

Zitat:

Ihr Verhalten Vorgesetzten, Kollegen und Kunden gegenüber war gut.

Dieser Satz entspricht der Note 2. Superlative bzw. Signalworte, wie stets/vorbildlich/sehr fehlen für die Note 1.

Zitat:

Wir bedauern sehr, dass das Arbeitsverhältnis zum (Datum) leider betriebsbedingt aufgrund der Filialschließung endet. Wir danken für die hervorragende Zusammenarbeit und wünschen ihr auf ihrem weiteren Berufs- und Lebensweg alles Gute und weiterhin viel Erfolg.


Dieser Satz entspricht der Note 2. Eher weniger positiv zu deuten ist die Tatsache, dass hier nur betriebsbedingte Gründe genannt werden, sodass man dies auch auf die Leistung von Frau .... zurückführen könnte. Eine sehr gute Note wäre hier:"Das Arbeitsverhältnis mit Frau …. endet zum heutigen Tag aus betrieblichen Gründen, da wir sie aus wirtschaftlichen Gründen leider nicht weiterhin beschäftigen können. Wir bedauern ihr Ausscheiden sehr, bedanken uns bei Frau …. für die sehr gute Arbeit und wünschen ihr für die Zukunft weiterhin alles Gute und viel Erfolg."
Wir geben keine Rechtsberatung! Die Bewertung dauert Ihnen zu lange? Sie können diese beschleunigen: Bewertung beschleunigen

sunshine

unregistriert

3

Samstag, 8. März 2014, 20:32

Ich hatte mir mehr erhofft....

Ich habe sowohl vom Zeugnis als auch von einer Antwort auf meinen Beitrag wirklich mehr erhofft :S. Ich habe vorher andere Bewertungen gelesen und hatte den Eindruck, da beschäftigt sich jemand wirklich mit dem Text. Aber genau die Stellen die angesprochen wurden, konnte ich mir selbst "ergoogeln" und auf die vielen Textpassagen, die mir Sorgen machen, wurde leider gar nicht eingegangen.


Und bei manchen Punkten kann ich gar nicht zustimmen. Die Einleitung und auch die Aufgabenbeschreibung ist sehr kurz und es gab wirklich wichtigere Aufgaben als die Kasse gepflegt und ordentlich zu halten ?( . Zusätzlich wird auch mit den weniger wichtigen Aufgaben begonnen und später erst die Aufgaben mit ein bisschen mehr Verantwortung erwähnt. Was mich am meisten aber gestört hat ist, dass der erste Satz zu der Tätigkeit im passiv geschrieben wurde. Klingt ein wenig so als wenn die Aufgaben nicht bewältigt worden wären oder nicht zufriedenstellend X( . Der mickrige Satz zum Verhalten konnte ich immer nur als eine 3 auf anderen Seiten finden?!? Eine 2 wäre für mich in Ordnung, eine 3 eigentlich nicht. Und bei dem letzten Satz bin ich auch nicht sicher aber durch eine Insolvenz ist es ja in Ordnung betriebsbedingt gekündigt zu werden weil das Unternehmen einfach nicht mehr existiert aber "Filialschließung" klingt da wieder ganz anders :thumbdown: .


Es wäre wirklich super nett wenn sich jemand nochmal die Mühe machen würde genauer hinzusehen :thumbsup: Falls ich keine Antwort bekomme war es trotzdem den Versuch wert.


Danke