Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Dienstag, 21. Januar 2014, 17:41

Arbeitszwischenzeugnis Bürokauffrau

Hallo alle zusammen,

ich mache zur Zeit eine Ausbildung zur Bürokauffrau. Dies ist mein erstes Arbeitszeugnis und auch sehr wichtig für meine zukünftigen Bewerbungen.
Da ich dieses Zeugnis zentral von einem Unternehmen unserer Gruppe geschrieben wird, vertraue ich dem nicht ganz. Mein Chef sagte, er habe der "Zeugnisschreiberin" gesagt, sie solle mir ein sehr gutes Zeugnis ausstellen.
Nun bin ich zufällig auf dieses Forum gestoßen und bin sehr beeindruckt von der Arbeit die hier geleistet wird.
Ich bitte um schnelle Bewertungsanalyse, da ich das Zeugnis schnellst möglich zum Unterschreiben geben soll.

Bitte, bitte hilft mir.
---


Frau xx, geboren am xx in xx,
absolviert in unserem Unternehmen seit dem xx eine Ausbildung zur
Bürokauffrau. Die Abschlussprüfung wird sie vorraussichtlich im Mai 2014 vor
der IHK ablegen.

Frau xx erledigte im Rahmen ihrer Ausbildung alle
kaufmännisch verwaltenden und organisatorischen Tätigkeiten bzw.
Assistenzaufgaben in den verschiedenen Bereichen unseres Unternehmens und
lernte dabei die betrieblichen Informations- und Kommunikationseinflüsse
kennen. Insbesondere gehörten hierzu die computergestützte Sachbearbeitung des
Schriftverkehrs, die Aufbereitung der Daten aus unterschiedlichsten Unterlagen
und deren Zusammenführung in Tabellen und Übersichten.
Zu ihren Hauptaufgaben zählt des Weiteren das Erlernen der allgemeine Planung der
Büroorganisation, der Vorbereitung der Buchhaltung und der Kostenrechnung, der Terminplanung und –überwachung sowie der Auftrags- und Rechnungsbearbeitung.
Die Serienbriefe, Mahnungen und das Erstellungen der
anfallenden Zahlungsbelege und Überweisungen gehören ebenso dazu. Sie überwacht
die Zahlungseingänge und übernimmt die Kassenführung.

Frau xx ist eine sehr fleßige, an der Arbeit und den Organisationsabläufen im Unternhemen interessierte Auszubildende, die es versteht,
die erworbenen Kenntnisse kurzfristig in ihre Arbeitsabläufe einzubinden.

In neuen Situationen findet sich Frau xx aufgrund
ihrer schnellen Auffassungsgabe stets gut zurecht.
Trotz der Vielzahl der anfallenden Arbeiten und der zusätzlichen
umfangreichen schulischen Aufgaben setzt sie sich in erhöhtem Maß für das
Unternehmen ein.

Durch ihr Engagement kann sie die übrigen Mitarbeiter
regelmäßig entlasten.

Die Anwendung, der in der Ausbildungszeit erworbenen
Kenntnisse können wir als gut bezeichnen.

Frau xx arbeitet mit viel Engagement
und Eigeninitiative.


Sie erledigt die ihr im Rahmen der Ausbildung übertragenen Aufgaben sehr erfolgreich.

Während der bisherigen Ausbildungszeit hat Frau xx unsere Erwartungen in jeder
Hinsicht und in guter Weise
erfüllt.

Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen ist
immer einwandfrei.

Mit ihrer Serviceorientierung und ihren guten
Umgangsformen sind wir stets sehr zufrieden.

Dieses Zwischenzeugnis stellen wir Frau xx aus, weil
wir ihr für die Zeit nach dem Ende der Ausbildung keine Übernahme zusichern
können.

Wir danken Frau xx für ihre stets guten Leistungen.

2

Mittwoch, 22. Januar 2014, 11:47

Hallo Sissi,


anbei die gewünschte Einschätzung des Zeugnisses. Hierzu werden wir wieder bestimmte Signalworte einbeziehen und anhand derer unsere Einschätzung erläutern. Abschließend werden wir noch eine grobe Einschätzung des Zeugnisses geben.







Zitat

Frau xx, geboren am xx in xx, absolviert in unserem Unternehmen seit dem xx
eine Ausbildung zur Bürokauffrau. Die Abschlussprüfung wird sie voraussichtlich im Mai 2014 vor der IHK ablegen.
Eine gute Einleitung mit allen notwendigen Informationen. Noch besser wäre es, wenn noch etwas zu dem Unternehmen und der Branche gesagt werden würde.


Zitat

Frau xx erledigte im Rahmen ihrer Ausbildung alle kaufmännisch verwaltenden und organisatorischen Tätigkeiten bzw. Assistenzaufgaben in den verschiedenen Bereichen unseres Unternehmens und
lernte dabei die betrieblichen Informations- und Kommunikationseinflüsse kennen.
Insbesondere gehörten hierzu die computergestützte Sachbearbeitung des Schriftverkehrs, die Aufbereitung der Daten aus unterschiedlichsten Unterlagen und deren Zusammenführung in Tabellen und Übersichten.
Zu ihren Hauptaufgaben zählt des Weiteren das Erlernen der allgemeine Planung der Büroorganisation, der Vorbereitung der Buchhaltung und der Kostenrechnung, der Terminplanung und –überwachung sowie der Auftrags- und Rechnungsbearbeitung.
Die Serienbriefe, Mahnungen und das Erstellen der anfallenden Zahlungsbelege und Überweisungen gehören ebenso dazu. Sie überwacht die Zahlungseingänge und übernimmt die Kassenführung.
Eine sehr gute und detaillierte Übersicht der verschiedenen
Aufgabenfelder, die auch denen einer Auszubildenden als Bürokauffrau
entsprechen.




Zitat

Frau xx ist eine sehr fleißige, an der Arbeit und den Organisationsabläufen im Unternehmen interessierte Auszubildende, die es versteht, die erworbenen Kenntnisse kurzfristig in ihre Arbeitsabläufe einzubinden.
Dieser Satz entspricht der Note 2-. Durch das Weglassen des Wortes „stets / jederzeit“ wird hier die Durchgängigkeit der erbrachten Leistung nicht bestätigt. Zudem könnten hier noch Superlative bzw. Signalworte, wie beispielsweise „sehr gut / erfolgreich“ ergänzt werden. Daher erfolgt hier jeweils ein Abzug. Eine sehr gute Note würde hier wie folgt aussehen:
„Frau xx ist eine sehr fleißige, an der Arbeit und den Organisationsabläufen im Unternehmeninteressierte
Auszubildende, die es stets sehr gut versteht, die erworbenen Kenntnisse kurzfristig und erfolgreich
in ihre Arbeitsabläufe einzubinden.“






Zitat

In neuen Situationen findet sich Frau xx aufgrund ihrer schnellen Auffassungsgabe stets gut zurecht.
Trotz der Vielzahl der anfallenden Arbeiten und der zusätzlichen umfangreichen schulischen Aufgaben setzt sie sich in erhöhtem Maß für das Unternehmen ein.
Diese Sätze entsprechen der Note 2. Durch das Weglassen des Wortes „stets / jederzeit“ wird hier die Durchgängigkeit der erbrachten Leistung im zweiten Satz nicht bestätigt. Zudem könnte hier noch ein Superlativ bzw. Signalwort, wie beispielsweise „sehr“ ergänzt werden. Außerdem könnte im zweiten Satz noch etwas zu dem Erfolg der Bemühungen von Frau …. gesagt werden. Daher erfolgt hier jeweils ein Abzug. Eine sehr gute Note würde hier wie folgt aussehen:
„In neuen Situationen findet sich Frau xx aufgrund ihrer schnellen Auffassungsgabe stets sehr gut zurecht.
Trotz der Vielzahl der anfallenden Arbeiten und der zusätzlichen umfangreichen schulischen Aufgaben setzt sie sich jederzeit in erhöhtem Maß für das Unternehmen ein und trägt somit maßgeblich zur Verbesserung der Arbeitsabläufe bei.“









Zitat

Durch ihr Engagement kann sie die übrigen Mitarbeiter regelmäßig entlasten.
Die Anwendung, der in der Ausbildungszeit erworbenen Kenntnisse können wir als gut bezeichnen.
Diese Sätze entsprechen der Note 3. Durch die Verwendung des Wortes „regelmäßig“ wird hier die Durchgängigkeit der erbrachten Leistung im ersten Satz bestätigt. Dies sollte auch im zweiten Satz erfolgen. Zudem könnten hier noch Superlative bzw. Signalworte, wie beispielsweise „großes / sehr“ ergänzt werden. Hier empfiehlt sich grundsätzlich eine Umformulierung der Sätze. Daher erfolgt hier jeweils ein Abzug. Eine sehr gute Note würde hier wie folgt aussehen:
„Durch ihr großes Engagement ist sie jederzeit in der Lage, auch zusätzliche Aufgaben zu übernehmen. Ihre erfolgreich erworbenen Kenntnisse kann sie stets mit großem Erfolg in der Praxis umsetzen.“





Zitat

Frau xx arbeitet mit viel Engagement und Eigeninitiative.
Sie erledigt die ihr im Rahmen der Ausbildung übertragenen Aufgaben sehr erfolgreich.

Diese Sätze entsprechen der Note 2. Durch das Weglassen der Worte „stets / jederzeit“ wird hier die Durchgängigkeit der erbrachten Leistung nicht bestätigt. Zudem könnte hier noch ein Superlativ bzw. Signalwort, wie beispielsweise „ausgesprochen“ ergänzt werden. Daher erfolgt hier jeweils ein Abzug. Eine sehr gute Note würde hier wie folgt aussehen:
„Frau xx arbeitet stets mit ausgesprochen viel Engagement und Eigeninitiative.
Sie erledigt die ihr im Rahmen der Ausbildung übertragenen Aufgaben jederzeit sehr erfolgreich.“








Zitat

Während der bisherigen Ausbildungszeit hat Frau xx unsere Erwartungen in jeder Hinsicht und in guter Weise erfüllt.
Dieser Satz entspricht der Note 2. Statt des Wortes „bisherigen“ sollte hier das Wort „gesamten“ verwendet werden. Zudem könnte hier noch ein Superlativ, wie beispielsweise „sehr“ ergänzt werden. Daher erfolgt hier jeweils ein Abzug. Eine sehr gute Note würde hier wie folgt aussehen:
„Während der gesamten Ausbildungszeit hat Frau xx unsere Erwartungen in jeder Hinsicht und in sehr guter Weise erfüllt.“





Zitat

Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen ist immer einwandfrei.
Mit ihrer Serviceorientierung und ihren guten Umgangsformen sind wir stets sehr zufrieden.
Diese Sätze entsprechen der Note 1, was durch die Verwendung der Worte „immer“, „einwandfrei“, „stets“ und „sehr“ deutlich wird. Durch die Verwendung der Worte „immer / stets“ wird hier auch die Durchgängigkeit der erbrachten Leistung bestätigt. Hier könnte lediglich noch im zweiten Satz ein Superlativ, wie beispielsweise „sehr“ ergänzt werden. Dies würde dann wie folgt aussehen:
„Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen ist immer einwandfrei.
Mit ihrer Serviceorientierung und ihren sehr guten Umgangsformen sind wir stets sehr zufrieden.“








Zitat

Dieses Zwischenzeugnis stellen wir Frau xx aus, weil wir ihr für die Zeit nach dem Ende der Ausbildung keine Übernahme zusichern können. Wir danken Frau xx für ihre stets guten Leistungen.
Dieser Satz entspricht der Note 2-. Positiv zu werten ist hier die Nennung des Grundes für die Ausstellung des Zeugnisses sowie die Danksagung für die „stets guten“ Leistungen. Hier sollte noch Bedauern über das evtl. Ausscheiden von Frau … ausgesprochen werden, sowie die positiven Wünsche für die Zukunft erfolgen.
Daher erfolgt hier jeweils ein Abzug. Eine sehr gute Note würde hier wie folgt aussehen:
„Dieses Zwischenzeugnis stellen wir Frau xx aus, weil wir ihr für die Zeit nach dem Ende der Ausbildung (aufgrund der wirtschaftlichen Lage) leider keine Übernahme zusichern können. Wir danken Frau xx für
ihre stets sehr guten Leistungen und wünschen ihr weiterhin viel Erfolg und alles Gute.“




Insgesamt entspricht das Zeugnis der Note 2, also einer guten Note. Wie in jedem Beruf, gibt es auch hier bestimmte Fähigkeiten, die besonders hervorgehoben werden sollten. Dies wären in diesem Fall beispielsweise: Kaufmännisches Verständnis, Teamfähigkeit, Organisationstalent, Sorgfalt.



Sofern Sie noch Fragen haben, beantworten wir Ihnen diese gerne.


Liebe Grüße,
Zeugnis-Hilfe
Wir geben keine Rechtsberatung! Die Bewertung dauert Ihnen zu lange? Sie können diese beschleunigen: Bewertung beschleunigen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zeugnis-Hilfe« (22. Januar 2014, 11:54)


3

Mittwoch, 22. Januar 2014, 13:25

Ich bitte Sie noch einmal um Rat und wäre sehr dankbar für Ihre Hilfe, da ich doch noch 2 Punkte habe.. die mir nicht so ganz im Zeugnis gefallen.


"Zu ihren Hauptaufgaben zählt des Weiteren das Erlernen der allgemeine Planung der Büroorganisation, der Vorbereitung der Buchhaltung und der Kostenrechnung, der Terminplanung und –überwachung sowie der Auftrags- und Rechnungsbearbeitung."


Durch das Wort "Erlernen" liest es sich für mich so als sei ich immer noch nicht ausgebildet und könne nicht selbstständig arbeiten. Können Sie das bestätigen oder liege ich da komplett falsch?

"Frau xx ist eine sehr fleißige, an der Arbeit und den Organisationsabläufen im Unternehmen interessierte Auszubildende, die es versteht, die erworbenen Kenntnisse kurzfristig in ihre Arbeitsabläufe einzubinden. "

Hierzu hab ich im Internet gelesen, dass die Erwähnung von Fleiß und Interesse eine negative Bewertung ist und darauf hin deutet, dass man zwar eifrig ist sei, jedoch ohne Erfolg bliebe. :huh:

Nun hat mich die Personalabteilung gefragt, wie ich dies formulieren würde und haben folgendes geschrieben:

Zu ihren Hauptaufgaben zählt des Weiteren die allgemeine Planung der Büroorganisation, die Vorbereitung der Buchhaltung und der Kostenrechnung, die Terminplanung und –überwachung sowie die Auftrags- und Rechnungsbearbeitung.
Die Serienbriefe, Mahnungen und das Erstellen der anfallenden Zahlungsbelege und Überweisungen gehören ebenso dazu. Sie überwacht die Zahlungseingänge und übernimmt die Kassenführung.
Frau xx ist eine äußerst engagierte Auszubildende, die besonders durch ihre außergewöhnlichen Leistungsbereitschaft überzeugen kann und die es stets sehr gut versteht, die erworbenen Kenntnisse kurzfristig und erfolgreich in ihre Arbeitsabläufe einzubinden. Sie erledigt Arbeitsaufträge in allen Belangen stets äußerst zügig, sorgfältig und mit höchster Präzession.

4

Mittwoch, 22. Januar 2014, 14:37

Hallo Sissi,

Zitat


"Zu ihren Hauptaufgaben zählt des Weiteren das Erlernen der allgemeine Planung der Büroorganisation, der Vorbereitung der Buchhaltung und der Kostenrechnung, der Terminplanung und –überwachung sowie der Auftrags- und Rechnungsbearbeitung."


Durch das Wort "Erlernen" liest es sich für mich so als sei ich immer noch nicht ausgebildet und könne nicht selbstständig arbeiten. Können Sie das bestätigen oder liege ich da komplett falsch?
Das ist nur bedingt richtig. Da es sich hierbei um das Zeugnis einer Auszubildenden handelt, ist das Wort "Erlernen" hier nicht ganz falsch, da die Ausbildung dazu dient, relevante Arbeitsabläufe zu erlernen. Man kann ein solches Zeugnis also nicht 1:1 auf das eines Arbeitnehmers mit Berufserfahrung übertragen.

Sofern Sie diesen Punkt geändert haben möchten, sollten Sie dies offen ansprechen. Eine weitere Formulierungsmöglichkeit wäre:
""Zu ihren Hauptaufgaben zählt des Weiteren das Erlernen und das selbständige Ausführen der
allgemeinen Planung der Büroorganisation, der Vorbereitung der
Buchhaltung und der Kostenrechnung, der Terminplanung und –überwachung
sowie der Auftrags- und Rechnungsbearbeitung."


Zitat

"Frau xx ist eine sehr fleißige, an der Arbeit und den Organisationsabläufen im Unternehmen interessierte Auszubildende, die es versteht, die erworbenen Kenntnisse kurzfristig in ihre Arbeitsabläufe einzubinden. "

Hierzu hab ich im Internet gelesen, dass die Erwähnung von Fleiß und Interesse eine negative Bewertung ist und darauf hin deutet, dass man zwar eifrig ist sei, jedoch ohne Erfolg bliebe. :huh:

Nun hat mich die Personalabteilung gefragt, wie ich dies formulieren würde und haben folgendes geschrieben:

Zu ihren Hauptaufgaben zählt des Weiteren die allgemeine Planung der Büroorganisation, die Vorbereitung der Buchhaltung und der Kostenrechnung, die Terminplanung und –überwachung sowie die Auftrags- und Rechnungsbearbeitung.
Die Serienbriefe, Mahnungen und das Erstellen der anfallenden Zahlungsbelege und Überweisungen gehören ebenso dazu. Sie überwacht die Zahlungseingänge und übernimmt die Kassenführung.


Frau xx ist eine äußerst engagierte Auszubildende, die besonders durch ihre außergewöhnlichen Leistungsbereitschaft überzeugen kann und die es stets sehr gut versteht, die erworbenen Kenntnisse kurzfristig und erfolgreich in ihre Arbeitsabläufe einzubinden. Sie erledigt Arbeitsaufträge in allen Belangen stets äußerst zügig, sorgfältig und mit höchster Präzession.
Auch hier muss bedacht werden, dass es um das Zeugnis für eine Auszubildende geht und hier von den allgemeinen Organisationsabläufen gesprochen wird. Gerade bei Auszubildenden stellen Lernbereitschaft und Interesse wichtige Faktoren dar. Zum einen lässt sich das Zeugnis auch hier nicht 1:1 auf das Zeugnis eines Arbeitnehmers mit Berufserfahrung übertragen, zum anderen kann mit diesem Satz auch verdeutlicht werden, dass Frau .... auch für die Abläufe außerhalb ihres Verantwortungsbereiches Interesse zeigt.

Weiterhin sollte neben dem richtigen Inhalt auch die korrekte Grammatik und Rechtschreibung beachtet werden.

Ein Vorschlag wäre folgender:

"Frau xx ist eine sehr fleißige Auszubildende, die sich durch ein hohes Maß an Lernbereitschaft auszeichnet und auch an den
Organisationsabläufen außerhalb ihres Aufgabenbereiches stets großes Interesse zeigt
. Sie
versteht es sehr gut, die erworbenen Kenntnisse kurzfristig und erfolgreich in ihre Arbeitsabläufe
einzubinden und erledigt Arbeitsaufträge in allen Belangen stets äußerst zügig, sorgfältig und mit höchster Präzision."
Wir geben keine Rechtsberatung! Die Bewertung dauert Ihnen zu lange? Sie können diese beschleunigen: Bewertung beschleunigen