Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Samstag, 14. Mai 2016, 14:14

Bitte Arbeitszeugnis bewerten - Marketing-Werkstudent

Heute habe ich ein Zeugnis von meinem ehemaligen Arbeitgeber bekommen, auf das ich schon seit über 4 Monaten gewartet habe. Da mein Chef es damals nicht ganz so gut aufgenommen hat, dass ich mein Arbeitsverhältnis vorzeitig gekündigt habe, habe ich etwas Bedenken wegen der Formulierungen. Ich bin euch sehr dankbar, wenn ihr euch die Zeit nehmen und mein Zeugnis bewertet würdet:

Frau xy, geboren am ..., arbeitete vom ... bis zum... als Werkstudentin im Marketing.
Die Unternehmensgruppe ...

Frau y war während ihrer Zeit bei uns beteiligt an der Organisation von Marketingevents und diversen Veranstaltungen. Zu ihren Kernaufgaben zählten auch die Abwicklung des wöchentlichen Reisegewinnspiels in den Anzeigenzeitungen ... un Verlosungen im Freizeitteil der Wochenzeitungen. Zusätzlich unterstützte sie uns bei Messeveranstaltungen vor Ort.

Frau y konnte sich rasch in unterschiedliche Aufgabenstellungen einarbeiten, da sie ein ausgeprägtes vernetztes Denkvermögen und eine gute Auffassungsgabe besitzt. Trotz der Vielzahl der anfallenden Arbeiten setzte sie sich in erhöhtem Maß ein. Durch ihr stets gutes Leistungsvermögen konnte sie die übrigen Mitarbeiter von Routinearbeiten entlasten. Die ihr übertragenen Aufgaben erledigte sie selbstständig stets zu unserer vollen Zufriedenheit.

Besonders positiv zu würdigen sind ihre große Aufgeschlossenheit und Flexibilität, aufgrund derer Frau y sich schnell in neue Themenkreise einarbeitete. Wir schätzten sie stest als zuverlässige, pflichtbewusste und ehrliche Mitarbeiterin.

Gegenüber Vorgesetzten und Kollegen war ihr Verhalten vorbildlich. Frau y ging jederzeit sehr flexibel und diplomatisch auf Anliegen unserer Geschäftspartner ein. Sie arbeitete sehr gut mit ihnen zusammen.

Frau y verlässt uns zum ... auf ihren eigenen Wunsch, um sich ihrem Studium mehr widmen zu können. Wir bedauern dies, haben jedoch volles Verständnis dafür. Wir danken ihr für ihre guten Leistungen und die stets sehr angenehme Zusammenarbeit. Für ihre private und berufliche Zukunft wünschen wir alles Gute und weiterhin viel Erfolg.