Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Dienstag, 3. Mai 2016, 10:00

Zwischenzeugnisbewertung

hallo zusammen,

ich bitte um die Bewertung meines Zwischenzeugnis.

Zwischenzeugnis

Herr XXXXXXX, geboren am XXXXXX, ist seit dem XXXXX in unserem Unternehmen tätig.

Unternehmensbescheibung
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Im Zeitraum vom XXXXX bis zum XXXXX war XXXX als XXXXX tätig. Zu seinen Aufgaben gehörten insbesondere folgende Tätigkeiten:





Herr XXXX verfügt über ein fundiertes Fachwissen, welches er stets zum Wohle unseres Unternehmens einsetzt. Zum Nutzen unseres Unternehmens erweitert und aktualisiert er immer mit gutem Erfolg seine umfassenden Fachkenntnisse durch regelmäßige Teilnahme an Weiterbildungsveranstaltungen.

Durch sein logisches und analytisches Denkvermögen findet er auch für schwierige Probleme eigenständige, abgewogene und zutreffende Lösungen. Herr XXX zeigt jederzeit große Eigeninitiative und identifiziert sich immer voll mit seinen Aufgaben und unserem Unternehmen, wobei er auch durch seine große Einsatzfreude überzeugt. Auch in Situationen mit großem Arbeitsaufkommen erweist er sich immer als in hohem Maße belastbar.

Alle Aufgaben führt er vollkommen selbstständig, sehr sorgfältig und planvoll durchdacht aus. Er agiert immer ruhig, überlegt und zielorientiert und in hohem Maße präzise. Dabei überzeugt er stets in guter Weise sowohl in qualitativer als auch in quantitativer Hinsicht. Herr XXXX ist in hohem Maße zuverlässig.

Für alle auftretenden Probleme findet er ausnahmslos gute Lösungen. Hervorzuheben ist außerdem seine gute soziale Kompetenz. Aufgrund seiner Führungsqualitäten ist er als Vorgesetzter in hohem Maße anerkannt und beliebt. Er verhält sich seinen Mitarbeitern gegenüber stets offen und kollegial, versteht es aber dennoch, sich in schwierigen Situationen durchzusetzen und die Mitarbeiter zu gutem Einsatz zu motivieren. Die ihm obliegenden Aufgaben erledigt Herr XXXX stets zu unserer vollen Zufriedenheit.

Er wird wegen seines stets freundlichen und ausgeglichenen Wesens allseits sehr geschätzt. Er ist immer hilfsbereit, zuvorkommend und stellt, falls erforderlich, auch persönliche Interessen zurück. Sein Verhalten zu Vorgesetzten, Kolleginnen und Kollegen sowie Kundinnen und Kunden ist ausnahmslos vorbildlich und loyal.

Grund für die Ausstellung dieses Zwischenzeugnisses ist ein Vorgesetztenwechsel. Wir bedanken uns bei Herrn XXXX für die bisher erbrachten stets guten Leistungen und wünschen ihm auch weiterhin viel Erfolg und alles Gute.

XXX, 31. Dezember 2015

XXXXXXXXXXX

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jupiter« (4. Mai 2016, 08:27)


2

Mittwoch, 4. Mai 2016, 07:22

Bewertung Zwischenzeugnis

Guten Tag jupiter,

vielen Dank für das Einstellen Ihres Zwischenzeugnisses in unser Forum für Arbeitszeugnisbewertung und für das damit verbundene Vertrauen in unser Angebot. Ihrem ausdrücklichem Wunsch nach einer beschleunigten Arbeitszeugnisbewertung möchte ich an dieser Stelle gern entsprechen.


Im strukturellen Aufbau entspricht das Arbeitszeugnis durchweg den formalen Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Ein solches ist gegliedert in

  • Einleitung
  • Unternehmensbeschreibung
  • Aufgabenbeschreibung
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung
  • Schlussformel

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Zwischenzeugnis ein klares "Gut". Grundlagen für diese Bewertung sind



  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
  • die sachliche Richtigkeit und inhaltliche Vollständigkeit innerhalb der einzelnen Bewertungsabschnitte
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen


Richtig eingesetzte Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zweifelsfrei und sicher. Fehlt hingegen ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf einschränkende oder abwertende Bemerkungen, auf sachlich/inhaltliche Fehler und auf offensichtlich absichtlich ausgelassene Bewertungskriterien zu.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Zwischenzeugnis:

Zitat

Herr XXXX verfügt über ein fundiertes Fachwissen, welches er stets zum Wohle unseres Unternehmens einsetzt.
Ihr Fachwissen als wesentliche Leistungsvoraussetzung wird als "fundiert" beschrieben. Das entspricht einer 2. Die Umsetzung erfolgte "stets zum Wohle unseres Unternehmens", was ebenfalls mit 2 zu bewerten ist.

Zitat

Zum Nutzen unseres Unternehmens erweitert und aktualisiert er immer mit gutem Erfolg seine umfassenden Fachkenntnisse durch regelmäßige Teilnahme an Weiterbildungsveranstaltungen.
Die Weiterbildungsbestrebungen werden als mit "immer gutem Erfolg" beschrieben. Dafür eine unmissverständliche 2.

Zitat

Durch sein logisches und analytisches Denkvermögen findet er auch für schwierige Probleme eigenständige, abgewogene und zutreffende Lösungen.
Für Ihr Problemlösungsverhalten fällt die Bewertung wegen eines fehlenden Verstärkers etwas schwächer aus. Hier ist mit einer schwachen 2, tendenziell mit 3 zu bewerten.

Zitat

Herr XXX zeigt jederzeit große Eigeninitiative und identifiziert sich immer voll mit seinen Aufgaben und unserem Unternehmen, wobei er auch durch seine große Einsatzfreude überzeugt. Auch in Situationen mit großem Arbeitsaufkommen erweist er sich immer als in hohem Maße belastbar.
Die hier folgenden Einschätzungen dürfen durchweg mit 2 bewertet werden. Dafür spricht das gelungene Zusammenspiel von bewertender Aussage und Verstärker. Beispiel: "Jederzeit große Eigeninitiative", "identifiziert sich immer voll", "große Einsatzfreude" (leider ohne Verstärker, also etwas schwächer), "immer als in hohem Maße belastbar".

Zitat

Alle Aufgaben führt er vollkommen selbstständig, sehr sorgfältig und planvoll durchdacht aus. Er agiert immer ruhig, überlegt und zielorientiert und in hohem Maße präzise. Dabei überzeugt er stets in guter Weise sowohl in qualitativer als auch in quantitativer Hinsicht. Herr XXXX ist in hohem Maße zuverlässig.
Auch die Bewertung Ihrer Arbeitsweise und der Arbeitsergebnisse kann durchweg mit einer sicheren 2 bewertet werden.

Zitat

Für alle auftretenden Probleme findet er ausnahmslos gute Lösungen.
"Ausnahmslos gute Lösungen", spricht ebenfalls klar für eine 2.

Zitat

Hervorzuheben ist außerdem seine gute soziale Kompetenz. Aufgrund seiner Führungsqualitäten ist er als Vorgesetzter in hohem Maße anerkannt und beliebt. Er verhält sich seinen Mitarbeitern gegenüber stets offen und kollegial, versteht es aber dennoch, sich in schwierigen Situationen durchzusetzen und die Mitarbeiter zu gutem Einsatz zu motivieren.
Ihre Führungsqualitäten erlauben auch die Bewertung mit 2, wobei durch den Verzicht auf Verstärker an einigen Stellen, diese Bewertung zur 3 tendiert, damit aber immer noch den Erwartungen entspricht.

Zitat

Die ihm obliegenden Aufgaben erledigt Herr XXXX stets zu unserer vollen Zufriedenheit.
Die zusammenfassende Leistungsbeurteilung entspricht mit "stets zu unserer vollen Zufriedenheit" einer unmissverständlichen 2.

Zitat

Er wird wegen seines stets freundlichen und ausgeglichenen Wesens allseits sehr geschätzt. Er ist immer hilfsbereit, zuvorkommend und stellt, falls erforderlich, auch persönliche Interessen zurück. Sein Verhalten zu Vorgesetzten, Kolleginnen und Kollegen sowie Kundinnen und Kunden ist ausnahmslos vorbildlich und loyal.

Die Verhaltensbewertung kann sicher mit 2 eingeschätzt werden. Die Formulierung "ausnahmslos vorbildlich und loyal" macht eine klare Tendenz zur 1 auf.

In der Schlussformel wird für die "stets guten Leistungen" gedankt und "weiterhin viel Erfolg" gewünscht. Diese Formulierungen unterstreichen wertschätzend die Gesamtbewertung mit "Gut".

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Arbeitszeugnisbewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM