Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Donnerstag, 24. März 2016, 13:33

Bitte um Bewertung Arbeitszeugnis Vertriebsingenieur

Ich würde mich freuen, wenn Ihr mal drüber schaut und mir sagt ob ich das so akzeptieren soll oder noch Änderungen durchgeführt werden sollten?

Ich danke euch im voraus

Herr XXXX, geboren am 06.07.1982 in XXX, war für unser Unternehmen vom XX bis XX als Projekt- und Vertriebsingenieur in der Niederlassung XX beschäftigt.

[Unternehmensbeschreibung]

Im Rahmen seiner Tätigkeiten als Projekt- und Vertriebsingenieur im Innen- und Außendienst bei der XXX zählten zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten:
- Akquirierung von potenziellen Neukunden und Vorstellung der Leistungen und Produkte der Niederlassung XXX in Deutschland und Europa
- Beratung und Lösungskonzeption energetischer Infrastruktur
- Kalkulation und Erstellung von Angeboten sowie Verträgen
- Technische Klärung sowie kommerzielle Verhandlung der E-/MSR Projekte
- Entwicklung, Umsetzung und Controlling der Vertriebsstrategie
- Erschließung neuer Absatzmärkte und Konzeptionierung von Markt- und Wettbewerbsanalysen
- Koordinierung und Schnittstellenmanagement von Gewerken

Wir lernten Herrn XXX als einen Menschen kennen, der mit einer überdurchschnittlichen Leistungsbereitschaft bereitwillig immer ein hohes Maß an Verantwortung auch über seinen Aufgabenbereich hinaus übernahm. Er identifizierte sich voll mit seiner Tätigkeit, den Unternehmenszielen sowie dem Unternehmen als solches. Durch seine stark analytisch geprägte Vorgehensweise gelang es ihm rasch sich in seinem Tätigkeitsbereich einzuarbeiten und neue Herausforderungen meisterte er stets problemlos innerhalb kurzer Zeit. Er war ein stets ausdauernder und außergewöhnlich belastbarer Mitarbeiter, der auch unter schwierigsten Arbeitsbedingungen alle Aufgaben zu unserer vollsten Zufriedenheit gelöst hat.

Durch sein stets freundliches, lösungsorientiertes und verbindliches Auftreten gelang es ihm neue und bestehende Kunden in Deutschland und Europa nachhaltig zu akquirieren. Dabei waren ihm seine kommunikativen Fähigkeiten hilfreich rasch eine vertrauensvolle Beziehung zu Kunden und Partnern aufzubauen.

Sein ausgeprägtes technisches Verständnis, seine vernetzte Denkweise und kontinuierliche Ideenkraft halfen maßgebliche Impulse für die strategische Ausrichtung des Unternehmens zu geben und die Geschäftsentwicklungen voranzutreiben. Er war für das Unternehmen ein äußerst wertvoller Mitarbeiter und sein kollegiales und ausgeglichenes Wesen sicherten ihm stets ein gutes Verhältnis zur Geschäftsführung und Kollegen. Seine ausgezeichneten Umgangsformen gegenüber Kontakten aus dem Innen- und Außenverhältnis waren jederzeit vorbildlich, ihm übertragene Aufgaben erfüllte Herr XXX stets zu unserer vollsten Zufriedenheit.

Herr XXX verlässt uns auf eigenen Wunsch zum XXX.

Wir bedauern sein Ausscheiden außerordentlich und danken ihm für die stets hervorragende und erfolgreiche Zusammenarbeit. Wir wünschen Herrn XXX für seinen beruflichen und privaten Werdegang alles Gute.

Ort, April 2016

2

Mittwoch, 4. Mai 2016, 13:31

Nochmals die Bitte um Prüfung des Arbeitszeugnisses. Kann ich dies so vom AG akzeptieren oder sind hier schlechtformulierte Kommentare drin?