Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Freitag, 18. März 2016, 10:16

Hilfe bei der Bewertung

Hallo Zusammen!

Auch ich habe mein Arbeitszeugnis zur Überprüfung erhalten. Es soll ein Zeugnis der Note 2 werden. Bitte prüft es; evtl. auch Verbesserungsvorschläge nennen. Besten Dank!

Arbeitszeugnis

Frau xxx geb. am xxxxtrat am 01.08.2006 in unsere Kanzlei als Rechtsanwaltsfachangestellte ein.

Zu den Aufgabenbereichen von Frau xxx gehörten folgende Tätigkeiten:
-Vertretungsaufträge in einem Rechtsstreit entgegennehmen
-Besprechungstermine vereinbaren und vorbereiten
-Mandanten über notwendige Unterlagen für Besprechungstermine informieren
-Mandanten empfangen und Vorbesprechungen führen
-Schriftstücke im Rahmen von Zivilprozessen erstellen
-Schriftstücke für Mahnverfahren und Zwangsvollstreckungen erstellen
-Zahlungsverkehr erledigen und überwachen
-Buchführung abwickeln
-Termin- und Fristenkalender für Gerichts-, Besprechungstermine und Zahlungsfristen führen
-Akten samt E-Akten mit RA Micro anlegen und führen
-Abgeschlossene Fälle ordnungsgemäß ablegen

Frau xxx sehr gute und umfassende Ausbildung sowie Berufserfahrung erlaubte es ihr, nahtlos die Referate der Unterzeichner zu übernehmen. Sämtliche mit der Führung der Referate verbundenen Aufgaben z.B. Vereinbarung von Terminen, Abrechnungen, Zwangsvollstreckung etc. erledigte sie stets gründlich und selbstständig. Zusätzlich übernahm xxxx die selbstständige Überwachung und Organisation notwendiger Betriebsmittel für die Kanzlei.
Frau xxxx beherrscht den Umgang mit Kanzleisoftware RA Micro und MS Office routiniert und in ausgezeichneter Weise. Die von ihr gefertigten Schriftsätze waren hervorragend, wurden nicht Korrektur gelesen und direkt abgesandt. Unseren Mandanten gegenüber war xxx jederzeit eine kompetente und zuverlässige Ansprechpartnerin. Die Abstimmung von Schriftsätzen mit dem Mandanten erfolgte stets durch direkte Absprache mit Frau xxxx
Mit ihrer Arbeit trug sie zur erheblichen Entlastung der Anwälte bei. Wir haben Frau xxxx als hochmotivierte, jederzeit einsatzbereite Mitarbeiterin kennen gelernt, auf deren Sorgfalt und fachliches Können immer Verlass war. Sie arbeitete stets vorausschauend, bei Problemen unterbreitete sie ideale Lösungsvorschläge. Gerne bescheinigen wir Frau xxxx Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit.
Die ihr übertragenen Aufgaben erfüllte Frau xxxx stets zu unserer vollen Zufriedenheit. Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kolleginnen war immer zuvorkommend, freundlich, hilfsbereit und in jeder Hinsicht vorbildlich.
Frau xxx ist auf eigenen Wunsch zum 30.04.2014 ausgeschieden. Wir verlieren mit ihr eine wertvolle Mitarbeiterin und bedauern ihr Ausscheiden sehr. Für ihren weiteren beruflichen und privaten Lebensweg wünschen wir ihr alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

Wobei mir dieser alleinige Satz: Gerne bescheinigen wir Frau Obermaier Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit. gar nicht gefällt

2

Donnerstag, 31. März 2016, 08:29

Bewertung Arbeitszeugnis

Guten Tag purzel71,

vielen Dank für das Einstellen Ihres Arbeitszeugnisses in unser Forum für Arbeitszeugnisbewertung und für das damit verbundene Vertrauen in unser Angebot. Ihrem ausdrücklichem Wunsch nach einer beschleunigten Bewertung möchte ich an dieser Stelle gern entsprechen.

Im strukturellen Aufbau entspricht das Arbeitszeugnis weitgehend den formalen Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Ein solches ist gegliedert in



  • Einleitung
  • Unternehmensbeschreibung (fehlt)
  • Aufgabenbeschreibung
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung
  • Schlussformel

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Arbeitszeugnis ein "Gut". Grundlagen für diese Bewertung sind



  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
  • die sachliche Richtigkeit und inhaltliche Vollständigkeit innerhalb der einzelnen Bewertungsabschnitte
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen


Richtig eingesetzte Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zweifelsfrei und sicher. Fehlt hingegen ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf einschränkende oder abwertende Bemerkungen, auf sachlich/inhaltliche Fehler und auf offensichtlich absichtlich ausgelassene Bewertungskriterien zu.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Arbeitszeugnis:

Zitat

Frau xxx sehr gute und umfassende Ausbildung sowie Berufserfahrung erlaubte es ihr, nahtlos die Referate der Unterzeichner zu übernehmen.
Eingangs der Leistungsbeurteilung werden Ihre "umfassende Ausbildung und Berufserfahrung" als wesentliche Leistungsvoraussetzung gewürdigt. Hier erteile ich eine 2. Der Einsatz zusätzlicher Verstärker ist hier nicht erforderlich. Gestützt wird diese 2 durch die Aussage, dass Sie "nahtlos die Referate" übernehmen konnten.

Zitat

Sämtliche mit der Führung der Referate verbundenen Aufgaben z.B. Vereinbarung von Terminen, Abrechnungen, Zwangsvollstreckung etc. erledigte sie stets gründlich und selbstständig.
Für "stets gründlich und selbständig" erteile ich ebenfalls eine 2. Hier stimmt das Zusammenspiel von bewertender Aussage und passenden Verstärkern.

Zitat

Frau xxxx beherrscht den Umgang mit Kanzleisoftware RA Micro und MS Office routiniert und in ausgezeichneter Weise. Die von ihr gefertigten Schriftsätze waren hervorragend, wurden nicht Korrektur gelesen und direkt abgesandt.
Die hier überwiegend sehr guten Bewertungen werden durch das Fehlen passender Verstärker leicht abgeschwächt, so dass aber auch an dieser Stelle noch mit 2 bewertet werden kann.

Zitat

Unseren Mandanten gegenüber war xxx jederzeit eine kompetente und zuverlässige Ansprechpartnerin.
"Jederzeit ... kompetent und zuverlässig" darf auch hier mit einer klaren 2 bewertet werden.

Zitat

Mit ihrer Arbeit trug sie zur erheblichen Entlastung der Anwälte bei.
Hier hätte ein zusätzlicher Verstärker die an und für sich gute Aussage stützen können. In dieser Form zeigt sich eine leichte Tendenz zur 3.

Zitat

Wir haben Frau xxxx als hochmotivierte, jederzeit einsatzbereite Mitarbeiterin kennen gelernt, auf deren Sorgfalt und fachliches Können immer Verlass war.
"Hochmotiviert, jederzeit einsatzbereit" und "immer Verlass" sprechen für eine 2. Diese Aussage wird durch die Formulierung "haben kennengelernt" auf 3 abgewertet. Diese Formulierung suggeriert, dass das Kennenlernen anders verlief, als Ihre weitere Entwicklung und wird von den Arbeitsgerichten regelmäßig verworfen. Hier wäre an Abänderung in "Frau XXX war eine ...." sinnvoll.

Zitat

Sie arbeitete stets vorausschauend, bei Problemen unterbreitete sie ideale Lösungsvorschläge
Für "stets vorausschauend" und "ideale Lösungsvorschläge" kann noch mit 2 bewertet werden, wobei eine Einschätzung des Erfolgs dieser Lösungswege sinnvoll gewesen wäre.

Zitat

Gerne bescheinigen wir Frau xxxx Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit.
Dieser Satz sollte vollständig gestrichen werden. Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit sind grundsätzliche Erwartungen an jeden Arbeitnehmer. Die gesonderte "Bescheinigung" lässt hier eher Zweifel aufkommen.

Zitat

Die ihr übertragenen Aufgaben erfüllte Frau xxxx stets zu unserer vollen Zufriedenheit.
Die zusammenfassende Leistungsbeurteilung entspricht mit "stets zu unserer vollen Zufriedenheit" einer unmissverständlichen 2.

Zitat

Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kolleginnen war immer zuvorkommend, freundlich, hilfsbereit und in jeder Hinsicht vorbildlich.

Die Verhaltensbewertung schätze ich mit 2 ein. Eigentlich hätte hier für "in jeder Hinsicht vorbildlich" auch eine 1 erteilt werden können, allerdings fehlt mir hier die Benennung der Mandanten in der Reihenfolge Vorgesetzte, Kollegen, Mandanten.

Die Schlussformel unterstützt mit dem Ausdruck des Bedauerns und den Wünschen für "weiterhin viel Erfolg" die Gesamtbewertung mit "Gut", auch wenn hier eine zusammenfassende Bemerkung zum Wert Ihrer Arbeit diese Aussage hätte stützen können.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Arbeitszeugnisbewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM


3

Freitag, 1. April 2016, 12:14

Vielen lieben Dank

4

Montag, 4. April 2016, 07:14

Kurzantwort

Gern und immer wieder!

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM


5

Donnerstag, 7. April 2016, 21:24

Änderung des Zeugnisses

Hallo
ich hätte das Zeugnis nun dementsprechend geändert, wäre es möglich von diesem Zeugnis eine Bewertung zu erhalten?

6

Donnerstag, 7. April 2016, 21:43

mit der Bitte um weitere Durchsicht ---- DANKE

Frau xxx, geb. xxx, war vom 16.06.2002 bis 30.04.2014 in unserer Kanzlei als Rechtsanwaltsfachangestellte tätig.


Unsere Kanzlei ist in den zivil- als auch strafrechtlich ausgerichtet.Spezialisiert sind wir in Straf-, Erb- sowie Familienrecht.


Frau Obermaier war mit allen üblichen Aufgaben einer Rechtsanwaltskanzlei anfallenden Aufgaben betraut. Insbesondere war sie für folgende Bereiche zuständig:


Vertretungsaufträge in einem Rechtsstreit entgegennehmen

Besprechungstermine vereinbaren und vorbereiten

Mandanten über notwendige Unterlagen für Besprechungstermine informieren

Mandanten empfangen und Vorbesprechungen führen

Schriftstücke im Rahmen von Zivilprozessen und Strafprozessen erstellen
Vorbereitung von Scheidungsanträgen

Durchführung von Mahn- und Zwangsvollstreckungsverfahren

Zahlungsverkehr erledigen und überwachen

Buchführung nebst Umsatzsteuervoranmeldung
Kassenführung
Postein- und auseingang
Organisation von Büromaterial

Termin- und Fristenkalender für Gerichts-, Besprechungstermine und Zahlungsfristen führen
Überwachtung von Fristen und Terminen

Akten samt E-Akten mit RA Micro anlegen und führen

Abgeschlossene Fälle ordnungsgemäß ablegen


Frau xxx sehr gute und umfassende Ausbildung und Berufserfahrung erlaubte es ihr, nahtlos die Referate der Unterzeichner zu übernehmen. (ANMERKUNG: Wie könnte ich meine berufliche Erfahrung besser hervorheben???) Sämtliche mit der Führung der Referate verbundenen Aufgaben z.B. Vereinbarung von Terminen, Abrechnungen, Mahnverfahren, Zwangsvollstreckung etc. erledigte sie stets sehr effizient, routiniert und zielstrebig. Zusätzlich und selbstständig übernahm xxx die Überwachung und Organisation notwendiger Betriebsmittel für die Kanzlei.


Die Tätigkeiten von xxx umfassten neben den üblichen Aufgabenbereichen einer Rechtsanwaltsfachangestellten im Wesentlichen das selbstständige Schreiben von Schriftsätzen und Führung der Korrespondenz mit Mandanten, die Erledigung von Fristen sowie das Erstellen von Kostenrechnungen.

Frau xxx erledigte ihre Aufgaben mit großer Sorgfalt und Genauigkeit. Durch ihre hervorragende, engagierte Arbeitsweise erzielte sie stets gute Ergebnisse. Während ihrer Tätigkeit in unserer Kanzlei erwies sie sich als eine stets pflichtbewusste und zuverlässige Mitarbeiterin, die ihre Aufgaben zu unserer vollen Zufriedenheit erledigte.

Frau xxx besitzt eine sehr vorbildliche Arbeitsauffassung. Sie war jederzeit bereit und in der Lage, zusätzliche Aufgaben zu übernehmen, auch über die vertraglich vereinbarte Arbeitszeit hinaus. Auch in Zeiten hoher arbeitsmäßiger Belastung konnten wir uns auf sie jederzeit voll verlassen, wobei das außerordentlich hohe Arbeitstempo lobend hervorzuheben ist.

Frau xxx beherrscht den Umgang mit Kanzleisoftware RA Micro und MS Office sehr routiniert und in hervorzuhebender Weise. Die von ihr gefertigten Schriftsätze waren hervorragend, wurden nicht Korrektur gelesen und direkt abgesandt. Darüber hinaus begegnete sie auch unseren Mandanten stets mit Kompetenz und Freundlichkeit. Die Abstimmung von Schriftsätzen mit dem Mandanten erfolgte stets durch direkte Absprache mit Frau Obermaier.

Das Verhalten von xxx gegenüber Vorgesetzten und Kollegen war ebenfalls jederzeit einwandfrei. Sie trug als teamorientierte Mitarbeiterin zu einer guten Zusammenarbeit bei.

xxx verlässt uns. Wir verlieren mit ihr eine äußerst wertvolle Mitarbeiterin und bedauern ihr Ausscheiden sehr. Für ihren weiteren beruflichen und privaten Lebensweg wünschen wir ihr alles Gute und weiterhin viel Erfolg. Wir bedanken uns für die stets sehr gute Mitarbeit.

7

Freitag, 8. April 2016, 07:26

Bewertung verbessertes Arbeitszeugnis

Guten Tag purzel71,

auf die Vorbemerkungen kann ich an dieser Stelle verzichten. Vielmehr möchte ich Ihnen abschnittsweise einige Hinwiese gene, so dass das Arbeitszeugnis sicher mit 2 bewertet werden kann. Für eine eventuell angestrebte 1 reicht auch die aktuelle Fassung nicht aus.

Zitat


Frau xxx sehr gute und umfassende Ausbildung und Berufserfahrung erlaubte es ihr, nahtlos die Referate der Unterzeichner zu übernehmen. (ANMERKUNG: Wie könnte ich meine berufliche Erfahrung besser hervorheben???) Sämtliche mit der Führung der Referate verbundenen Aufgaben z.B. Vereinbarung von Terminen, Abrechnungen, Mahnverfahren, Zwangsvollstreckung etc. erledigte sie stets sehr effizient, routiniert und zielstrebig. Zusätzlich und selbstständig übernahm xxx die Überwachung und Organisation notwendiger Betriebsmittel für die Kanzlei.

Ihre Berufserfahrung unterstreichen Sie, in dem Sie beispielsweise das Attribut "eine umfangreiche" voransetzen.

Zitat


Frau xxx erledigte ihre Aufgaben immer mit großer Sorgfalt und großer Genauigkeit. Durch ihre jederzeit hervorragende, engagierte Arbeitsweise erzielte sie stets gute Ergebnisse. Während ihrer Tätigkeit in unserer Kanzlei erwies sie sich als eine stets pflichtbewusste und zuverlässige Mitarbeiterin, die ihre Aufgaben ausnahmslos zu unserer vollen Zufriedenheit erledigte.



Zitat


Frau xxx verfügt über eine zu jeder Zeit sehr vorbildliche Arbeitsauffassung. Sie war jederzeit bereit und in der Lage, zusätzliche Aufgaben zu übernehmen, auch über die vertraglich vereinbarte Arbeitszeit hinaus. Auch in Zeiten hoher arbeitsmäßiger Belastung konnten wir uns auf sie jederzeit voll verlassen, wobei das außerordentlich hohe Arbeitstempo lobend hervorzuheben ist.



Zitat

Frau xxx beherrscht den Umgang mit Kanzleisoftware RA Micro und MS Office immer sehr routiniert und in hervorzuhebender Weise. Die von ihr gefertigten Schriftsätze waren durchweg hervorragend, wurden nicht Korrektur gelesen und direkt abgesandt. Unseren Mandanten begegnete sie stets mit Kompetenz und Freundlichkeit. Die Abstimmung von Schriftsätzen mit dem Mandanten erfolgte stets durch direkte Absprache mit Frau Obermaier.



Zitat

Das Verhalten von xxx gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Mandanten war ebenfalls jederzeit einwandfrei. Sie trug als teamorientierte Mitarbeiterin immer zu einer guten Zusammenarbeit bei.



Zitat

xxx verlässt uns zum XXX auf eigenen Wunsch. Wir verlieren mit ihr eine äußerst wertvolle Mitarbeiterin und bedauern ihr Ausscheiden sehr. Wir bedanken uns ausdrücklich für die stets sehr gute Mitarbeit. Für ihren weiteren beruflichen Werdegang wünschen wir ihr alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

Ich denke, damit steht Ihr Arbeitszeugnis auf sicheren Beinen.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM