Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Donnerstag, 11. Februar 2016, 21:21

Arbeitszeugnis Vertrieb

Liebe Zeugnishelfer,

ich bitte um Hilfe bei der Bewertung meines Arbeitszeugnisses. Die erste Seite des Zeugnisses widmet sich ausschließlich den Fakten zu Namen, Geburts- und Eintrittsdatum, Abteilung, Standort, Aufgaben, Tätigkeiten und Aufgabenumfeld. Ich habe diese Seite mal ausgelassen, da sich dort keine Bewertungen oder Beurteilungen befinden. Auf Seite zwei folgt dann die Leistungsbewertung und Verhaltensbeurteilung und zwar wie folgt:


Herr X zeigte stets Eigeninitiative, Fleiß und Eifer. Er war ein sehr belastbarer, ausdauernder und besonnener Mitarbeiter, der auch unter schwierigen Arbeitsbedingungen alle Aufgaben stets sehr gut bewältigte.

Herr X verfügt über eine große Berufserfahrung und beherrschte seinen Arbeitsbereich umfassend und überdurchschnittlich.

Seine Aufgaben erledigte er stets selbstständig mit großer Sorgfalt und Genauigkeit. Er arbeitete qualitäts- und kostenbewusst. Herr X lieferte stets eine überdurchschnittliche Arbeitsqualität. Arbeitsmenge und Arbeitstempo lagen weit über unseren Anforderungen und Erwartungen.

Seine Aufgaben hat er stets zu unserer vollsten Zufriedenheit erfüllt. Er war für uns ein äußerst wertvoller Mitarbeiter.

Herr X war ein verantwortungsbewusster, zuverlässiger und allseits respektierter Mitarbeiter, der zu Vorgesetzten und Kollegen stets ein gutes Verhältnis hatte. Unseren Geschäftspartnern und Kunden gegenüber trat er stets zuvorkommend auf. Das Unternehmen wurde von ihm stets gut repräsentiert. Er fügte sich gut in die wechselnden Projektteams ein und ist mit den Mitarbeitern aller Hierarchieebenen zurechtgekommen.

Herr X verlässt unsere Firma auf eigenen Wunsch zum TT.MM.JJJJ.

Es ist uns ein besonderes Anliegen, ihm für sein äußerst wertvolles Wirken an verantwortlicher Stelle zu danken. Wir bedauern es wirklich außerordentlich, ihn zu verlieren. Wir wünschen Herrn X auf seinem weiteren Berufs- und Lebensweg alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

2

Freitag, 12. Februar 2016, 07:21

Bewertung Arbeitszeugnis Vertrieb

Guten Tag TakeNoCrap,

vielen Dank für das Einstellen Ihres Arbeitszeugnisses in unser Forum für Arbeitszeugnisbewertung und für das damit verbundene Vertrauen in unser Angebot. Ihrem ausdrücklichem Wunsch nach einer beschleunigten Arbeitszeugnisbewertung möchte ich an dieser Stelle gern nachkommen.

Im strukturellen Aufbau entspricht das Arbeitszeugnis offenbar den formalen Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Ein solches ist gegliedert in



  • Einleitung
  • Unternehmensbeschreibung
  • Aufgabenbeschreibung
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung
  • Schlussformel

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Arbeitszeugnis ein knappes "Gut" mit Tendenz zu "Befriedigend". Grundlagen für diese Bewertung sind



  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
  • die sachliche Richtigkeit und inhaltliche Vollständigkeit innerhalb der einzelnen Bewertungsabschnitte
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen



Richtig eingesetzte Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zweifelsfrei und sicher. Fehlt hingegen ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf einschränkende oder abwertende Bemerkungen, auf sachlich/inhaltliche Fehler und auf offensichtlich absichtlich ausgelassene Bewertungskriterien zu.


Auffällig ist, dass das Arbeitszeugnis in sich wenig Konsistent ist und sich die Einzelbewertung von 1 bis 4 bewegen. Daher ist es auch nicht einfach, eine schlüssige Gesamtbewertung abzugeben. Hier kommt es immer sehr auf die Sichtweise des Lesers an. Schon jetzt kann gesagt werden, dass es günstig wäre, das Arbeitszeugnis hinsichtlich seiner inhaltliche Konsistenz und Schlüssigkeit noch einmal überarbeiten zu lassen.


Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Arbeitszeugnis:

Zitat

Herr X zeigte stets Eigeninitiative, Fleiß und Eifer.

Hier muss bereits mit 3 bewertet werden. Zwar klingt die Formulierung im ersten Anschein positiv, allerdings fehlt ein bewertendes Attribut wie beispielsweise "stets große Eigeninitiative...".

Zitat

Er war ein sehr belastbarer, ausdauernder und besonnener Mitarbeiter, der auch unter schwierigen Arbeitsbedingungen alle Aufgaben stets sehr gut bewältigte.

Im ersten Satzteil fehlt ein sichernder Verstärker (3), der zweite Satzteil kann mit "stets sehr gut" mit 1 bewertet werden, macht im Schluss eine2.

Zitat

Herr X verfügt über eine große Berufserfahrung und beherrschte seinen Arbeitsbereich umfassend und überdurchschnittlich.

Hier wird im ersten Teil Ihre Berufserfahrung gewürdigt, dabei bedarf es keines weiteren Verstärkers = 2. Im zweiten Satzteil hätte ein Verstärker eingebaut werden müssen. Durch das Fehlen kommt es zu einer Abwertung von 2 auf 3.

Zitat

Seine Aufgaben erledigte er stets selbstständig mit großer Sorgfalt und Genauigkeit.

Für diese Passage kann eine klare 2 erteilt werden.

Zitat

Er arbeitete qualitäts- und kostenbewusst.

An dieser Stelle wird wiederum auf den unterstützenden Verstärker verzichtet, so dass auch hier von 2 auf 3 abzuwerten ist, da nicht klar wird, ob Sie immer so arbeiteten.

Zitat

Herr X lieferte stets eine überdurchschnittliche Arbeitsqualität.

"Stets überdurchschnittlich", entspricht einer zweifelsfreien 2.

Zitat

Arbeitsmenge und Arbeitstempo lagen weit über unseren Anforderungen und Erwartungen.

Hier wird wieder auf einen Verstärker verzichtet = 3.

Zitat

Seine Aufgaben hat er stets zu unserer vollsten Zufriedenheit erfüllt.

Die zusammenfassende Leistungsbeurteilung entspricht mit "stets zu unserer vollsten Zufriedenheit" einer 1.

Zitat

Er war für uns ein äußerst wertvoller Mitarbeiter.

Der Nachsatz kann nur knapp mit 2 bewertet werden, da hier weiderholt auf einen unterstützenden Verstärker verzichtet wurde.

Zitat

Herr X war ein verantwortungsbewusster, zuverlässiger und allseits respektierter Mitarbeiter, der zu Vorgesetzten und Kollegen stets ein gutes Verhältnis hatte.

Auch hier muss tendenziell mit 3 bewertet werden, da im ersten Satzteil durchweg auf die wichtigen Verstärker verzichtet wird. Dagegen spricht "stets ein gutes Verhältnis" eher für eine 2.

Zitat

Unseren Geschäftspartnern und Kunden gegenüber trat er stets zuvorkommend auf. Das Unternehmen wurde von ihm stets gut repräsentiert.

Auch hier fällt die Bewertung mit 2 nur knapp aus, da die bewertenden Aussagen recht vage sind. Der zweite Satz erscheint hier deutlich stärker und klarer.

Zitat

Er fügte sich gut in die wechselnden Projektteams ein und ist mit den Mitarbeitern aller Hierarchieebenen zurechtgekommen.

Hier neige ich eher zu einer 4. Der erste Teilsatz könnte trotz des fehelenden Verstärkers gerade noch eine 3 erhalten, "zurechtgekommen" ohne Verstärker und ohne bewertendes Attribut (gut, hervorragend etc.) ist dann eine klare 4.

Die Schlussformel lässt mit "äußerst wertvolles Wirken" und "weiterhin viel Erfolg" gerade noch die Gesamtbewertung mit einer knappen 2 zu.

Wie Sie sehen, ist das Arbeitszeugnis in sich wenig gleichtönend und dementsprechend auch wenig schlüssig.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Arbeitszeugnisbewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM


3

Montag, 15. Februar 2016, 17:50

Danke liebe Zeugnishelfer,

ich habe meinen Arbeitgeber nochmals kontaktiert, die Zeugniserstellung basiere auf einem fixen System und ich habe als Beigabe zur Antwort die zu Grunde liegenden Noten bekommen. Interessant ist, dass diese doch recht deutlich von Ihrer Interpretation abweichen:

Herr X zeigte stets Eigeninitiative, Fleiß und Eifer.
-> Dies beurteult die Arbeitsbereitschaft und soll einer 2 entsprechen.

Er war ein sehr belastbarer, ausdauernder und besonnener Mitarbeiter, der auch unter schwierigen Arbeitsbedingungen alle Aufgaben stets sehr gut bewältigte.
-> Dies beurteilt die Arbeitsbefähigung und soll einer 1 entsprechen.

Herr X verfügt über eine große Berufserfahrung und beherrschte seinen Arbeitsbereich umfassend und überdurchschnittlich.
-> Wissen und Weiterbildung, soll einer 2 entsprechen.

Seine Aufgaben erledigte er stets selbstständig mit großer Sorgfalt und Genauigkeit. Er arbeitete qualitäts- und kostenbewusst.
-> Diese beiden Sätze gehören zusammen, bewerten die Arbeitsweise und sollen einer 2 entsprechen.

Herr X lieferte stets eine überdurchschnittliche Arbeitsqualität.
-> Arbeitserfolg, eine 2.

Arbeitsmenge und Arbeitstempo lagen weit über unseren Anforderungen und Erwartungen.
-> Arbeitsmenge und -Tempo, soll ebenfalls einer 2 entsprechen.

Seine Aufgaben hat er stets zu unserer vollsten Zufriedenheit erfüllt. Er war für uns ein äußerst wertvoller Mitarbeiter.
-> Dies gilt beides gemeinsam als Zusammenfassende Leistungsbeurteilung, soll einer 1 entsprechen.

Herr X war ein verantwortungsbewusster, zuverlässiger und allseits respektierter Mitarbeiter, der zu Vorgesetzten und Kollegen stets ein gutes Verhältnis hatte.
-> Sozialverhalten gegenüber Internen, soll einer 2 entsprechen.

Unseren Geschäftspartnern und Kunden gegenüber trat er stets zuvorkommend auf. Das Unternehmen wurde von ihm stets gut repräsentiert.
-> Sozialverhalten gegenüber Externen, soll ebenfalls einer 2 entsprechen.

Er fügte sich gut in die wechselnden Projektteams ein und ist mit den Mitarbeitern aller Hierarchieebenen zurechtgekommen.
-> Sonstiges Verhalten, soll einer 3 entsprechen.

Es ist uns ein besonderes Anliegen, ihm für sein äußerst wertvolles Wirken an verantwortlicher Stelle zu danken. Wir bedauern es wirklich außerordentlich, ihn zu verlieren.
-> Die Dankes-/Bedauernformel soll einer 2 entsprechen

Wir wünschen Herrn X auf seinem weiteren Berufs- und Lebensweg alles Gute und weiterhin viel Erfolg.
-> Die Zukunftswünsche sollen einer 1 entsprechen

Aus Sicht des Arbeitgebers also ein wirklich ordentliches Zeugnis, viele zweien, ein paar einsen und eine drei.

4

Montag, 15. Februar 2016, 18:24

Kurzantwort

Hallo TakeNoCrap,

wie ich aus Ihrer Intention entnehme, ist der Arbeitgeber zu keiner Änderung des Arbeitszeugnisses bereit und verweist auf ein "fixes System". Woher dieses System stammt ist mir nicht bekannt. Fest steht, dass fehlende Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Aussage immer zu einer Abwertung führen. "gut" ist eben nur "gut", wenn es "immer gut" war.

Darüber hinaus kann eine 1 nur dann erteilt werden, wenn in der bewertenden Formulierung die höchste Steigerungsform gewählt wird und mit einem passenden Verstärker verbunden ist.

Möglicherweise sind Sie mit der von mir eingeschätzten knappen 2 dennoch zufrieden, wobei die Beurteilung durch Dritte immer von deren Lesart abhängig ist.

Festzustellen ist, dass es nicht wirklich ein "fixes System" zur Arbeitszeugniserstellung gibt. Ansonsten würde sich dieses Forum ebenso als überflüssig erweisen wie viele arbeitsrechtliche Auseinandersetzungen zum Arbeitszeugnis.



Auch wenn Ihnen diese Kurzantwort sicherlich nicht wirklich weiterhelfen wird, wünsche ich Ihnen für die Zukunft viel Erfolg bei allem was Sie tun.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM


5

Montag, 15. Februar 2016, 18:53

Kurzantwort

Hallo noch einmal,

ich habe im Netz eben noch ein interessantes Quiz gefunden, das Ihnen zeigt, was ich mit meinen Bewertungen meine.

Ich selbst habe dieses Quiz auch einmal durchprobiert und wurde dankend als "Zeugnis-Profi" qualifiziert. Natürlich sehe ich das jetzt nicht als so wichtig an.

Probieren Sie es einfach einmal aus und dann verstehen Sie sicherlich meine Einzelbewertungen auch besser.

Viel Spaß dabei!

Hier der Link http://www.spiegel.de/quiztool/quiztool-58076.html?a=

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM