Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Samstag, 12. Dezember 2015, 19:37

Arbeitszeugnis in der IT-Branche bewerten

Hallo zusammen,

ich kenne mich mit "Zeugnissprache" so gut wie gar nicht aus und daher wäre ich sehr dankbar, wenn irgendjemand mir helfen könnte, mein letztes Arbeitszeugnis zu prüfen:

"Herr X zeigte eine schnelle Auffassungsgabe und dachte jederzeit umfassend mit. Er identifizierte Probleme schnell und bewies bei allen Aufgaben ein gutes Analyse- sowie Urteilsvermögen. Zudem war er stets bereit, über das geforderte Maß hinaus Aufgaben zu übernehmen und zeigte eine gute Arbeitseinstellung. Selbst für schwierige Problemstellungen fand und realisierte er Lösungen und kam daher stets zu Arbeitsergebnissen. Auch nutzte er jede Chance, sein ausgeprägtes Fachwissen weiterzuentwickeln.

Besonders hervorheben möchten wir Herrn X hervorragende Programmiersprachenkenntnisse beispielsweise im Java-Umfeld sowie seine proaktive Ansprache von möglichen Problemen bei neuen Implementierungen und vorhanden Codes. Zudem legt er sehr großen Wert auf die Struktur und Performance [sic] der von ihm geschriebenen Software.

Herr X kam mit Mitarbeiterin aller Hierarchieebenen jederzeit gut zurecht. Die ihm übertragenen Aufgaben erledigte er stets zu unserer vollen Zufriedenheit.

Das Arbeitsverhältnis endet zum X. Wir danken Herrn X für seine stets gute Arbeit und wünschen ihm für seine berufliche und private Zukunft alles Gute und weiterhin viel Erfolg."

Manche Sätze habe ich auf ein paar Webseiten für "Zeugnissprache" gefunden, aber viele konnte ich nicht finden. Allerdings kann ich auch nicht wissen, was drin stehen "sollte" aber in meinem Fall doch nicht drin steht.

Vielen Dank für die Hilfe im Voraus und viele Weihnachtsgrüße!

2

Donnerstag, 2. Juni 2016, 07:30

Bewertung Arbeitszeugnis IT-Branche

Guten Tag toddysho,

vielen Dank für das Einstellen Ihres Arbeitszeugnisses in unser Forum für Arbeitszeugnisbewertung und für das damit verbundene Vertrauen in unsere Dienstleistung. Aufgrund der großen Nachfrage nach dem kostenfreien Angebot kann Ihre Anfrage leider erst heute beantwortet werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis! Für eine weitere Anfrage nutzen Sie die kostenpflichtige Bewertung. Damit haben Sie die Ergebnisse der Analyse und Bewertung innerhalb kurzer Zeit (1 bis 3 Werktage) vorliegen.

Ob das vorliegende Arbeitszeugnis den strukturellen Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis entspricht, kann aufgrund des gewählten Ausschnittes nicht abschließend bewertet werden. Ein qualifiziertes Arbeitszeugnis ist gegliedert in



  • Einleitung
  • Unternehmensbeschreibung
  • Aufgabenbeschreibung
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung
  • Schlussformel

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Arbeitszeugnis ein "Gut", auch wenn einige Einzelaussagen schwächer zu bewerten sind. Grundlagen für diese Bewertung sind



  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
  • die sachliche Richtigkeit und inhaltliche Vollständigkeit innerhalb der einzelnen Bewertungsabschnitte
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen


Richtig eingesetzte Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zweifelsfrei und sicher. Fehlt hingegen ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf einschränkende oder abwertende Bemerkungen, auf sachlich/inhaltliche Fehler und auf offensichtlich absichtlich ausgelassene Bewertungskriterien zu.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Arbeitszeugnis:

Zitat

"Herr X zeigte eine schnelle Auffassungsgabe und dachte jederzeit umfassend mit.
"Schnelle Auffassungsgabe" ohne Verstärker = 3, "dachte jederzeit umfassend mit" = 2.

Zitat

Er identifizierte Probleme schnell und bewies bei allen Aufgaben ein gutes Analyse- sowie Urteilsvermögen.
"Bewies bei allen Aufgaben ein gutes Analyse- und Urteilsvermögen", entspricht im Zusammenhang von zeitlicher Einordnung und bewertender Aussage einer 2.

Zitat

Zudem war er stets bereit, über das geforderte Maß hinaus Aufgaben zu übernehmen und zeigte eine gute Arbeitseinstellung.
Im ersten Satzteil wird Ihre stete Arbeitsbereitschaft erwähnt, nicht aber eingeschätzt, wie Sie diese Bereitschaft aktiv umgesetzt haben = 3. Die "gute Arbeitseinstellung" ohne Verstärker entspricht ebenfalls einer 3.

Zitat

Selbst für schwierige Problemstellungen fand und realisierte er Lösungen und kam daher stets zu Arbeitsergebnissen.
Hier neige ich fast zu einer 4. Klar, dass Sie im Arbeitsprozess zu Arbeitsergebnissen gekommen sind. Die Quantität und Qualität dieser Ergebnisse wird jedoch in keiner Weise erwähnt. Der erste Satzteil lässt sich noch mit 3 bewerten.

Zitat

Auch nutzte er jede Chance, sein ausgeprägtes Fachwissen weiterzuentwickeln.
"Ausgeprägtes Fachwissen" als wesentliche Leistungsvoraussetzung bewerte ich mit 2. Hier bedarf es keines Verstärkers. Die Bereitschaft zur Weiterentwicklung bewerte ich in der dargestellten Form mit einer knappen 2.

Zitat

Besonders hervorheben möchten wir Herrn X hervorragende Programmiersprachenkenntnisse beispielsweise im Java-Umfeld sowie seine proaktive Ansprache von möglichen Problemen bei neuen Implementierungen und vorhanden Codes. Zudem legt er sehr großen Wert auf die Struktur und Performance [sic] der von ihm geschriebenen Software.
Für die Einlassungen zu Ihren fachlichen Qualitäten vergebe ich ebenfalls eine 2.

Zitat

Herr X kam mit Mitarbeiterin aller Hierarchieebenen jederzeit gut zurecht.
Die Verhaltensbewertung ist etwas schwach formuliert, kann aber mit "kam gut zurecht" noch mit einer knappen 2 bewertet werden. Tendenziell wäre hier aber auch eine 3 möglich.

Zitat

Die ihm übertragenen Aufgaben erledigte er stets zu unserer vollen Zufriedenheit.

Die zusammenfassende Leistungsbeurteilung entspricht mit "stets zu unserer vollen Zufriedenheit" einer zweifelsfreien 2 und unterstützt wesentlich die Gesamtbewertung mit "Gut".

In der Schlussformel wird für die "stets gute Arbeit" gedankt und "weiterhin viel Erfolg" gewünscht. Beide Formulierungen passen zweifelsfrei zu einer Gesamtbewertung mit "Gut", auch wenn, wie bereits erwähnt und aufgezeigt, einzelne Formulierungen klar schlechter ausfallen.

Die Interpretation des Arbeitszeugnisses durch Dritte bleibt aber immer in deren Ermessen. Ich gehe davon aus, dass das Arbeitszeugnis von vielen Personalverantwortlichen auch als 3 interpretiert wird.


Ich hoffe, Ihnen mit dieser Arbeitszeugnisbewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM