Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Freitag, 13. November 2015, 11:16

Zwischenarbeitszeugnis Bürokauffrau/Regierungsangestellte

Hallo,

ich bitte um schnellstmögliche korrigierung dieses Arbeitszeugnisses. Betriebsbedingt ist eine weitere Beschäftigung nicht möglich, also endet das Arbeitsverhältnis mit Fristablauf zum 31.12.15. Muss das mit ins Zeugnis? Ich habe schon im Gefühl das mein AG keine Ahnung von Arbeitszeugnissen hat, zumindest der der es geschrieben hat, was kann ich ihm also zur Verbesserung vorlegen? Das Zeugnis muss mind. eine 2 sein, aber eigentlich eine 1! Interne Weiterbildungen durfte ich nicht besuchen, da ich mit dem befristeten Vertrag als externe gelte, mache aber privat eine Weiterbildung zur Fachwirtin mit sehr guten Noten, muss das mit rein???

Danke jetzt schon für die kompetente Beratung!

Viele Grüße
J. S.

-------

Zwischenzeugnis (mittig)


Frau XXX, geboren am XXX in XXX, Russland, wurde nach ihrer Ausbildung zur Bürokauffrau ab dem 27.06.2014 in ein befristetes Arbeitsverhältnis bis zum 31.12.2015 übernommen.

Der XXX erbringt Dienstleistungen für die Verkehrsinfrastruktur in XXX. Seine Aufgabenschwerpunkte sind die Planung, der Bau und der Betrieb der Bundesautobahnen, der Bundesstraßen und der Landesstraßen in XXX. Die Regionalniederlassung XXX mit den Standorten XXX und XXX beschäftigt derzeit ca. 450 Mitarbeiter.

Frau XXX ist mit folgenden Tätigkeiten betraut:

- in der Mastermeisterei XXX mit den dort anfallenden Arbeiten wie allgemeine Postbearbeitung, organisatorische Tätigkeiten und Telefondienst, insbesondere Bearbeitung von Schadensfällen einschl. Ermittlung, Abrechnung und Führen des erforderlichen Schriftverkehrs;

- in der Abteilung Recht und Sondernutzungen:
Erstellen von Anhörungsschreiben und Gebührenbescheiden nach Vorlage; Berechnung von Gebührensätzen nach Tabelle; eigenständige Ermittlung der bewertungsrelevanten Daten und Entscheidungen des Einflusses bei der Gebührenberechnung; Debitorenstammdatenpflege mittels SAP; Buchungsbelege und Anordnungen erstellen und weiterleiten; allgemeine Bürotätigkeiten.

Frau XXX meistert ihren Tätigkeitsbereich aufgrund ihres fachlichen Könnens souverän und kennt sich mit allen Arbeitsprozessen sehr gut aus.

Frau XXX kommt mit den anfallenden Aufgaben gut zurecht und war bereits nach kurzer Zeit voll einsetzbar. Sie erfasst Prozesse und Vorgänge rasch und vollständig. Die ihr übertragenen Aufgaben erledigt sie selbständig und geht dabei systematisch und gewissenhaft vor.

Frau XXX erledigt ihre Aufgaben stets zu unserer vollsten Zufriedenheit und entspricht unseren Erwartungen in jeder Hinsicht gut.

Ihre persönliche Verhaltensweise gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Mitarbeitern ist stets einwandfrei.

Wir danken Frau XXX für die erfolgreiche Mitarbeit.

Für ihre berufliche Zukunft wünschen wir ihr alles Gute.

Im Auftrag


Leiter XXX

-------

2

Dienstag, 17. November 2015, 10:20

Bewertung Zwischenzeugnis/Arbeitszeugnis

Guten Tag Another-,

vielen Dank für das Einstellen Ihres Arbeitszeugnisses in unser Forum für Arbeitszeugnisbewertung und für das damit verbundene Vertrauen in unser Angebot. Ihrem Wunsch nach einer beschleunigten Bewertung möchte ich an dieser Stelle gern nachkommen. Dabei ist es nicht Aufgabe dieser Bewertung, ein korrigiertes Arbeitszeugnis zur Verfügung zu stellen. Gern können Sie Korrekturen aufgrund der Hinweise selbst erstellen und dem Arbeitgeber zur Verbesserung vorlegen.

Im strukturellen Aufbau entspricht das Arbeitszeugnis den formalen Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Ein solches ist gegliedert in



  • Einleitung
  • Unternehmensbeschreibung
  • Aufgabenbeschreibung
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung
  • Schlussformel

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Arbeitszeugnis ein knappes "Gut", tendenziell "Befriedigend". Grundlagen für diese Bewertung sind



  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
  • die sachliche Richtigkeit und inhaltliche Vollständigkeit innerhalb der einzelnen Bewertungsabschnitte
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen


Richtig eingesetzte Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zweifelsfrei und sicher. Fehlt hingegen ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf einschränkende oder abwertende Bemerkungen, auf sachlich/inhaltliche Fehler und auf offensichtlich absichtlich ausgelassene Bewertungskriterien zu.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Arbeitszeugnis:

Zitat

Frau XXX meistert ihren Tätigkeitsbereich aufgrund ihres fachlichen Könnens souverän und kennt sich mit allen Arbeitsprozessen sehr gut aus.
Eingangs der Leistungsbeurteilung wird bemerkt, dass Sie sich mit allen Arbeitsprozessen sehr gut auskennen. Hier bedarf es keines weiteren Verstärkers. Diese Passage bewerte ich mit 1. Die "souveräne" Meisterung Ihres Arbeitsbereiches muss wegen eines fehlenden Verstärkers mit einer knappen 2 bewertet werden.

Zitat

Frau XXX kommt mit den anfallenden Aufgaben gut zurecht und war bereits nach kurzer Zeit voll einsetzbar. Sie erfasst Prozesse und Vorgänge rasch und vollständig. Die ihr übertragenen Aufgaben erledigt sie selbständig und geht dabei systematisch und gewissenhaft vor.
Zu allen hier getroffenen positiven Aussagen fehlen rundum die Verstärker, so dass auf 3 abgewertet werden muss.

Zitat

Frau XXX erledigt ihre Aufgaben stets zu unserer vollsten Zufriedenheit und entspricht unseren Erwartungen in jeder Hinsicht gut.
Die zusammenfassende Leistungsbeurteilung bewegt sich zwischen 1 und 2. Für eine 1 spricht "stets zu unserer vollsten Zufriedenheit", für die 2 "in jeder Hinsicht gut".

Zitat

Ihre persönliche Verhaltensweise gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Mitarbeitern ist stets einwandfrei.

Die Verhaltensbewertung ist mit "stets einwandfrei" mit 2 zu bewerten.

Die zwei Sätze in der Schlussformel entsprechen am ehesten einer 3, was letztlich auch die Gesamtbewertung mit einer nur knappen 2 entspricht.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Arbeitszeugnisbewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM