Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Dienstag, 3. November 2015, 13:00

Zeugnisbewertung

Hallo ihr lieben, wer mag mal drüber schauen? Ich danke euch ;)


Zeugnis für xxx, geb. a. xxx
wohnhaft xxxx

xxx war vom .... bis ... als
... in unserer Einrichtung tätig.

Jetzt kommt die Beschreibung der Einrichtung, in welcher ich tätig war.
Und als was ich eingestellt war.

Frau xxx zeigte stets ein hohes Maß an Eigeninitiative und Leistungsbereitschaft. Wenn erforderlich, war sie stets zur Mehrarbeit bereit.
Sie baute rasch einen guten Kontakt zu Kindern und Eltern auf und brachte sich mit viel Elan und Begeisterungsfähigkeit in der Arbeit ein.
Neben den pflegerischen Aufgaben waren ihr pädagogisches Schwerpunkte bei ihrer Arbeit mit den Krippenkindern besonders wichtig:

.... Auflistung von den Schwerpunkten
....
....
Frau xxx war vertrauenswürdig und stets ehrlich. Ihre Aufgaben erledigte sie sorgfältig, effizient und selbstständig. Frau xxx führte alle Aufgaben stets engaiert und zu meiner vollen Zufriedenheit aus.
Den Kindern wr Frau xxx eine verlässliche und vertraute Bezugsperson.
Sie nahm die Bedürfnisse und Gefühle der Kinder ernst und unterstütze sie mit darin, ihre eigenen Lösungswege zu finden. Ihre Kommunikation mit den Kindern war zugewandt und freundlich, aber auch klar und konsequent.
Das Verhalten von Frau xxx gegenüber ihrer Vorgesetzten war vorbildlich. Wegen ihrer freundlichen, zuvorkommenden Art war Frau xxx bei ihren Kolleginnen beliebt.
Bei Teambesprechungen brauchte sie immer wieder wertvolle Vorschläge ein, die bei ihrer Umsetzung eine Bereicherung für die Arbeit waren.
Frau xxx begegnete den Eltern auf eine offene, ehrliche und herzliche Art. Die Eltern schenkten ihr das Vertrauen und schätzen sie als vertrauensvolle Ansprechpartnerin.
Frau xxx verlässt uns auf eigenen Wunsch. Ich danke ihr für ihre wertvolle Mitarbeit. Für ihren weiteren Berugs - und Lebensweg wünsche ich ihr alles gute.


xxxx
Unterschrift der Leitung

2

Montag, 9. Mai 2016, 07:21

Arbeitszeugnisbewertung

Guten Tag Sarah33,

vielen Dank für das Einstellen Ihres Arbeitszeugnisses in unser Forum für Arbeitszeugnisbewertung und für das damit verbundene Vertrauen in unsere Dienstleistung. Aufgrund der großen Nachfrage nach dem kostenfreien Angebot kann Ihre Anfrage leider erst heute beantwortet werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis! Für eine weitere Anfrage nutzen Sie die kostenpflichtige Bewertung. Damit haben Sie die Ergebnisse der Analyse und Bewertung innerhalb kurzer Zeit (1 bis 3 Werktage) vorliegen.

Im strukturellen Aufbau entspricht das Arbeitszeugnis offenbar den formalen Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Ein solches ist gegliedert in



  • Einleitung
  • Unternehmensbeschreibung
  • Aufgabenbeschreibung
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung
  • Schlussformel

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Arbeitszeugnis ein "Befriedigend" mit Tendenz zu "Gut". Grundlagen für diese Bewertung sind



  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
  • die sachliche Richtigkeit und inhaltliche Vollständigkeit innerhalb der einzelnen Bewertungsabschnitte
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen


Richtig eingesetzte Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zweifelsfrei und sicher. Fehlt hingegen ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf einschränkende oder abwertende Bemerkungen, auf sachlich/inhaltliche Fehler und auf offensichtlich absichtlich ausgelassene Bewertungskriterien zu.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Arbeitszeugnis:

Zitat

Frau xxx zeigte stets ein hohes Maß an Eigeninitiative und Leistungsbereitschaft.
Für "stets ein Hohes Maß...", erteile ich eine 2. Hier stimmt das Zusammenspiel von bewertender Aussage und passendem Verstärker.

Zitat

Wenn erforderlich, war sie stets zur Mehrarbeit bereit.
Auch dafür kann eine 2 erteilt werden.

Zitat

Sie baute rasch einen guten Kontakt zu Kindern und Eltern auf und brachte sich mit viel Elan und Begeisterungsfähigkeit in der Arbeit ein.
Hier werden zwar positive Bewertungen vorgenommen, allerdings mangelt es an den sichernden Verstärkern = 3.

Zitat

Frau xxx war vertrauenswürdig und stets ehrlich.
Vertrauenswürdigkeit und Ehrlichkeit sind Grundanforderungen, die an jeden Arbeitnehmer gestellt werden. Die extra Betonung solcher Eigenschaften führt eher dazu, dass hier Zweifel aufgebaut werden. Außerdem fehlt zu "vertrauenswürdig" ein passender Verstärker. In der Gesamtheit dieser Betrachtungsweise ist hier mit 3 zu bewerten.

Zitat

Ihre Aufgaben erledigte sie sorgfältig, effizient und selbstständig.
Bei der Beschreibung Ihrer Arbeitsweise wird trotz der guten Bewertungen wiederum auf die unterstützenden Verstärker verzichtet. Daher auch hier eine 3.

Zitat

Frau xxx führte alle Aufgaben stets engaiert und zu meiner vollen Zufriedenheit aus.
Die zusammenfassende Leistungsbeurteilung entspricht mit "stets ... zu meiner vollen Zufriedenheit" einer klaren 2.

Zitat

Den Kindern wr Frau xxx eine verlässliche und vertraute Bezugsperson.
Sie nahm die Bedürfnisse und Gefühle der Kinder ernst und unterstütze sie mit darin, ihre eigenen Lösungswege zu finden. Ihre Kommunikation mit den Kindern war zugewandt und freundlich, aber auch klar und konsequent.
In der detaillierteren Beschreibung Ihres Arbeitsansatzes wird wieder auf die Verstärker verzichtet, so dass die Aussagen nicht ausreichend gesichert sind = 3.

Zitat

Das Verhalten von Frau xxx gegenüber ihrer Vorgesetzten war vorbildlich. Wegen ihrer freundlichen, zuvorkommenden Art war Frau xxx bei ihren Kolleginnen beliebt.
In der Verhaltensbewertung bewege ich mich zwischen 2 und 3. Im ersten Satz wird Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten als vorbildlich beschrieben. Das klingt nach 1, muss aber wegen eines fehlenden Verstärkers auf 2 abgewertet werden. Was das Verhalten zu den Kolleginnen betrifft, muss mit einer schwachen 3 bewertet werden, da "Beliebtheit" kein Maßstab für das Verhalten von Arbeitnehmern ist und außerdem ein passender Verstärker fehlt.

Zitat

Frau xxx begegnete den Eltern auf eine offene, ehrliche und herzliche Art. Die Eltern schenkten ihr das Vertrauen und schätzen sie als vertrauensvolle Ansprechpartnerin.

Auch die Bewertung der Elternkontakte kann nur mit 3 bewertet werden, weil auch hier auf die wichtigen Verstärker verzichtet wurde.

In der Schlussformel wird die "wertvolle Mitarbeit" betont, was aber wegen eines fehlenden Verstärkers auch nur eine 3 signalisiert und damit die Gesamtbewertung mit "Befriedigend" unterstützt. Auch die Wünsche für alles Gute entsprechen nur einer 3, für eine 2 wären Wünsche für "weiterhin viel Erfolg" sinnvoller gewesen, wobei der Verweis auf den persönlichen Lebensweg in einem Arbeitszeugnis entbehrlich ist.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Arbeitszeugnisbewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM