Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Samstag, 26. September 2015, 16:04

Arbeitszeugnis Bewertung

Hallo Ihr Lieben,

leider fällt es mir nicht einfach, das Arbeitszeugnis zu deuten, wobei ich mal von einer schlechten Resonanz ausgehe, da der Schlusssatz ganz kurz geschrieben wurde.

Ich hoffe, auf Eure Hilfe.

Das gesamte Aufgabenspektrum erfüllte Frau (voller Name) stets mit ausdauerndem Engagement und äußerst pflichtbewusst. Neuen Arbeitssituationen und stärkstem Arbeitsanfall war Sie jederzeit gewachsen. Frau (voller Name) zeigte sich als überdurchschnittlich fleißige Mitarbeiterin, die ihren Aufgabenbereich stets selbstständig und sicher beherrschte, ebenso zuverlässig und genau arbeitete. Aufgrund ihrer ruhigen und überlegten Art konnte Sie die komplexen und zum Teil kurzfristig umzusetzenden Maßnahmen in bester Weise erfüllen und dadurch die erforderliche Sicherheit in den (jetzt ist der Text am Ende der Seite abgeschnitten und folgt auf der nächsten Seite auch nicht... )
Frau (voller Name) erfüllte den ihr übertragenen Aufgabenbereich stats zu unserer vollsten Zufriedenheit und entsprach unseren Erwartungen in jeder Hinsicht und bester Weise. Durch ihre Integrität, ihre fachliche Kompetenz und ihr sympathisches Wesen trug Sie zu einer guten Präsentation unseres Unternehmens bei. Ihr Verhalten den Vertretern der Auftraggeber, Vorgesetzten und Mitarbeitern gegenüber war jederzeit einwandfrei.

Wir bedanken uns bei Frau (voller Name) für die gute Zusammenarbeit.

Ich bin Euch sehr dankbar, wenn Ihr mal drüber schaut und mir das Zeugnis näher erläutert. Einerseits sind so viele Schreibfehler drin, dann der meiner Meinung nach übertriebene Ton und die unvollständige Abschlussfloskel...

Lg kiki

2

Freitag, 15. April 2016, 14:10

Bewertung Arbeitszeugnis

Guten Tag kiki1806,

vielen Dank für das Einstellen Ihres Arbeitszeugnisses in unser Forum für Arbeitszeugnisbewertung und für das damit verbundene Vertrauen in unsere Dienstleistung. Aufgrund der großen Nachfrage nach dem kostenfreien Angebot kann Ihre Anfrage leider erst heute beantwortet werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis! Für eine weitere Anfrage nutzen Sie die kostenpflichtige Bewertung. Damit haben Sie die Ergebnisse der Analyse und Bewertung innerhalb kurzer Zeit (1 bis 3 Werktage) vorliegen.

Ob das Arbeitszeugnis den strukturellen Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis entspricht, lässt sich aufgrund des gewählten Ausschnittes nicht abschließend beurteilen. Ein qualifiziertes Arbeitszeugnis ist gegliedert in



  • Einleitung
  • Unternehmensbeschreibung
  • Aufgabenbeschreibung
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung
  • Schlussformel

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Arbeitszeugnis ein knappes "Gut", eher ein "Befriedigend". Grundlagen für diese Bewertung sind



  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
  • die sachliche Richtigkeit und inhaltliche Vollständigkeit innerhalb der einzelnen Bewertungsabschnitte
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen


Richtig eingesetzte Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zweifelsfrei und sicher. Fehlt hingegen ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf einschränkende oder abwertende Bemerkungen, auf sachlich/inhaltliche Fehler und auf offensichtlich absichtlich ausgelassene Bewertungskriterien zu.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Arbeitszeugnis:

Zitat

Das gesamte Aufgabenspektrum erfüllte Frau (voller Name) stets mit ausdauerndem Engagement und äußerst pflichtbewusst
"Stets mit ausdauerndem Engagement entspricht einer knappen 2, für "äußerst pflichtbewusst" kann auch nur eine 2 erteilt werden, da hier ein passender Verstärker fehlt.

Zitat

Neuen Arbeitssituationen und stärkstem Arbeitsanfall war Sie jederzeit gewachsen.
"Jederzeit gewachsen" ist mit 3 zu bewerten, da hier ein bewertendes Attribut fehlt.

Zitat

Frau (voller Name) zeigte sich als überdurchschnittlich fleißige Mitarbeiterin, die ihren Aufgabenbereich stets selbstständig und sicher beherrschte, ebenso zuverlässig und genau arbeitete.
"Überdurchschnittlich fleißig" bewerte ich mit 3. Wegen eines fehlenden Verstärkers wird hier nämlich nur durchschnittlich" bewertet. Der Rest kann mit 2 bewertet werden.

Zitat

Aufgrund ihrer ruhigen und überlegten Art konnte Sie die komplexen und zum Teil kurzfristig umzusetzenden Maßnahmen in bester Weise erfüllen und dadurch die erforderliche Sicherheit in den (jetzt ist der Text am Ende der Seite abgeschnitten und folgt auf der nächsten Seite auch nicht... )
Auch zu in "bester Weise" fehlt ein passender Verstärker = 2. Der fehlende Satzteil muss dringlichst ergänzt werden, da sonst das Zeugnis unvollständig ist.

Zitat

Frau (voller Name) erfüllte den ihr übertragenen Aufgabenbereich stats zu unserer vollsten Zufriedenheit und entsprach unseren Erwartungen in jeder Hinsicht und bester Weise.
Die zusammenfassende Leistungsbeurteilung entspricht mit "stets zu unserer vollsten Zufriedenheit" einer 1. Die Fortführung im Satz fällt hier jedoch etwas schwächer aus.

Zitat

Ihr Verhalten den Vertretern der Auftraggeber, Vorgesetzten und Mitarbeitern gegenüber war jederzeit einwandfrei.

Auch wenn hier von "jederzeit einwandfrei" die Rede ist, kann hier nur mit einer sehr knappen 2 bewertet werden. Grund dafür ist die fehlerhafte Reihenfolge in der Aufzählung der Personen. Richtig muss es lauten Vorgesetzte, Kollegen, Kunden.

In der Schlussformel fehlt (wenn es sich um ein abschließendes Arbeitszeugnis handelt) der Grund des Ausscheidens. Gedankt wird für die "gute Zusammenarbeit", was ohne Verstärker eher als Befriedigend einzuordnen ist.

Es gibt also im Arbeitszeugnis einiges aufzuarbeiten, um die 2 sicher zu machen. In der jetzigen Forme bestenfalls 3.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Arbeitszeugnisbewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM