Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Montag, 9. September 2013, 18:10

Zeugnisbewertung "Filialleiter"

Herr …., war vom …. bis … in unserem Unternehmen tätig.
Die Anstellung erfolgte zunächst als Filialleiteranwärter und nach erfolgreich abgeschlossener interner Schulung wurde …. ab dem …. als Filialleiter unserer Filiale in …. beschäftigt.

Zu seinem Aufgabengebiet gehörten die Filialleitung mit Personaleinsatz, Warenbestellung und –annahme aus einem vorgegebenen Sortiment, Warenpräsentation, Kundenberatung und Verkauf. Ferner war …. für die Erledigung diverser Verwaltungsroutinen wie Kassenabrechnung, Erstellung der Kassenberichte,
Rechnungskontrolle, Kunden- und Lieferantenreklamationen, Kundenrechnungen, Auftragsbearbeitung, sowie Bestellen und Disponieren unserer Waren in Zusammenarbeit mit der Verwaltung ….. zuständig.

… verfügt über ein gutes und umfassendes Fachwissen, das er auch bei schwierigen Aufgaben effektiv und
erfolgreich einsetzte. Unsere internen Schulungen besuchte er mit Erfolg.

Seine Auffassungsgabe ermöglichte es ihm, auch komplexe Situationen zutreffend zu erfassen.Unterstreichen möchten wir seine solide Fähigkeit, fachgerechte Lösungen zu finden. …. erfüllte seinen Aufgabenbereich mit viel Engagement und Leistungsbereitschaft. Er war ehrlich, fleißig und pünktlich.
Auch bei sehr hohem Arbeitsanfall war er belastbar. …. arbeitete präzise, zügig und gewissenhaft.
Er war zuverlässig und genoss unser Vertrauen. Sowohl in qualitativer als auch in quantitativer Hinsicht
erzielte er im Wesentlichen gute Arbeitsergebnisse. Von seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wird er anerkannt und geschätzt, wobei er diese entsprechend ihrer Fähigkeiten einsetzte und mit ihnen gute Ergebnisse erzielte.
Er hat die ihm übertragenen Aufgaben zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt.
Mit den Leistungen von …. waren wir stets zufrieden.
Er wurde als höflicher und korrekter Mitarbeiter geschätzt.

…. Verlässt unser Unternehmen auf eigenen Wunsch. Wir bedanken uns für seine Mitarbeit und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute.
Wir geben keine Rechtsberatung! Die Bewertung dauert Ihnen zu lange? Sie können diese beschleunigen: Bewertung beschleunigen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zeugnis-Hilfe« (9. September 2013, 18:15)


2

Montag, 9. September 2013, 18:29

Zitat

Herr …., war vom …. bis … in unserem Unternehmen tätig.
Die Anstellung erfolgte zunächst als Filialleiteranwärter und nach erfolgreich abgeschlossener interner Schulung wurde …. ab dem …. als Filialleiter unserer Filiale in …. beschäftigt.
Eine gute Einleitung mit allen notwendigen Informationen. Um einen noch besseren Eindruck zu bekommen, wäre es schön, wenn noch etwas zu dem Unternehmen gesagt werden würde.

Zitat

Zu seinem Aufgabengebiet gehörten die Filialleitung mit Personaleinsatz, Warenbestellung und –annahme aus einem vorgegebenen Sortiment, Warenpräsentation, Kundenberatung und Verkauf. Ferner war …. für die Erledigung diverser Verwaltungsroutinen wie Kassenabrechnung, Erstellung
der Kassenberichte, Rechnungskontrolle, Kunden- und Lieferantenreklamationen, Kundenrechnungen, Auftragsbearbeitung, sowie Bestellen und Disponieren unserer Waren in Zusammenarbeit mit der Verwaltung ….. zuständig.
Ein guter Überblick über die verschiedenen Aufgabengebiete, die auch denen eines Filialleiters entsprechen.


Zitat

… verfügt über ein gutes und umfassendes Fachwissen, das er auch bei schwierigen Aufgaben effektiv und erfolgreich einsetzte.
Dieser Satz entspricht der Note 2, was durch die Verwendung der Worte „gutes“ sowie „erfolgreich“ deutlich wird.

Eine sehr gute Note wäre hier:
"… verfügt über ein sehr gutes und umfassendes Fachwissen, auch in Randbereichen, das er auch bei schwierigen Aufgaben stets effektiv und erfolgreich einsetzte. „

Zitat

Unsere internen Schulungen besuchte er mit Erfolg.
Dieser Satz entspricht der Note 2-3, da hier Wörter wie „(sehr) gutem“ weggelassen werden.
Eine sehr gute Note wäre hier: „Unsere internen Schulungen besuchte er stets mit sehr großem Erfolg. „

Zitat

Seine Auffassungsgabe ermöglichte es ihm, auch komplexe Situationen zutreffend zu erfassen.
Dieser Satz entspricht der Note 2-3, da Wörter wie „ (sehr) gute“ und „stets“ weggelassen werden. Eine sehr gute Note wäre hier:
„Seine sehr gute Auffassungsgabe ermöglichte es ihm jederzeit, auch komplexe Situationen ausgesprochen zutreffend zu erfassen.“

Zitat

Unterstreichen möchten wir seine solide Fähigkeit, fachgerechte Lösungen zu finden.
Dieser Satz entspricht der Note 3, was durch die Verwendung des Wortes „solide“ deutlich wird.
Eine sehr gute Note wäre hier: „Unterstreichen möchten wir seine ausgesprochen gute Fähigkeit, stets fachgerechte Lösungen zu finden. „

Zitat

…. erfüllte seinen Aufgabenbereich mit viel Engagement und Leistungsbereitschaft.
Dieser Satz entspricht der Note 2, da hier zwar seine Arbeitsweise gelobt wird, allerdings nicht zu dem Erfolg der Arbeit gesagt wird.
Eine sehr gute Note wäre hier: „…. erfüllte seinen Aufgabenbereich stets mit viel Engagement und Leistungsbereitschaft sowie sehr großem Erfolg. „

Zitat

Er war ehrlich, fleißig und pünktlich.
Diese Punkte sind gerade für die Position eines Filialleiters sehr wichtig, was positiv zu deuten ist. Insgesamt entspricht der Satz einer Note 3, da Worte wie „stets“ und „sehr“ weggelassen werden.
Eine sehr gute Note wäre hier: „Er war jederzeit ausgesprochen ehrlich, fleißig und pünktlich.“

Zitat

Auch bei sehr hohem Arbeitsanfall war er belastbar. …. arbeitete präzise, zügig und gewissenhaft.
Hier wird etwas zu der Belastbarkeit des Herrn … gesagt. Insgesamt entspricht der Satz einer Note 3, da auch hier Worte wie „stets“ und „sehr“ weggelassen werden. Eine sehr gute Note wäre hier:

„Auch bei sehr hohem Arbeitsanfall war er jederzeit belastbar. …. arbeitete stets sehr präzise, zügig und gewissenhaft.“

Zitat

Er war zuverlässig und genoss unser Vertrauen.
Auch dieser Satz entspricht einer Note 3, da auch hier Worte wie „stets“ und „vollstes“ weggelassen werden.
Eine sehr gute Note wäre hier: „Er war stets zuverlässig und genoss unser vollstes Vertrauen.“

Zitat

Sowohl in qualitativer als auch in quantitativer Hinsicht erzielte er im Wesentlichen gute Arbeitsergebnisse.
Dieser Satz entspricht einer Note 3, was durch die Verwendung der Worte „im Wesentlichen“ deutlich wird. Dies lässt sich so deuten, dass er fast gute Arbeitsergebnisse erzielte. Eine sehr gute Note wäre hier:
„Sowohl in qualitativer als auch in quantitativer Hinsicht erzielte er stets sehr gute Arbeitsergebnisse. „

Zitat

Von seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wird er anerkannt und geschätzt, wobei
er diese entsprechend ihrer Fähigkeiten einsetzte und mit ihnen gute Ergebnisse erzielte.
Dieser Satz entspricht der Note 2-3, da Worte wie „jederzeit“und „sehr“ weggelassen werden. Die Verwendung des Wortes „gute“ deutet auf die Note 2 hin.
Eine sehr gute Note wäre hier: „Von seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wird er jederzeit anerkannt und geschätzt, wobei er diese entsprechend ihrer Fähigkeiten sehr gut einsetzte und mit ihnen sehr gute Ergebnisse erzielte. „

Zitat

Er hat die ihm übertragenen Aufgaben zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt.
Dieser Satz entspricht einer Note 2, was durch die Verwendung der Worte „vollen Zufriedenheit“ deutlich wird.
Eine sehr gute Note wäre hier: „Er hat die ihm übertragenen Aufgaben stets zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigt.“

Zitat

Mit den Leistungen von …. waren wir stets zufrieden.
Dieser Satz entspricht der Note 2, was durch die Verwendung der Worte „stets zufrieden“ deutlich wird.
Eine sehr gute Note wäre hier: „Mit den Leistungen von …. waren wir stets sehr zufrieden.“

Zitat

Er wurde als höflicher und korrekter Mitarbeiter geschätzt.
Dieser Satz ist insgesamt etwas knapp gehalten und entspricht der Note 2. Wichtig wäre hier noch die verschiedenen Personengruppen zu nennen.
Eine sehr gute Note wäre hier: "Er wurde von Vorgesetzten, Mitarbeitern und Kunden als stets
höflicher und korrekter Mitarbeiter geschätzt."

Zitat

…. verlässt unser Unternehmen auf eigenen Wunsch. Wir bedanken uns für seine Mitarbeit und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute.
Hier ist positiv anzumerken, dass gesagt wird, dass Herr … auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen ausscheidet. Allerdings wird hier kein Bedauern ausgesprochen und es wird auch nicht für seine (sehr) guten Leistungen gedankt. Insgesamt entspricht der Satz der Note 2-3.
Eine sehr gute Note wäre hier:
„…. verlässt unser Unternehmen auf eigenen Wunsch. Wir bedauern, einen so wertvollen Mitarbeiter zu verlieren und danken ihm für seine stets sehr guten Leistungen.
Wir wünschen ihm beruflich und privat alles Gute und weiterhin viel Erfolg..“
Wir geben keine Rechtsberatung! Die Bewertung dauert Ihnen zu lange? Sie können diese beschleunigen: Bewertung beschleunigen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zeugnis-Hilfe« (9. September 2013, 18:37)