Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Sonntag, 31. Mai 2015, 19:48

Arbeitszeugnis Verkäufer Einzelhandel

Hallo zusammen,

danke schonmal im voraus für eure Bewertung.

Hier das Zeugnis:

Herr XX, geboren am xxx, war vom xxx bis zum xxx als Verkäufer in unserem Unternehmen in xxx beschäftigt

Zu den wesentlichen Aufgaben von XX gehörten:

(Auflistung der Tätigkeiten)

XX verfügte über ein gutes Fachwissen, das er zur Bewältigung seiner Aufgaben verantwortungsbewusst einsetzte.
Seine Aufgaben erledigte er gewissenhaft und zuverlässig.

Wir können XX bestätigen, das seine Arbeitsqualität als überdurchschnittlich bezeichnet werden kann.
Er erledigte die ihm übertragenen Aufgaben systematisch und stets zu unserer Zufriedenheit.
Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Externen war vorbildlich.

Dieses Zeugnis wird auf Wunsch von XX ausgestellt.

Wir möchten diese Gelegenheit nutzen, um ihm an dieser Stelle für die geleistete Arbeit zu danken und wünschen ihm viel Erfolg für die Zukunft.


__________________________________________________________________________


Was haltet ihr davon?

Danke nochmal

LG
Mephaath

2

Freitag, 8. Januar 2016, 07:30

Bewertung Arbeitszeugnis Verkäufer Einzelhandel

Guten Tag Mephaath,

vielen Dank für das Einstellen Ihres Arbeitszeugnisses in unser Forum für Arbeitszeugnisbewertung und für das damit verbundene Vertrauen in unsere Dienstleistung. Aufgrund der großen Nachfrage nach dem kostenfreien Angebot kann Ihre Anfrage leider erst heute beantwortet werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis! Für eine weitere Anfrage nutzen Sie die kostenpflichtige Bewertung. Damit haben Sie die Ergebnisse der Analyse und Bewertung innerhalb kurzer Zeit (1 bis 3 Werktage) vorliegen.

Im strukturellen Aufbau entspricht das Arbeitszeugnis nicht vollständig den formalen Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Ein solches ist gegliedert in



  • Einleitung
  • Unternehmensbeschreibung (fehlt)
  • Aufgabenbeschreibung
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung
  • Schlussformel

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Arbeitszeugnis ein "Befriedigend". Grundlagen für diese Bewertung sind



  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
  • die sachliche Richtigkeit und inhaltliche Vollständigkeit innerhalb der einzelnen Bewertungsabschnitte
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen



Richtig eingesetzte Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zweifelsfrei und sicher. Fehlt hingegen ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf einschränkende oder abwertende Bemerkungen, auf sachlich/inhaltliche Fehler und auf offensichtlich absichtlich ausgelassene Bewertungskriterien zu.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Arbeitszeugnis:

Zitat

XX verfügte über ein gutes Fachwissen, das er zur Bewältigung seiner Aufgaben verantwortungsbewusst einsetzte.
"Gutes Fachwissen" als Leistungsvoraussetzung kann mit 2 bewertet werden. Hier bedarf es keines zusätzlichen Verstärkers. Die Umsetzung erfolgte "verantwortungsbewusst". Hier fehlt ein notwendiger Verstärker, so dass hier bestenfalls mit 3 bewertet werden kann.

Zitat

Seine Aufgaben erledigte er gewissenhaft und zuverlässig.
Ihre Arbeitsweise wird als "gewissenhaft und zuverlässig" eingeschätzt. Auch hier wird auf passende Verstärker verzichtet, so dass wiederum mit 3 zu bewerten ist.

Zitat


Wir können XX bestätigen, das seine Arbeitsqualität als überdurchschnittlich bezeichnet werden kann.
Die Formulierung "bestätigen" erscheint für ein Arbeitszeugnis recht unglücklich. Eine Bestätigung erfordert eine entsprechende Anfrage, die im Rahmen eines Arbeitszeugnisses jedoch nicht zu stellen ist. Wenn Ihre Arbeitsqualität als "überdurchschnittlich" bezeichnet wird, gibt es dafür dennoch nur eine 3, da hier der erforderliche Verstärker fehlt. Dann wird aus einem überdurchschnittlich eben doch nur ein durchschnittlich.

Zitat

Er erledigte die ihm übertragenen Aufgaben systematisch und stets zu unserer Zufriedenheit.
Die zusammenfassende Leistungsbeurteilung spricht von "stets zu unserer Zufriedenheit", was einer unmissverständlichen 3 entspricht.

Zitat

Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Externen war vorbildlich.
Die Verhaltensbewertung erhält mit "vorbildlich" ohne Verstärker einer 2.

Zitat

Dieses Zeugnis wird auf Wunsch von XX ausgestellt.

Dieser Satz ist völlig überflüssig und disqualifiziert den Arbeitgeber. Nach Beendigung eines Arbeitsverhältnisses hat ein Arbeitnehmer in Deutschland grundsätzlich einen Anspruch auf ein qualifiziertes Arbeitszeugnis und muss dieses nicht erst per "Wunsch" einfordern. Lediglich ein Zwischenzeugnis kann unter bestimmten Umständen eingefordert werden.

Die Schlussformel gibt keine Anhaltspunkte für eine andere Bewertung als die mit "Befriedigend". Die Formulierung "wünschen viel Erfolg für die Zukunft" suggeriert, dass Sie bislang keinen Erfolg hatten. Das wirkt sich eher negativ auf die Gesamtbewertung aus. Besser formuliert wäre: "wünschen weiterhin viel Erfolg".

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Arbeitszeugnisbewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM