Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Samstag, 23. Mai 2015, 06:17

Arbeitszeugnis Mediengestalter

Guten Tag,

ich habe ein Arbeitszeugnis nach 17-Jähriger Tätigkeit erhalten. Die Firma hat die Produktion eingestellt und hat mich mit einer 6-monatigen Kündigung fristgerecht gekündigt.
Meiner Meinung nach hört sich das Zeugnis ganz gut an, jedoch bin ich mir nicht so ganz sicher. Hier folgt der untere Bereich meines Zeugnisses:


-------------------

... Herr X erledigte die ihm übertragenen Arbeiten sehr selbständig, zielorientiert und stets fehlerfrei. Mit den von ihm gezeigten Leistungen waren wir jederzeit voll zufrieden.

Das Verhalten von Herrn X gegenüber seinen Vorgesetzten sowie seinen Kollegen und Kolleginnen war stets korrekt.

Aufgrund notwendiger betrieblicher Umstrukturierungen mussten wir das Arbeitsverhältnis zu Herrn X leider per xx.xx.2015 auflösen. Wir bedauern dies sehr und wünschen Herrn X beruflich und persönlich für die Zukunft alles Gute.

-------------------

Für eine Bewertung des Zeugnisses wäre ich Ihnen sehr dankbar.

2

Dienstag, 29. Dezember 2015, 12:04

Bewertung Arbeitszeugnis Mediengestalter

Guten Tag YZF-Rennmaus,

vielen Dank für das Einstellen Ihres Arbeitszeugnisses in unser Forum für Arbeitszeugnisbewertung und für das damit verbundene Vertrauen in unsere Dienstleistung. Aufgrund der großen Nachfrage nach dem kostenfreien Angebot kann Ihre Anfrage leider erst heute beantwortet werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis! Für eine weitere Anfrage nutzen Sie die kostenpflichtige Bewertung. Damit haben Sie die Ergebnisse der Analyse und Bewertung innerhalb kurzer Zeit (1 bis 3 Werktage) vorliegen.

Ob das Arbeitszeugnis den strukturellen Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis entspricht, lässt sich aufgrund des gewählten Ausschnittes nicht abschließend beurteilen. Ein solches ist gegliedert in



  • Einleitung
  • Unternehmensbeschreibung
  • Aufgabenbeschreibung
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung
  • Schlussformel

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Arbeitszeugnis ein knappes "Gut" mit deutlicher Tendenz zu "Befriedigend". Grundlagen für diese Bewertung sind



  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
  • die sachliche Richtigkeit und inhaltliche Vollständigkeit innerhalb der einzelnen Bewertungsabschnitte
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen


Richtig eingesetzte Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zweifelsfrei und sicher. Fehlt hingegen ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf einschränkende oder abwertende Bemerkungen, auf sachlich/inhaltliche Fehler und auf offensichtlich absichtlich ausgelassene Bewertungskriterien zu.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Arbeitszeugnis:

Zitat


... Herr X erledigte die ihm übertragenen Arbeiten sehr selbständig, zielorientiert und stets fehlerfrei.
Hier muss eher mit 3 bewertet werden, obwohl "stets fehlerfrei" für eine 2 spricht. In den entscheidenden Aussagen wird hier allerdings auf die notwendigen Verstärker verzichtet, so dass eine Bewertung mit 3 gerechtfertigt erscheint.

Zitat

Mit den von ihm gezeigten Leistungen waren wir jederzeit voll zufrieden.
Die zusammenfassende Leistungsbeurteilung entspricht mit "jederzeit voll zufrieden" einer klaren 2 und wirkt sich deutlich auf die Gesamtbewertung aus.

Zitat

Das Verhalten von Herrn X gegenüber seinen Vorgesetzten sowie seinen Kollegen und Kolleginnen war stets korrekt.

Die Verhaltensbewertung ist ebenfalls mit 2 zu bewerten.

Leider fehlen Aussagen zur Arbeitsmotivation, Arbeitsweise, Belastbarkeit und der Qualität der Arbeitsergebnisse. Auch daraus ergibt sich die starke Tendenz zur 3.

Auch die Schlussformel entspricht eher einem "Befriedigend", da hier keinerlei zusammenfassende Bewertungen Ihrer Arbeit vorhanden sind und die Wünsche für "alles Gute" eher so wirken, als ob Sie bislang nicht all zu viel Erfolg hatten.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Arbeitszeugnisbewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM