Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Donnerstag, 7. Mai 2015, 19:57

Arbeitszeugnis - Praktikant/Bachelorand

Guten Tag ich bitte um Bewertung folgendes Zeugnises. Zur Anonymisierung werden gewisse Passagen von mir entweder durch ein "X" oder mit einer in eckigen Klammern enthaltenen Beschreibung ersetzt.

Herr X, geb am [Datum] in [Stadt] hat in der Zeit [vom-bis] sein Praktikum und anschließend in der Zeit [vom-bis] eine Bachelorarbeit für den Studiengang [Name des Studiengangs] an der [Name der Hochschule] in der Abteilung [Abteilungsname] unseres Unternehmens absolviert.

[Beschreibung des Unternehmens]

Das Aufgabengebiet von Herrn X umfasste im Wesentlichen folgende Punkte:
[Auflistung der durchgeführten Tätigkeiten ohne Bewertung dieser]

Herr X zeichnete sich stets durch eine sehr gute Lern- und Arbeitsmotivation aus. Er verfügt über eine ausgezeichnete Auffassungsgabe. Er kam auch mit allen schweirigen Aufgaben sehr gut zurecht. Dank seiner guten Auffassungsgabe und seines Einsatzes hat er sich in kurzer Zeit gute praktische Kenntnisse angeeignet. Seine Lern- und Arbeitsweise stets sehr gut. Wir lernten ihn als zuverlässigen Bacheloranden schätzen, der aufmerksam zuhörte und sich schnell und flexibel in neue Aufgaben einarbeitete. Herr X hat die gebotenen Möglichkeiten in jeder Hinsicht in hervorragender Weise für seine praktische Ausbildung genutzt. Er hat die mit dem Praktikum verbundenen Lernziele absolut erreicht. Besonders hervorheben möchten wir seinen Erfolg im Bereich [... Nennung eines Ergebnisses der Bachelorarbeit]. Die ihm übertragenen Aufgaben erledigte er stets zu unserer vollsten Zufriedenheit.

Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen war jederzeit vorbildlich. Mit seinem Betreuer hat er sehr gut zusammengearbeitet.

Herr X verlässt uns nach Ablauf der verinbarten Frist. Für sein Engagement und seine überzeugenden Leistungen danken wir ihm sehr. Wir wünschen Herr X weiterhin viel Erfolg und in persönlicher Hinsicht alles Gute.

[Ort, Datum, Unterschriften]

2

Freitag, 8. Mai 2015, 07:43

Bewertung Arbeitszeugnis Praktikant/Bachelorand

Guten Tag CSTR,

vielen Dank für das Einstellen Ihres Praktikantenzeugnisses in unser Forum für Arbeitszeugnisbewertung und für das damit verbundene Vertrauen in unser Angebot. Ihrem ausdrücklichen Wunsch nach einer beschleunigten Bewertung möchte ich an dieser Stelle gern entsprechen.

Im formalen Aufbau entspricht das vorliegende Arbeitszeugnis den strukturellen Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Ein solches ist gegliedert in

  • Einleitung
  • Unternehmensbeschreibung
  • Aufgabenbeschreibung
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung
  • Schlussformel

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein

In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Praktikumszeugnis ein knappes "Sehr gut" mit klaren Tendenzen zu "Gut". Je nach Sichtweise könnte die Bewertung auch in gegensätzlicher Reihenfolge erfolgen. Grundlagen für diese Bewertung sind

  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
  • die sachliche Richtigkeit und inhaltliche Vollständigkeit innerhalb der einzelnen Bewertungsabschnitte
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" oder ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen

Richtig eingesetzte Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zweifelsfrei und sicher. Fehlt hingegen ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf einschränkende oder abwertende Bemerkungen, auf inhaltlich/sachliche Fehler und auf offensichtlich absichtlich ausgelassene Bewertungskriterien zu.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Arbeitszeugnis:

Zitat

Herr X zeichnete sich stets durch eine sehr gute Lern- und Arbeitsmotivation aus

Ihre Motivation wird eingangs der Leistungsbeurteilung als "stets sehr gut" beurteilt. Das entspricht einer Bewertung mit 1.

Zitat

Er verfügt über eine ausgezeichnete Auffassungsgabe.

Ihre Auffassungsgabe wird als "ausgezeichnet" beschreiben. Das entspricht einer knappen 1.

Zitat

Er kam auch mit allen schweirigen Aufgaben sehr gut zurecht.

Hier muss mit bestenfalls 2 bewertet werden, da das "sehr gut" nur auf "alle schwierigen Aufgaben" eingeschränkt ist. Was ist mit den nicht so schwierigen Aufgaben?

Zitat

Dank seiner guten Auffassungsgabe und seines Einsatzes hat er sich in kurzer Zeit gute praktische Kenntnisse angeeignet.

In dieser Passage der Leistungsbeurteilung ergibt sich ein Widersprich. Oben wurde noch von "ausgezeichneter Auffassungsgabe" gesprochen, hier nur noch von "guter Auffassungsgabe". Eine Bewertung mit einer knappen 2 ist hier folgerichtig. "Gute praktische Kenntnisse", kann ebenfalls mit einer knappen 2 bewertet werden.

Zitat

Seine Lern- und Arbeitsweise stets sehr gut.

Ihre Lern- und Arbeitsweise werden als "stets sehr gut" beurteilt. Das entspricht einer 1.

Zitat

Herr X hat die gebotenen Möglichkeiten in jeder Hinsicht in hervorragender Weise für seine praktische Ausbildung genutzt. Er hat die mit dem Praktikum verbundenen Lernziele absolut erreicht.

"In jeder Hinsicht in hervorragender Weise " =1; "absolut erreicht" sollte mit 2 bewertet werden, da hier eine weitere Steigerungsstufe zur 1 fehlt, beispielsweise "absolut erreicht und bei Weitem übertroffen".


Zitat

Die ihm übertragenen Aufgaben erledigte er stets zu unserer vollsten Zufriedenheit.

"Stets zu unserer vollsten Zufriedenheit", n der zusammenfassenden Leistungsbeurteilung entspricht einer klaren 1. Das ist auch der Ausgangspunkt dafür, das Zeugnis insgesamt mit einer knappen 1 zu bewerten, auch wenn deutliche Tendenzen zu 2vorhanden sind.


Zitat

Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen war jederzeit vorbildlich.

Mit "jederzeit vorbildlich" kann auch die Verhaltensbewertung mit 1 eingeschätzt werden.

Zitat

Mit seinem Betreuer hat er sehr gut zusammengearbeitet.

Hier muss mit 2 bewertet werden, da zu "sehr gut" ein passender Verstärker fehlt.

Die Schlussformel unterstreicht mit "überzeugenden Leistungen" (leider ohne Verstärker) noch einmal die Schwelle zwischen einer Gesamtbewertung mit "Sehr gut" und "Gut". Genau wegen dieser Schwelle kann je nach Lesart eben auch mit 1 oder 2 bewertet werden. Dringenden Änderungsbedarf sehe ich jedoch nicht.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Arbeitszeugnisbewertung weitergeholfen zu haben.


Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM