Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Freitag, 24. April 2015, 22:40

qualifiziertes Zeugnis Duales Studium

Zeugnis

Herr …, geboren am … , absolvierte in der Zeit vom … bis … beim … eine 3-jährige Ausbildung zum Bachelor of Arts (B.A.), Studiengang … . Die theoretische Wissensvermittlung erfolgte an der DHBW … . Hierzu verweisen wir auf das von der Studieneinrichtung separat ausgestellte Bachelorzeugnis.

[… Selbstbeweihräucherung des Unternehmens …]

Herr … wurde fachgerecht in die betrieblichen Themenfelder und Abläufe der im Folgenden aufgeführten Bereiche und Tätigkeiten eingewiesen. Da er bereits zuvor beim … erfolgreich seine Ausbildung zum Bürokaufmann absolviert hatte, konnte er bereits auf umfangreiche Vorkenntnisse zur Struktur und die Aufgabenbereiche des … zurückgreifen.


Aufgaben

Seine Praxisphasen absolvierte Herr … in den Bereichen ***, ***, Finanzbuchhaltung und Controlling sowie in unserer Abteilung *** (Qualitätsmanagement).

Mit dem Ziel, wissenschaftliches Arbeiten und Schreiben zu trainieren, verfasste er seine erste Projektarbeit „…“. Durch Beobachtung sowie anhand durchgeführter Interviews fand Herr … einen tiefgreifenden Einblick in die wichtigsten Abläufe einer *** sowie einschlägiger Vorschriften. Parallel dazu lernte er die ERP-Software Microsoft Dynamics NAV kennen, insbesondere dabei die Leistungsträgerabrechnung. Interessiert und mit hoher Motivation nahm er an verschiedenen Gesprächskreisen und Workshops mit dem IT-Beratungsunternehmen teil. Darüber hinaus war Herr … umfassend in alle Tätigkeitsbereiche einer *** eingebunden.

Im Bereich *** beschäftigte er sich schwerpunktmäßig mit der Personaleinsatzplanung. Mithilfe seiner sehr guten Excel-Kenntnisse erstellte er für die Teamleiterin Tools zur Personalbemessung und zur Urlaubsplanung. Darüber hinaus fanden diverse Hospitationen zur fachlichen Vertiefung statt, so u. a. im … . Im Rahmen von Clearing- und Aufnahmegesprächen konnte Herr … Einblicke in die stationäre Versorgung der Klinik gewinnen.

In der zweiten Projektarbeit „...“ erstellte Herr … einen Maßnahmenkatalog zu möglichen Optimierungen des Personalcontrollings.

Im Bereich Finanzbuchhaltung und Controlling setzte Herr … seine fundierten theoretischen Kenntnisse aus den Bereichen Kostenarten-, Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung in die Praxis um. Anhand verschiedener Auswertungen, die er unter Zuhilfenahme der ERP-Software Microsoft Dynamics NAV selbständig erstellte, ermittelte, erfasste und beobachtete Herr … Kostenverläufe. Für verschiedene unternehmerische Entscheidungen lieferte er der Geschäftsführung differenzierte Kalkulationen, so etwa im Rahmen von Entgelt- und Pflegesatzverhandlungen, zur Vergütung der Rufbereitschaft und zur Berechnung von Miet- und Telefonpauschalen. Außerdem hat Herr … erfolgreich das automatisierte Einlesen der Budgetzahlen aus MS Excel in das ERP System einschließlich der Einrichtung einer Umlagenverteilung eingeführt und den Ablauf dokumentiert. Für die Jahreshauptversammlung des … sowie die jährlich einmalig stattfindende Mitarbeiterversammlung erstellte Herr … betriebliche Statistiken und aktualisierte die Präsentation der wirtschaftlichen Ergebnisse.

Im Rahmen seiner Bachelorarbeit beschäftigte sich Herr … mit der Problematik der „…“. Vor dem Hintergrund des bevorstehenden Fachkräftemangels führte er am Beispiel des … wissenschaftliche Analysen durch, setze sich mit aktuellen Themen aus dem Bereich des Personalmarketings auseinander und leitete daraus zahlreiche erfolgversprechende Handlungsempfehlungen für die Praxis ab.


Beurteilung

Herr … hat von Beginn an sein Studium mit außerordentlichem Engagement und stets sehr regem Interesse betrieben. Der Mitarbeiter verfügt über eine sehr gute Auffassungsgabe und verliert nie den Blick für das Wesentliche. Im Verlauf seines Studiums war Herr … stets in der Lage sich ein weit über dem Durchschnitt liegendes Fachwissen zu erwerben. Diese Kenntnisse konnte er auch über das übliche Maß hinaus in die Praxis umsetzen.

Er war stets bereit, auch über die vereinbarte Arbeitszeit hinaus zur Verfügung zu stehen und setzte sich voll für den … ein. Die ihm übertragenen Aufgaben erledigte er stets mit sehr großer Sorgfalt und Genauigkeit. Arbeitsqualität und -quantität waren stets überdurchschnittlich. Er hat unseren Erwartungen in jeder Hinsicht bestens entsprochen.

Von Vorgesetzten, Ausbildern und Mitarbeitern aller Abteilungen wurde Herr … aufgrund seiner fachlichen Kompetenz und seiner Aufgeschlossenheit, als auch seiner Fähigkeit zur Teamarbeit gleichermaßen sehr geschätzt. Im Umgang mit den Klienten in unseren Einrichtungsbereichen zeigte sich Herr … stets verbindlich und immer freundlich.

Wir freuen uns, Herrn … nach erfolgreichem Abschluss seines Studiums in ein festes Arbeitsverhältnis übernehmen zu können. Er wird ab … in unserer Personalabteilung im Einsatz sein.

2

Sonntag, 26. April 2015, 21:17

Bewertung qualifiziertes Zeugnis Duales Studium

Guten Tag chequev,

vielen Dank für das Einstellen Ihres Arbeitszeugnisses in unser Forum für Arbeitszeugnisbewertung und für das damit verbundene Vertrauen in unser Angebot. Ihrem ausdrücklichen Wunsch nach einer beschleunigten Bewertung möchte ich an dieser Stelle gern nachkommen.

Im strukturellen Aufbau entspricht das vorliegende Arbeitszeugnis, dass hier sowohl als Zwischenzeugnis als auch als Ausbildungszeugnis fungiert, den formalen Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Es ist gegliedert in

  • Einleitung
  • Unternehmensbeschreibung
  • Aufgabenbeschreibung
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung
  • Schlussformel

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein. Auffällig ist, dass hier die Aufgabenbeschreibung einen sehr weiten Raum im Zeugnis einnimmt und sicherlich auch hätte kürzer gefasst werden können. Einen Einfluss auf die Gesamtbewertung hat das jedoch nicht.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Ausbildung-/Arbeitszeugnis ein "Gut" mit deutlicher Tendenz zu "Sehr Gut". Grundlagen für diese Bewertung sind

  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
  • die sachliche Richtigkeit und inhaltliche Vollständigkeit innerhalb der einzelnen Bewertungsabschnitte
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen

Richtig eingesetzte Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zuverlässig und sicher. Fehlt hingegen ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Dasselbe trifft auf einschränkende oder abwertende Bemerkungen, sachlich/inhaltliche Fehler und auf offensichtlich absichtlich ausgelassene Bewertungskriterien zu.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Arbeitszeugnis:

Zitat

Herr … hat von Beginn an sein Studium mit außerordentlichem Engagement und stets sehr regem Interesse betrieben.

Für "außerordentliches Engagement" und "stets sehr reges Interesse" erteile ich eine 2. Außerordentlich steht für mehr als gut, allerdings fehlt hier ein Verstärker. Interesse allein, auch wenn es stets sehr rege ist, reicht für eine 1 nicht aus.

Zitat

Der Mitarbeiter verfügt über eine sehr gute Auffassungsgabe und verliert nie den Blick für das Wesentliche.

"Sehr gute Auffassungsgabe" klingt zunächst nach 1, wegen eines fehlenden Verstärkers ist das aber eher eine 2.

Zitat

Im Verlauf seines Studiums war Herr … stets in der Lage sich ein weit über dem Durchschnitt liegendes Fachwissen zu erwerben.

Auch hier gibt es eine 2, gerechtfertigt durch "stets ... weit über dem Durchschnitt liegendes Fachwissen". Für eine 1 hätte hier noch weiter gesteigert werden müssen.

Zitat

Diese Kenntnisse konnte er auch über das übliche Maß hinaus in die Praxis umsetzen.

Hier entsteht eine Tendenz zur 3. "über das übliche Maß hinaus" heißt mehr als durchschnittlich also 2, wegen eines fehlenden Verstärkers ist es dann letztlich doch eher eine 3.

Zitat


Er war stets bereit, auch über die vereinbarte Arbeitszeit hinaus zur Verfügung zu stehen und setzte sich voll für den … ein. Die ihm übertragenen Aufgaben erledigte er stets mit sehr großer Sorgfalt und Genauigkeit. Arbeitsqualität und -quantität waren stets überdurchschnittlich

Ihr Engagement, Ihre Arbeitsweise und die Arbeitsergebnisse können durchweg klar mit 2 bewertet werden.

Zitat

Er hat unseren Erwartungen in jeder Hinsicht bestens entsprochen.

"In jeder Hinsicht bestens entsprochen", entspricht einer 1.

Zitat

Von Vorgesetzten, Ausbildern und Mitarbeitern aller Abteilungen wurde Herr … aufgrund seiner fachlichen Kompetenz und seiner Aufgeschlossenheit, als auch seiner Fähigkeit zur Teamarbeit gleichermaßen sehr geschätzt.

"Gleichermaßen sehr geschätzt", ist eine sehr schwache Formulierung in der Verhaltensbewertung. Im Zusammenhang mit der gesamten Beurteilung denke ich jedoch, dass hier eine 2 die passende Bewertung ist.

Zitat

Im Umgang mit den Klienten in unseren Einrichtungsbereichen zeigte sich Herr … stets verbindlich und immer freundlich.

"Stets verbindlich und immer freundlich", unterstützt die Bewertung Ihres Verhaltens mit 2.

die Schlussformel gibt leider keine weiteren Anhaltspunkte für eine Bewertung her, so dass die Gesamtbewertung mit 2 hier angemessen erscheint. Dazu meinen Glückwunsch, da auch eine 2 im Arbeitszeugnis durchaus keine gewöhnliche Bewertung ist.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Bewertung weitergeholfen zu haben und wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM