Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Freitag, 6. März 2015, 10:28

Zwischenzeugnis OP Pfleger (OTA)

Hallo :)

auch ich bitte um Unterstützung bei der Bewertung meines Zwischenzeugnisses.
Mein Arbeitsverhältnis endet in dieser Klinik im Sommer (1-Jahresvertrag endet, hier direkt nach der Ausbildung angefangen). Dieser Betrieb war auch mein Ausbildungsbetrieb.
Vorab schon mal herzlichen Dank für die Hilfe ;)
_______________________________________________________

Herr X bewältigt die anfallenden Arbeitsmenge. Die übertragenden Aufgaben erfüllt er gewissenhaft und zuverlässig. Seine Tätigkeiten führt er eigenständig aus. Er ist flexibel, behälz immer den Überblick und setzt Prioritäten, welche der jeweiligen Situation angepasst sind.

Er verfügt über beträchtliche kreative und innovative Fähigkeiten und versteht sie umzusetzen. Darüber hinaus besitzt Herr X gute Organisationsfähigkeiten und arbeitet systematisch unter Nutzung vorhandener Ressourcen.

Er setzt Arbeitsmittel stets wirtschaftlich und verantwortungsbewusst ein.

Herr X erfasst Informationen und ist jederzeit fähig, diese zu bewerten und nach seiner Relevanz zeit- und adressatgerecht weiterzuleiten. Die Dokumentation führt er präzise, fach- und sachgerecht durch.

Herr X besitzt ein umfassendes Wissen, welches das eigene Fachgebiet überschreitet und verfügt außerdem über gute praktische Fähigkeiten, die er sinnvoll einsetzt.

Von den hausinternen Standardshat er umfassende Kenntnisse und realisiert sie in der Praxis vorbildlich. Er nimmt mit großem Intersse an Fort- und Weiterbildungen teil und setzt das Erlernte gut in die Praxis um. Durch pädagogisches Geschick erzielt er bei der Anleitung und Wissensvermittlung befriedigende Ergebnisse.

Im Umgang mit Patienten zeigt Herr X Wertschätzung sowie Einfühlungsvermögen. Er verfügt über ein der Situation angemessenes Kommunikationsverhalten und erlangt dadurch im besonderen Maße Akzeptanz und Verständnis.

In seinem Verhalten gegenüber Kollegen sowie Mitarbeitern anderer Berufsgruppen schafft er durch seine ehrliche, sachliche, offen Art eine vertrauensvolle Atmosphäre in der er alle Möglichkeiten zur konstruktiven Zusammenarbeit nutzt.

Vorgesetzten gegenüber verhält er sich korrekt und sachlich. Er ist fähig Kritik anzunehmen, zu bewerten und zu äußern.

Das Zwischenzeugnis wird auf Wunsch von Herrn X erstellt.

Unterschrift

2

Montag, 9. März 2015, 12:10

Bewertung Zwischenzeugnis OP Pfleger (OTA)

Guten Tag Rampi,

vielen Dank für das Einstellen Ihres Zwischenzeugnis in unser System und für das damit verbundene Vertrauen in unser Angebot. Ihrem Wunsch nach einer beschleunigten Bewertung möchte ich an dieser Stelle gern nachkommen.

Ob das Zwischenzeugnis im formalen Aufbau den Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis entspricht, kann hier nicht abschließend bewertet werden. Ein qualifiziertes Arbeitszeugnis besteht grundsätzlich aus

  • Einleitung (fehlt hier)
  • Unternehmensbeschreibung (fehlt hier)
  • Aufgabenbeschreibung (fehlt hier)
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung (unvollständig bzw. fehlerhaft)
  • Schlussformel (hier äußerst knapp gehalten)

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Zwischenzeugnis ein "Befriedigend". Dabei sind Tendenzen zu "Gut" genauso vorhanden wie zu "Ausreichend". Grundlagen für diese Bewertung sind

  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
  • die sachliche Richtigkeit und Vollständigkeit innerhalb der einzelnen Bewertungsabschnitte und
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Aussagen.

Solche Verstärker machen eine bewertende aussage uneingeschränkt, zuverlässig und sicher. Fehlt ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf abwertende und einschränkende Bemerkungen sowie auf fehlerhafte, sachlich unrichtige oder offensichtlich absichtlich ausgelassene Bewertungskriterien zu.

Im Zwischenzeugnis werden überwiegend bewertende Formulierungen bei fehlenden Verstärkern genutzt. Dazu tauch fragwürdige Bemerkungen auf, die Verhaltensbewertung erscheint unklar, unvollständig oder fehlerhaft.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Zwischenzeugnis:

Zitat

Herr X bewältigt die anfallenden Arbeitsmenge.

Hier kann gerade noch eine 3 vergeben werden. Der Einleitungssatz zur Leistungsbeurteilung enthält keinerlei Anhaltspunkte dafür, wie Sie anfallende Arbeitsmenge bewältigt habe. Es fehlt also ein bewertendes Attribut. Außerdem wurde auf einen Verstärker verzichtet, im ungünstigen Fall kann hier auch mit 4 bewertet werden.

Zitat

Die übertragenden Aufgaben erfüllt er gewissenhaft und zuverlässig. Seine Tätigkeiten führt er eigenständig aus.

Auch an dieser Stelle kann nur mit 3 bewertet werden, da zu den erfolgten Bewertungen die Verstärker fehlen. Das m acht die getroffenen Aussagen nicht sicher.

Zitat

Er ist flexibel, behälz immer den Überblick und setzt Prioritäten, welche der jeweiligen Situation angepasst sind.

Auch hier wird nur ein schwacher Verstärker eingesetzt, so dass wiederum die Bewertung mit 3 angemessen erscheint.

Zitat

Er verfügt über beträchtliche kreative und innovative Fähigkeiten und versteht sie umzusetzen. Darüber hinaus besitzt Herr X gute Organisationsfähigkeiten und arbeitet systematisch unter Nutzung vorhandener Ressourcen.

Auch hier kommt es wegen rundweg fehlender Verstärker zu einer Bewertung mit 3.

Zitat

Er setzt Arbeitsmittel stets wirtschaftlich und verantwortungsbewusst ein.

An dieser Stelle darf wegen "stets wirtschaftlich und verantwortungsbewusst" eine knappe 2 erteilt werden.

Zitat

Herr X erfasst Informationen und ist jederzeit fähig, diese zu bewerten und nach seiner Relevanz zeit- und adressatgerecht weiterzuleiten. Die Dokumentation führt er präzise, fach- und sachgerecht durch.

Auch wenn in diesem Abschnitt der Verstärker "jederzeit" verwendet wird, gibt dieser doch keinen Rückschluss darauf, besser als 3 zu bewerten. Den bewertenden Aussagen fehlen für eine bessere Bewertung die entsprechenden Attribute.

Zitat

Herr X besitzt ein umfassendes Wissen, welches das eigene Fachgebiet überschreitet und verfügt außerdem über gute praktische Fähigkeiten, die er sinnvoll einsetzt.

Auch bei der Würdigung der Umsetzung Ihrer Fachkenntnisse kann nur mit 3 bewertet werden, da wiederum die Verstärker fehlen.

Zitat

Von den hausinternen Standardshat er umfassende Kenntnisse und realisiert sie in der Praxis vorbildlich.

Hier ist von "umfassend und vorbildlich" die Rede, wegen wiederum ausgelassener Verstärker entspricht das nur einer 2.

Zitat

Er nimmt mit großem Intersse an Fort- und Weiterbildungen teil und setzt das Erlernte gut in die Praxis um. Durch pädagogisches Geschick erzielt er bei der Anleitung und Wissensvermittlung befriedigende Ergebnisse.

Hier kommt die Frage auf, auf wessen Seite "pädagogisches Geschick" erforderlich ist. Es liest sich so, als ob Sie besonderen Motivation bedurften, um den Weiterbildungen zu folgen. "Befriedigende Ergebnisse" ohne Verstärker bedeutet auch nur 4.


Zitat

Im Umgang mit Patienten zeigt Herr X Wertschätzung sowie Einfühlungsvermögen. Er verfügt über ein der Situation angemessenes Kommunikationsverhalten und erlangt dadurch im besonderen Maße Akzeptanz und Verständnis.

In seinem Verhalten gegenüber Kollegen sowie Mitarbeitern anderer Berufsgruppen schafft er durch seine ehrliche, sachliche, offen Art eine vertrauensvolle Atmosphäre in der er alle Möglichkeiten zur konstruktiven Zusammenarbeit nutzt.

Vorgesetzten gegenüber verhält er sich korrekt und sachlich. Er ist fähig Kritik anzunehmen, zu bewerten und zu äußern.

die gesamte Verhaltensbewertung erscheint zerstückelt und schwer nachvollziehbar. In der richtigen Reihenfolge muss das Verhalten bewertet werden zu

  • Vorgesetzten
  • Mitarbeitern
  • Patienten.

Hier ist die Reihenfolge offenbar bewusst anders gewählt. Das suggeriert, dass Ihr Verhalten zu Patienten besser war, als zu Mitarbeiter und zu Mitarbeitern wiederum besser als zu Vorgesetzten. Daran ändern auch die inhaltlichen Aussagen nichts, die sich wegen fehlender Verstärker ohnehin nur als 3 präsentieren. Wegen der Nichteinhaltung der korrekten Reihenfolge ist hier von einer 4 auszugehen.

Die Schlussformel fällt unverhältnismäßig kurz aus und gibt keinerlei hinweise auf eine andere Bewertung.

Insgesamt sollte das Zeugnis entsprechend der hier gegebenen Hinweise grundsätzlich überarbeitet werden. vor allem die abschnitte, die hier mit 4 bewertet wind, bedürfen einer Nachbearbeitung.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Bewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM