Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Dienstag, 3. März 2015, 14:18

Arbeitszeugnis - Projekt Manager

Hallo liebes Forums-Team,

folgend findet Ihr mein Arbeitszeugnis, mit der Bitte um Prüfung :)

Besteht die Möglichkeit, gegen Gebühr, auch Anpassungen durch Euch vornehmen zu lassen?

ps. habe bereits selbst Anpassungen vorgenommen ^^ da mein Chef alles unterschreibt, was ich ihm vorlege. Er ist ein lieber Chef :)

Besten Dank für Eure Rückmeldung!



XY, 24.02.2014

Zwischenzeugnis
Herr XY, geboren am XY in XY, ist seit dem XY als „XY Projekt Manager“ in unserem Unternehmen tätig. Zuvor war er bereits vom 01.08.2012 bis zum 14.07.2013 als studentische Aushilfe in unserem Unternehmen beschäftigt.

XY ist die von XY angebotene Internetplattform zur Erleichterung von Due-Diligence Prozessen zum Verkauf von Unternehmen und Immobilienportfolios, die jederzeit und an jedem Ort den Zugriff auf den Datenraum ermöglicht.

Hierfür bedarf es einer täglich lückenlosen, engen und sachlichen Kommunikation zwischen dem Projektteam, der Abteilung für Rechnungswesen, der Vertriebsabteilung, jedoch besonders mit dem Kunden direkt – Kunden sind Investment Banken, Kanzleien und M&A-Abteilungen DAX-notierter und international agierender Unternehmen.

Im Einzelnen umfasst Ihr Aufgabenbereich folgende Tätigkeiten:

• Beratung der mandatierenden Unternehmen von der Vorbereitung bis hin zur Archivierung der Projekte
• Schulung der Kunden bzgl. der Datenraumanwendung
• Steuerung der Datensammlung für Due-Diligence Prozesse, deren Zusammenstellung in geeigneter und sinnvoller Struktur unter Einhaltung der Zeitpläne
• Laufende Bereitstellung technischer Lösungen gemäß prozessstrategischer Bedürfnisse der Kunden

Herr XY zeichnet sich durch folgende Eigenschaften aus:

Eigenverantwortlichkeit — Herr XY führt stets alle Aufgaben, die seine Schnittstellenposition mit sich bringt, selbständig zu unserer vollsten Zufriedenheit aus und realisiert mit großem Engagement konsequent die gesteckten Ziele unter Einhaltung von Budget- und Zeitvorgaben.

Herr XY Arbeitsstil ist auch unter starker Belastung stets geprägt von Effizienz und Sorgfalt.

Fachkenntnis — Seine herausragenden Fachkenntnisse im Bereich XY führen zu überdurchschnittlichen Erfolgen bei seiner Arbeit.
Zudem besucht er regelmäßig Weiterbildungsseminare zu Neuentwicklungen bei XY, um seine Stärken weiter auszubauen.

Auch bei Vertriebspräsentationen trägt er mit seiner Fachkompetenz dazu bei, dass die Firma durchgehend an Ansehen gewinnt.
Proaktives Verhalten — Herr XY ergreift von sich aus die Initiative und setzt sich mit Einsatzbereitschaft für unser Unternehmen ein.

Bereits nach kurzer Zeit hat Herr XY sich ein umfassendes Wissen über die Plattform angeeignet und kann dieses schnell effektiv bei laufenden Projekten anwenden. So erkennt er potentielle Risiken im Voraus und bietet unseren Kunden zur Lösung dieser maßgeschneiderte Lösungen an.

Flexibilität — Besonders betonen möchten wir, dass Herr XY bereit ist, Projekte mit sehr engen Deadlines zu betreuen. Des Weiteren hat er sich hinsichtlich der Arbeitzeiten flexibel gezeigt. Oft wurde er auch nach Feierabend, an Wochenenden und Feiertagen gebraucht und war dann zur Stelle.

Teamplayer — Aufgrund seiner freundlichen Art war Herr XY bei Vorgesetzten, Kollegen und Geschäftspartnern gleichermaßen geschätzt. In jeder Hinsicht sind sowohl Vorgesetzte, Kollegen als auch Kunden mit Herrn XY Leistung und Zusammenarbeit außerordentlich zufrieden.

Wir verlieren mit Herr XY einen sehr guten Mitarbeiter und bedauern, das seit XY bestehende Arbeitsverhältnis betriebsbedingt zum XY fristgerecht kündigen zu müssen. Wir bedanken uns für die geleistete Arbeit und wünschen Herrn XY für seine berufliche Zukunft und sein persönliches Wohlergehen alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

Mit freundlichen Grüßen,


XY

2

Dienstag, 3. März 2015, 14:52

Hi,

zu Beginn heißt es: "Zuvor war er bereits vom 01.08.2012 bis zum 14.07.2013 als studentische Aushilfe in unserem Unternehmen beschäftigt."

muss hier vom Arbeitgeber genauere Angaben gemacht werden, bezüglich Inhalt und Bewertung, evtl separat in einem Zeugnis?

3

Mittwoch, 4. März 2015, 10:18

Bewertung Arbeitszeugnis Projekt Manager

Guten Tag Loki,

an erster Stelle vielen Dank für das Einstellen Ihres Arbeitszeugnisses in unser System und für das damit verbundene Vertrauen in unser Angebot. Ihrem Wunsch nach einer beschleunigten Bewertung möchte ich an dieser Stelle gern nachkommen.

Im strukturellen Aufbau entspricht das vorliegende Arbeitszeugnis den Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Es ist gegliedert in

  • Einleitung
  • Unternehmensbeschreibung
  • Aufgabenbeschreibung
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung und
  • Schlussformel.

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Arbeitszeugnis ein "Gut" mit Tendenzen zu "Sehr gut" aber auch zu "Befriedigend" Schon aufgrund der breiten Bewertungsspanne sollte das Arbeitszeugnis vielleicht noch einmal überarbeitet werden. Grundlagen für diese Bewertung sind

  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
  • die sachliche Richtigkeit und inhaltliche Vollständigkeit der einzelnen Bewertungsabschnitte und
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen.

Solche Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zuverlässig und sicher. Fehlt ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf einschränkende oder abwertende Bemerkungen und auf sachlich inhaltliche Fehler oder absichtlich ausgelassene Bewertungskriterien zu.

Die Bewertung Ihres Einsatzes als studentische Hilfskraft ist im Rahmen des Arbeitszeugnisses nicht erforderlich, da hier vor allem auf das aktuelle Angestelltenverhältnis abgestellt wird. Sollten sie zu dieser Zeit ein Arbeitszeugnis wünschen, müssten Sie dieses gesondert erstellen lassen, sofern das noch möglich und sinnvoll ist.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Arbeitszeugnis:

Zitat


Im Einzelnen umfasst Ihr Aufgabenbereich folgende Tätigkeiten:

Hier wird die persönliche Anrede "Ihr" verwendet, das ist sachlich falsch und muss geändert werden, da sich das Arbeitszeugnis nicht an Sie wendet, sondern als Referenz für mögliche neue Arbeitgeber dienen soll.


Zitat

Eigenverantwortlichkeit — Herr XY führt stets alle Aufgaben, die seine Schnittstellenposition mit sich bringt, selbständig zu unserer vollsten Zufriedenheit aus und realisiert mit großem Engagement konsequent die gesteckten Ziele unter Einhaltung von Budget- und Zeitvorgaben.

Hier schwankt die Bewertung zwischen 2 und 1. Während der erste teil eindeutig für 2 steht, bietet sich die Formulierung "zu unserer vollsten Zufriedenheit" auch zu einer Bewertung mit 1 an, allerdings fehlt hier noch ein passender Verstärker, so dass die Bewertung mit 2 korrekt sein sollte.

Zitat

Herr XY Arbeitsstil ist auch unter starker Belastung stets geprägt von Effizienz und Sorgfalt.

An dieser Stelle kann eine saubere 2 erteilt werden.

Zitat

Fachkenntnis — Seine herausragenden Fachkenntnisse im Bereich XY führen zu überdurchschnittlichen Erfolgen bei seiner Arbeit.

"herausragende Fachkenntnisse" und "überdurchschnittliche Erfolge" führen auch hier zur Bewertung mit 2.

Zitat

Auch bei Vertriebspräsentationen trägt er mit seiner Fachkompetenz dazu bei, dass die Firma durchgehend an Ansehen gewinnt.

Mit "durchgehend an Ansehen" ist auch hier eine 2 gerechtfertigt.

Zitat

Proaktives Verhalten — Herr XY ergreift von sich aus die Initiative und setzt sich mit Einsatzbereitschaft für unser Unternehmen ein.

Hier fehlen zu den positiven Aussagen sowohl die Verstärker als auch die bewertenden Attribute. Dementsprechend muss hier abweichend zu den bisherigen Bewertungen mit 3 benotet werden. Eine Ergänzung um Verstärker und bewertende Attribute wäre hier sinnvoll.

Zitat

Bereits nach kurzer Zeit hat Herr XY sich ein umfassendes Wissen über die Plattform angeeignet und kann dieses schnell effektiv bei laufenden Projekten anwenden. So erkennt er potentielle Risiken im Voraus und bietet unseren Kunden zur Lösung dieser maßgeschneiderte Lösungen an.

Auch hier hätte mehr mit Verstärkern gearbeitet werden müssen. Aufgrund der positiven Tonalität gerade noch eine knappe 2, tendenziell 3.

Zitat

Flexibilität — Besonders betonen möchten wir, dass Herr XY bereit ist, Projekte mit sehr engen Deadlines zu betreuen.

Hier wird zwar Ihre Bereitschaft betont, allerdings nicht, wie in solchen Situationen die Arbeitsergebnisse zu bewerten waren. Außerdem fehlt es auch hier an zumindest einem wichtigen Verstärker, Daher eine 3.

Zitat

Teamplayer — Aufgrund seiner freundlichen Art war Herr XY bei Vorgesetzten, Kollegen und Geschäftspartnern gleichermaßen geschätzt. In jeder Hinsicht sind sowohl Vorgesetzte, Kollegen als auch Kunden mit Herrn XY Leistung und Zusammenarbeit außerordentlich zufrieden.

Für die Verhaltensbewertung kann eine 2 vergeben werden.

Die Schlussformel spricht von "sehr gutem Mitarbeiter" und "geleistete Arbeit". Ersteres lässt sich mit 2 bewerten, die zweite aussage aus Mangel an bewertenden Attributen ist nicht klar zu bewerten und hat so keine Auswirkungen auf die Gesamtbewertung.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Bewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM


4

Mittwoch, 4. März 2015, 16:01

Hallo und besten Dank für Ihre zeitnahe Rückmeldung!

Habe nun einige Änderungen vorgenommen und hoffe, dass Sie diese erneut beurteilen können.

Vielen Dank dafür vorab.

-------------------


Herr XY zeichnet sich durch folgende Eigenschaften aus:

Eigenverantwortlichkeit — Herr XY führt stets alle Aufgaben, die seine Schnittstellenposition mit sich bringt, selbständig, mit äußerster Sorgfalt und Genauigkeit aus und realisiert jederzeit mit großem Engagement konsequent die gesteckten Ziele unter Einhaltung von Budget- und Zeitvorgaben.

Herr XY Arbeitsstil ist auch unter starker Belastung stets geprägt von Effizienz und Sorgfalt.

Fachkenntnis — Seine äußerst umfangreichen und herausragenden Fachkenntnisse im Bereich XY führen stets zu deutlich überdurchschnittlichen Erfolgen bei seiner Arbeit.
Zudem besucht er regelmäßig Weiterbildungsseminare zu Neuentwicklungen bei XY, um seine Stärken weiter auszubauen.

Auch bei Vertriebspräsentationen trägt er stets mit hervorragender fundierter Fachkompetenz dazu bei, dass die Firma jederzeit enorm an Ansehen gewinnt.

Proaktives Verhalten — Herr XY ergreift jederzeit hochmotiviert von sich aus die Initiative und setzt sich stets mit Einsatzbereitschaft für unser Unternehmen ein.

Bereits nach kurzer Zeit hat Herr XY sich ein umfassendes überdurchschnittliches Wissen über die Plattform angeeignet und kann dieses jederzeit schnell effektiv bei laufenden Projekten anwenden. So erkennt er stets erfolgreich potentielle Risiken im Voraus und bietet unseren Kunden zur Lösung dieser maßgeschneiderte Lösungen an.

Flexibilität — Besonders betonen möchten wir, dass Herr XY jederzeit sehr effizient, zielstrebig und sorgfältig bereit ist, Projekte mit sehr engen Deadlines zu betreuen. Des Weiteren hat er sich hinsichtlich der Arbeitszeiten stets flexibel gezeigt. Oft wurde er auch nach Feierabend, an Wochenenden und Feiertagen gebraucht und war dann zur Stelle.

Teamplayer — Von Vorgesetzten, Kollegen und Kunden wurde er gleichermaßen geschätzt. Er verhielt sich jederzeit loyal gegenüber dem Unternehmen und überzeugte durch seine persönliche Integrität. Sein Verhalten war immer vorbildlich.
Im Kontakt mit Kunden zeichnete Herr XY sich durch äußerst professionelles Auftreten aus.

Wir danken Herrn XY für die stets hervorragende Zusammenarbeit und bedauern es sehr, ihn als Mitarbeiter zu verlieren. Für seinen weiteren Berufs- und Lebensweg wünschen wir ihm alles Gute und auch weiterhin viel Erfolg.

5

Donnerstag, 5. März 2015, 07:40

Guten Tag Loki,

in der letzten Fassung ist das Arbeitszeugnis noch deutlich positiver geworden, die Tendenzen zu "Befriedigend" sind überarbeitet. Insgesamt präsentiert sich das jetzige Arbeitszeugnis als klare, sehr gute 2 mit dominanter Tendenz zu 1 und wirkt dabei immer noch glaubhaft und nachvollziehbar. Einzelne Arbeitgeber könnten das Zeugnis auch in sich als 1 verstehen, ohne dass hier plakativ zu dick aufgetragen wird.

Übrigens fehlt in der Schlussformel noch der Verweis darauf, auf wessen Betreiben das Arbeitsverhältnis beendet wurde. Das ist unbedingt erforderlich. Hier reicht es aus, wenn auf betriebsbedingte Gründe hingewiesen wird.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM


6

Sonntag, 8. März 2015, 12:52

Hallo und nochmal vielen Dank für die prima Unterstützung!

Der Schlussteil wurde nochmal angepasst:

Herr XY verlässt uns zum 30.04.2015 auf eigenen Wunsch. Wir danken Herrn XY für die stets hervorragende Zusammenarbeit und bedauern es sehr, ihn als Mitarbeiter zu verlieren. Für seinen weiteren Berufs- und Lebensweg wünschen wir ihm alles Gute und auch weiterhin viel Erfolg. Im Rahmen unserer Möglichkeiten würden wir Herrn XY jederzeit wieder einstellen.


Im Grunde war es ein Aufhebungsvertrag, bei einer ansonsten auszusprechenden betriebsbedingten Kündigung. Kann diese Formulierung dennoch gewählt werden.

Besten Dank vorab!

7

Montag, 9. März 2015, 07:16

Ja, auch bei einem Aufhebungsvertrag kann diese Formulierung verwendet werden, vor allem dann, wenn der Abschluss eines Aufhebungsvertrages Ihren Interessen entspricht oder von Ihnen initiiert wurde.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM