Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Freitag, 13. Februar 2015, 08:54

Ich habe das Gefühl, das mein Zeugnis nicht wirklich gut ist, brauche Hilfe

Hallo zusammen, ich bin der Tommy und bin ganz neu hier :)

Momentan bin ich leider an einer Depression erkrankt auf Grund Mobbing der am Arbeitsplatz war. Da ich einen Zeitvertrag habe der bald auch ausläuft und ich deswegen ein Zwischenzeugnis haben wollte bekam ich eins wo ich das Gefühl habe das die sich dort Rächen wollen mit.

Ist es wirklich so schlecht wie mein Gefühl es mir sagt?
Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn mir da jemand Helfen könnte, habe zwar über google mal alles mögliche gesucht, aber da wird an jeder Quelle was anderen geschrieben.


Herr xxxx beherrscht die Aufgabenstellungen des Fachgebiets, setzt sein
pflegerisches Fachwissen in der Praxis verantwortungsbewusst ein und dokumentiert
alle lnformationen vollständig. Veränderungen bei Bewohnern nimmt er wahr und er ist
in der Lage geeignete Maßnahmen einzuleiten.

Er ist bereit, eigene Verhaltensweisen zu reflektieren und diese zu korrigieren.
lm Umgang mit demenziell veränderten Bewohnern zeigt Herr xxxx Empathie
und Einfühlungsvermögen. An Fortbildungsveranstaltungen ist Herr xxx sehr
interessiert. Er ist Teilnehmer der Projektgruppe zum Thema ,,Würdige
Sterbebegleitung". Er verhält sich den Bewohnern gegenüber fürsorglich und achtsam
und ist sowohl bei ihnen als auch bei den Angehörigen beliebt. Fachliche
Beratungsgespräche führt er freundlich und verständlich. Sein Verhalten gegenüber
vorgesetzten, Kollegen und externen Dienstleistern ist einwandfrei.
Herr xxxx erfüllt die ihm übertragenen Aufgaben zu unserer vollen Zufriedenheit.

Das Zwischenzeugnis wird auf Wunsch von Herrn xxxx ausgestellt. Wir danken
ihm für die bisher erbrachte Leistung.


Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

Tommy

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Der Tommy« (13. Februar 2015, 09:09)


2

Mittwoch, 12. August 2015, 08:59

Bewertung Zwischenzeugnis

Guten Tag Der Tommy,

vielen Dank für das Einstellen Ihres Zwischenzeugnisses in unser Forum für Arbeitszeugnisbewertung und für das damit verbundene Vertrauen in unsere Dienstleistung. Aufgrund der großen Nachfrage nach dem kostenfreien Angebot kann Ihre Anfrage leider erst heute beantwortet werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis! Für eine weitere Anfrage nutzen Sie bitte die kostenpflichtige Bewertung. Damit haben Sie die Ergebnisse der Analyse und Bewertung innerhalb kurzer Zeit (1 bis 3 Werktage) vorliegen.

Ob das vorliegende Zwischenzeugnis den formalen Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis entspricht, kann aufgrund des gewählten Ausschnittes nicht abschließend beurteilt werden. Ein qualifiziertes Arbeitszeugnis besteht grundsätzlich aus

  • Einleitung
  • Unternehmensbeschreibung
  • Aufgabenbeschreibung
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung
  • Schlussformel

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Arbeitszeugnis ein "Befriedigend". Grundlagen für diese Bewertung sind

  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
  • die sachliche Richtigkeit und inhaltliche Vollständigkeit innerhalb der einzelnen Bewertungsabschnitte
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen

Richtig eingesetzte Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zweifelsfrei und sicher. Fehlt hingegen ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf einschränkende oder abwertende Bemerkungen, auf sachlich/inhaltliche Fehler und auf offensichtlich absichtlich ausgelassene Bewertungskriterien zu.

Eine detailliertere Analyse des Arbeitszeugnisses ist hier nicht zwingend notwendig. Festzustellen ist, dass im Arbeitszeugnis durchweg positive Formulierungen verwendet werden, die allerdings in keinem Fall durch entsprechende Verstärker gestützt werden. Daraus resultiert sowohl in den einzelnen Bewertungsabschnitten als auch in der Gesamtbewertung die Bewertung mit 3. Abweichungen davon sind nicht vorhanden.

Sollten Sie ein bessere Zwischenzeugnis erwartet haben, müssten hier zu den bewertenden Aussagen die erforderlichen Verstärker nachgefügt werden.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Arbeitszeugnisbewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM