Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Donnerstag, 12. Februar 2015, 12:44

Arbeitszeugnis B2B-Beratung Telekommunikation/IT

Herr X, geboren am X, trat am X als X in unser Unternehmen ein und war bis zum X bei uns beschäftigt.

[Absatz zur Beschreibung des Unternehmens]

Zu dem Aufgabenbereich von Herrn X gehörten folgende Tätigkeiten:
- …
- …
- …
- …
- …
- …

Er verfügt über ein sehr gutes fachliches Wissen, so dass er seinen Tätigkeitsbereich jederzeit in lobenswerter Weise beherrschte, wovon seine Abteilung stets profitierte.

Durch die regelmäßige und aktive Teilnahme an außerbetrieblichen Weiterbildungsseminaren und fachbezogenen Workshops brachte er seine guten praktischen Kenntnisse und sein Fachwissen immer erfolgreich auf den neusten Stand.

Herr X erfasste sofort und zielsicher den Kern einer Sache, schätzte sie stets realistisch ein und kam rasch zu einem sicheren und zutreffenden Urteil. Auch unter starker Belastung behielt er jederzeit die Übersicht und bewältigte alle Aufgaben in guter Weise.

Seine Arbeit erledigte er jederzeit zielbewusst, zügig und dennoch sorgfältig. Eigenverantwortliches Handeln war für ihn selbstverständlich. In seinem Arbeitsbereich hat Herr X sich engagiert eingearbeitet. Bei personellen Engpässen und anderen Anlässen übernahm er immer zusätzliche Aufgaben.

Herr X zeichnete sich stets durch eine überdurchschnittliche Arbeitsqualität aus.

Zudem konnte Herr X bereits besondere Erfolge erzielen. Zu diesen gehören insbesondere:
- …
- …

Er hat dem Unternehmen in seinem Verantwortungsbereich gute Dienste erwiesen. Mit seinen guten Leistungen und Erfolgen waren wir stets voll zufrieden.

Sein kollegiales und ausgleichendes Wesen sicherte ihm stets ein gutes Verhältnis zu Vorgesetzten und Kollegen. Auchs eine Art und Weise mit unseren Kunden und Geschäftspartnern umzugehen, war sehr gut. Er schaffte es immer schnell eine Vertrauensbasis zu schaffen und wurde von ihnen sehr geschätzt.

Herr X verlässt uns auf eigenen Wunsch zum X.

Wir bedauern, eine so gute Fachkraft zu verlieren. Für die stets gute Leistung sind wir ihm zu großem Dank verpflichtet, da Herr X einen großen Beitrag zur Unternehmensentwicklung geleistet hat. Wir wünschen diesem tüchtigen Mitarbeiter beruflich und persönlich alles Gute und weiterhin Erfolg.

2

Dienstag, 17. Februar 2015, 08:52

Bewertung Arbeitszeugnis B2B-Beratung Telekommunikation/IT

Guten Tag alpenjodel,

vielen Dank für das Einstellen Ihres Arbeitszeugnisses in unser System und für das damit verbundene Vertrauen in unser Angebot. Ihrem Wunsch nach einer beschleunigten Bewertung möchte ich an dieser Stelle gern nachkommen.

Im formalen Aufbau entspricht das vorliegende Zeugnis den Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Es ist gegliedert in

  • Einleitung
  • Unternehmensbeschreibung
  • Aufgabenbeschreibung
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung und
  • Schlussformel.

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein

In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Arbeitszeugnis ein "Gut". Tendenzen zu "Sehr gut" sind ebenso vorhanden, wie solche zu "Befriedigend". Grundlagen für diese Bewertung sind

  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
  • die Vollständigkeit und sachliche Richtigkeit innerhalb der einzelnen Bewertungsabschnitte und
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "jederzeit", "immer" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen.

Solche Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zuverlässig und sicher. Fehlt ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch aus einschränke und abwertende Bemerkungen oder auf sachlich unrichtige oder absichtlich ausgelassene Bewertungskriterien zu.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Arbeitszeugnis:

Zitat

Er verfügt über ein sehr gutes fachliches Wissen, so dass er seinen Tätigkeitsbereich jederzeit in lobenswerter Weise beherrschte, wovon seine Abteilung stets profitierte.

Eingangs der Leistungsbeurteilung werden Ihre Leistungsvoraussetzungen als "sehr gutes fachliches Wissen" bewertet. Dafür eine 1. Die Umsetzung erfolgte in "jederzeit lobenswerter Weise", was einer knappen 1 entspricht.

Zitat

Durch die regelmäßige und aktive Teilnahme an außerbetrieblichen Weiterbildungsseminaren und fachbezogenen Workshops brachte er seine guten praktischen Kenntnisse und sein Fachwissen immer erfolgreich auf den neusten Stand.

Ihre Weiterbildungsbestrebungen und die entsprechenden Ergebnisse lassen sich mit 2 bewerten.

Zitat

Herr X erfasste sofort und zielsicher den Kern einer Sache, schätzte sie stets realistisch ein und kam rasch zu einem sicheren und zutreffenden Urteil.

Dieser Teil der Leistungsbewertung verzichtet weitgehend auf die wichtigen Verstärker. Hier kann mit einer knappen 2 bewertet werden.

Zitat

Auch unter starker Belastung behielt er jederzeit die Übersicht und bewältigte alle Aufgaben in guter Weise.

"Bewältigte alle Aufgaben in guter Weise", entspricht wegen eines fehlenden Verstärker nur einer 3.

Zitat

Seine Arbeit erledigte er jederzeit zielbewusst, zügig und dennoch sorgfältig.

An dieser Stelle fällt die 2 nur knapp aus. Trotz der positiven Aussagen erscheint "dennoch" als Einschränkung, was tendenziell einer 3 entspricht. "Dennoch" sollte hier entfernt werden.

Zitat

Eigenverantwortliches Handeln war für ihn selbstverständlich. In seinem Arbeitsbereich hat Herr X sich engagiert eingearbeitet.

Hier kann nur eine 3 erteilt werden, da zu den guten aussagen rundweg die Verstärker fehlen.

Zitat

Bei personellen Engpässen und anderen Anlässen übernahm er immer zusätzliche Aufgaben.

Ihr Arbeitseinsatz kann hier mit 2 bewertet werden.

Zitat

Herr X zeichnete sich stets durch eine überdurchschnittliche Arbeitsqualität aus.

Die Arbeitsqualität wird ebenfalls mit 2 bewertet. "Überdurchschnittlich" ist eben über dem Durchschnitt, also über 3. "Stets" festigt diese Aussage, daher eine Bewertung mit 2.

Zitat


Er hat dem Unternehmen in seinem Verantwortungsbereich gute Dienste erwiesen. Mit seinen guten Leistungen und Erfolgen waren wir stets voll zufrieden.

Die zusammenfassende Leistungsbeurteilung schwankt zwischen 2 und 3. "Gute dienste erwiesen" ohne Verstärker ist nur eine 3. "Stets voll zufrieden" entspricht hingegen einer 2. Auch "gute Leistungen und Erfolge" ist ohne Verstärker dicht an der 3.

Zitat

Sein kollegiales und ausgleichendes Wesen sicherte ihm stets ein gutes Verhältnis zu Vorgesetzten und Kollegen. Auchs eine Art und Weise mit unseren Kunden und Geschäftspartnern umzugehen, war sehr gut.

Die Verhaltensbewertung kann mit "stets gutes Verhältnis zu Vorgesetzten und Kollegen" und " Art und Weise mit ... umzugehen, war sehr gut", mit einer klaren 2 bewertet werden.


In der Schlussformel werden noch einmal die "stets guten Leistungen" betont, was das "Gut" aus der Gesamtbewertung stützt.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Bewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM


3

Sonntag, 22. Februar 2015, 16:03

Danke für Ihre Bewertung

Guten Tag Zeugnishelfer,

vielen Dank für Ihre ausführliche Bewertung und detaillierte Begründung. Ich kann bis auf eine Aussage alles nachvollziehen. Folgenden Absatz habe ich aus Ihrere Antwort zitiert:

" Zitat
Seine Arbeit erledigte er jederzeit zielbewusst, zügig und dennoch sorgfältig.


An dieser Stelle fällt die 2 nur knapp aus. Trotz der positiven Aussagen erscheint "dennoch" als Einschränkung, was tendenziell einer 3 entspricht. "Dennoch" sollte hier entfernt werden."

Ich hatte das "dennoch" so verstanden, dass ein zügiges Arbeiten häufig mit weniger Sorgfalt einhergeht und dass dieses bei mir nicht gegeben ist. Folglich habe ich es als eine Verstärkung bewertet und nicht als eine Einschränkung. Könnten Sie dazu vielleicht noch ein mal Stellung nehmen?

Besten Dank!

PS: Kommt es generell häufiger zu unterschiedlichen Bewertungen durch unterschiedliche Experten oder ist man sich bei fast allen Details der Zeugnissprache einig und urteilt folglich sehr einheitlich?

4

Montag, 23. Februar 2015, 09:25

Sicherlich kann das "dennoch" unterschiedlich verstanden werden. Vor allem eben auch bei einer künftigen Bewertung. Hier klingt das "dennoch" für einen Außenstehenden so, also ob man eine sorgfältige Arbeitsweise nicht wirklich erwartet hätte. Um solche Missverständnisse von vornherein zu vermeiden, sollte das "dennoch" eben einfach ausgelassen werden.

Die Sichtweise der Experten zur Zeugnissprache ist relativ einheitlich, wobei es natürlich individuelle Unterschiede gibt. Hier kommt es darauf an, ob ressourcenorientiert oder sachlich optimistisch bewertet wird. Das Optimum liegt wohl irgendwo dazwischen. Leider gibt es auch Experten, die in jede Aussage etwas hineininterpretieren wollen. Dabei sind die meisten Arbeitgeber gar nicht zwingend bestrebt, versteckte Botschaften zu vermitteln. Das trifft nur in den wenigsten Fällen zu. Viele negative Bewertungen resultieren hingegen oft aus der Unerfahrenheit der Aussteller von Arbeitszeugnissen.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM