Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Freitag, 30. Januar 2015, 08:40

Arbeitszeugnis

Hallo Forum Nutzer habe so eben mein Arbeitszeugnis bekommen, und weis nicht wie gut oder schlecht es ist.

Mein Zeugnis:

Herr xx absolvierte die für den Aufgabenbereich notwendigen Ausbildungen und Schulungen mit Fleiß und Engagement.
Er nahm regelmäßig an innerbetrieblichen Fach-Seminaren teil.
Dies zeigte sich auch positiv in den Arbeitsergebnissen.

Seine Leistungen haben in jeder Hinsicht unsere Anerkennung gefunden.
Herr xx trug zu einer guten und effizienten Teamarbeit bei. 
ein Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Mitarbeitern war stets einwandfrei und ohne Beanstandungen.
Er fügte sich untadelig in die wechselnden Arbeitsteams ein.




Welcher Schulnote entspricht mein Arbeitszeugnis.

Danke

2

Freitag, 30. Januar 2015, 10:38

Bewertung Arbeitszeugnis

Guten Tag gencturk006,

vielen Dank für das Einstellen Ihres Arbeitszeugnisses in unser System und für das damit verbundene Vertrauen in unser Angebot. Ihrem Wunsch nach einer beschleunigten Bewertung möchte ich an dieser Stelle gern nachkommen.

Ob das Arbeitszeugnis den Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis entspricht, lässt sich aufgrund des gewählten Ausschnittes nicht abschließend beurteilen. Ein qualifiziertes Arbeitszeugnis besteht grundsätzlich aus

  • Einleitung (fehlt hier)
  • Unternehmensbeschreibung (fehlt hier)
  • Aufgabenbeschreibung (fehlt hier)
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung und
  • Schlussformel (fehlt hier).

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein. Dabei fällt auf, dass die Leistungsbeurteilung sehr knapp gefasst ist und wenig Rückschlüsse auf Ihren Arbeitseinsatz, die Arbeitsweise und die Arbeitsergebnisse zulässt. Dementsprechend kann auch nur die Bewertung ausfallen.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem hier vorliegenden ausschnitt aus dem Arbeitszeugnis ein knappes "Befriedigend", tendenziell ein "Ausreichend".

Grundlagen für diese Bewertung sind

  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
  • die Vollständigkeit und sachliche Richtigkeit innerhalb der bewertenden Abschnitte und
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen.

Solche Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zuverlässig und sicher. Fehlt ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf abwertende oder einschränkende Bemerkungen zu und auch offensichtlich absichtlich ausgelassene Bewertungskriterien.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Arbeitszeugnis:

Zitat

Herr xx absolvierte die für den Aufgabenbereich notwendigen Ausbildungen und Schulungen mit Fleiß und Engagement.

Ihre allgemeinen Leistungsvoraussetzungen lassen sich aufgrund dieser Bemerkung mit 3 einschätzen. Zum einen wird hier mit "notwendigen" eine Einschränkung vorgenommen, zum anderen fehlen bei Fleiß und Engagement die wichtigen Verstärker.

Zitat

Dies zeigte sich auch positiv in den Arbeitsergebnissen.

Diese Formulierung lässt darauf schließen, dass man mit Ihren Arbeitsergebnissen nicht zufrieden war. Daher erteile ich hier eine 4.

Zitat

Seine Leistungen haben in jeder Hinsicht unsere Anerkennung gefunden.

Auch hier kann nur mit 3 bewertet werden. Zwar wird von "in jeder Hinsicht ... Anerkennung" gesprochen, allerdings fehlt ein passender Verstärker. Außerdem fällt auf, dass in der gesamten Leistungsbeurteilung weder Ihre Motivation, noch Ihr Engagement oder die Arbeitsergebnisse nachvollziehbar bewertet werden. Diesbezüglich stellt sich das Arbeitszeugnis insgesamt als Einstellungshemmnis dar und sollte dringend überarbeitet werden.

Zitat

Herr xx trug zu einer guten und effizienten Teamarbeit bei.

Eingangs der Verhaltensbewertung wird Ihre Teamkompetenz als "gut und effizient" beschrieben, allerdings ohne Verstärker = 3.

Zitat

ein Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Mitarbeitern war stets einwandfrei und ohne Beanstandungen.
Er fügte sich untadelig in die wechselnden Arbeitsteams ein.

Die Verhaltensbewertung entspricht mit "stets einwandfrei" einer 2.

Insgesamt sollte das Arbeitszeugnis, wie bereits erwähnt, vor allem hinsichtlich der Leistungsbewertung noch einmal überarbeitet werden. Hier finden sich zu wenig verwertbare Aussagen und der gesamte Stil spricht für wenig Wertschätzung.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Bewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM