Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Dienstag, 27. Januar 2015, 13:58

Qualifiziertes Zwischenzeugnis Projektmanagement/Consultant

Hallo zusammen,

ich würde mich über eine Einschätzung zu folgendem Zeugnis freuen. Ich erwäge entweder einen Jobwechsel oder ein Studium; in beiden Fällen benötige ich ein entsprechendes, qualifiziertes Zeugnis.

Ich freue mich auf Rückmeldung :)

"
Herr XXX, geboren am XX.XX.XXX in XXX, ist seit dem 01.09.2010 in unserem
Unternehmen als kaufmännischer Angestellter in der Abteilung Projektmanagement tätig.

Die XXX GmbH entwickelt und vertreibt Internet-Lösungen auf Basis modernster Informationstechnologie. XXX ist einer der technologisch führenden Anbieter in den Bereichen [...] (gekürzt)

Im Einzelnen umfasste sein Aufgabenbereich folgende Tätigkeiten:

• Kundenbetreuung (auch von Schlüsselkunden)
• Planung und Umsetzung von Projekten mit Kunden und Partnern
• Planung und Umsetzung von Sales-Strategien
• Vertriebscontrolling und Präsentation der Daten
• Wettbewerberanalysen

Herr XXX führte alle Aufgaben mit großem Elan aus und realisierte mit großem, persönlichem Einsatz beharrlich die gesteckten Ziele. Die Anforderungen seiner Position bewältigte er auch bei starkem Arbeitsanfall stets sehr gut. Aufgrund seines sehr breiten Spektrums an Fach- und Hintergrundwissen sowie seiner mehrjährigen Branchenerfahrung erzielte er überdurchschnittliche Erfolge bei seiner Arbeit. Sein Arbeitsstil war jederzeit geprägt von Effizienz und Sorgfalt. Auch seine Arbeitsergebnisse waren immer von sehr guter Qualität. Mit seinen guten Leistungen waren wir jederzeit voll zufrieden.

Besonders betonen möchten wir, dass Herr XXX maßgeblich dazu beigetragen hat, die Abläufe innerhalb des Unternehmens, speziell im Bereich des Projektmanagements, neu zu konzipieren. Zusätzlich hat Herr XXX eigenverantwortlich, aufgrund seiner grafischen Berufserfahrungen, die Konzeption der Softwareoberfläche unserer Produkte maßgeblich mitgestaltet.

Sein Verhalten zu Vorgesetzten und Kollegen war stets gut. Auch von unseren Kunden wurde sie wegen ihrer fachlichen und persönlichen Kompetenz stets sehr geschätzt.

Dieses Zwischenzeugnis wurde auf Wunsch von Herrn XXX erstellt. Wir bedanken uns bei ihm für seine bisher geleistete, stets gute Arbeit und freuen uns auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit.
"

2

Mittwoch, 28. Januar 2015, 12:45

Bewertung qualifiziertes Zwischenzeugnis Projektmanagement/Consultant

Guten Tag filepointer,

zunächst vielen Dank für das Einstellen Ihres Zwischenzeugnisses in unser System und für das damit verbundene Vertrauen in unser Angebot. Ihrem Wunsch nach einer beschleunigten Bewertung möchte ich an dieser Stelle gern nachkommen.

Im formalen Aufbau entspricht das Zwischenzeugnis den Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Es ist gegliedert in

  • Einleitung
  • Unternehmensbeschreibung
  • Aufgabenbeschreibung
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung und
  • Schlussformel.

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Zwischenzeugnis ein knappes "Gut". Auffällig dabei ist, dass in den Einzelbewertungen sowohl mit 3, 2 aber auch mit 1 beurteilt wird. Diese große Spannbreite in den Bewertungen macht eine Nachbearbeitung ratsam.

Grundlagen für diese Bewertung sind

  • die allgemeine Tonalität (Wertschätzung)
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen (Bewertung)
  • die Vollständigkeit innerhalb der bewertenden Abschnitte (Sachebene) und
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen (Verstärkerebene).

Solche Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zuverlässig und sicher. Fehlt ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es meist zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf abwertende oder einschränkende Bemerkungen und offensichtlich absichtlich ausgelassene Bewertungskriterien zu.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Zwischenzeugnis:

Zitat


Herr XXX führte alle Aufgaben mit großem Elan aus und realisierte mit großem, persönlichem Einsatz beharrlich die gesteckten Ziele.

Eingangs der Leistungsbeurteilung werden Ihre Motivation und Ihre Einsatzbereitschaft bewertet. Hier wurden sämtliche Verstärker ausgelassen, was trotz der positiven Kernaussagen zu einer Bewertung mit 3 führt.

Zitat

Die Anforderungen seiner Position bewältigte er auch bei starkem Arbeitsanfall stets sehr gut.

Dagegen wird Ihre Belastbarkeit durch "stets sehr gut" mit 1 bewertet.

Zitat

Aufgrund seines sehr breiten Spektrums an Fach- und Hintergrundwissen sowie seiner mehrjährigen Branchenerfahrung erzielte er überdurchschnittliche Erfolge bei seiner Arbeit.

Mit "überdurchschnittliche Erfolge" liegt zwar eine 1 in der Bewertung nahe, aufgrund eines fehlenden Verstärkers bewerte ich dennoch mit 2.

Zitat

Sein Arbeitsstil war jederzeit geprägt von Effizienz und Sorgfalt.

Die Bewertung Ihrer Arbeitsweise lässt wichtige Attribute wie hoch oder gut vermissen. Daher kann auch hier nur mit 3 bewertet werden.

Zitat

Auch seine Arbeitsergebnisse waren immer von sehr guter Qualität.

Die Arbeitsergebnisse werden mit 1 eingeschätzt, ausgedrückt durch "immer von sehr guter Qualität".

Zitat

Mit seinen guten Leistungen waren wir jederzeit voll zufrieden.

In diesem Satz verstecken sich zwei Bewertungen. "Gute Leistungen" ohne Verstärker entspricht einer 3, "jederzeit voll zufrieden" ist hingegen eine klare 2. Diese Diskrepanz verlangt nach Erklärungen.

Zitat

Sein Verhalten zu Vorgesetzten und Kollegen war stets gut.

Die Verhaltensbewertung zu Vorgesetzten und Kollegen entspricht mit "stets gut" einer 2.

Zitat

Auch von unseren Kunden wurde sie wegen ihrer fachlichen und persönlichen Kompetenz stets sehr geschätzt.

Auch die Verhaltensbewertung bezüglich Ihres Auftretens gegenüber den Kunden darf mit 2 bewertet werden.

Hinweis: Im gesamten Zeugnis ist von Herrn XXX die Rede, hier wird von "sie" gesprochen!?

Die Schlussformel spricht von "stets guter Arbeit" was die Gesamtbewertung mit 2 unterstützt.

Insgesamt erscheint das Zeugnis in den einzelnen Bewertungen sehr unausgeglichen und sollte diesbezüglich in Anlehnung an die hier gemachten Bemerkungen noch einmal überarbeitet werden. Im Grundtenor sollte dann die Bewertung mit einem klaren "Gut" erfolgen.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Bewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM


3

Dienstag, 10. Februar 2015, 22:44

Ich danke herzlichst für die Einschätzung. Ich habe die Zeit genutzt und einige Diskussionen mit der Personalabteilung ausgefochten. Ich hoffe, nun eine Verbesserung erreicht zu haben. Bitte seien Sie doch so nett, und schauen noch einmal drüber :)

---

Herr XXX, geboren am XX.XX.XXX in XXX, ist seit dem 01.09.2010 in unserem
Unternehmen als kaufmännischer Angestellter in der Abteilung Projektmanagement tätig.

Die XXX GmbH entwickelt und vertreibt Internet-Lösungen auf Basis modernster Informationstechnologie. XXX ist einer der technologisch führenden Anbieter in den Bereichen [...]

Im Einzelnen umfasste sein Aufgabenbereich folgende Tätigkeiten:

• Kalkulation von Angeboten
• Kundenbetreuung (auch von Schlüsselkunden)
• Planung und Umsetzung von Projekten mit Kunden und Partnern
• Planung und Umsetzung von Sales-Strategien
• Vertriebscontrolling und Präsentation der Daten
• Wettbewerberanalysen

Herr XXX führte alle Aufgaben stets mit großem Elan aus und realisierte mit weit überdurchschnittlichem, persönlichem Einsatz beharrlich die gesteckten Ziele. Die Anforderungen seiner Position bewältigte er auch bei starkem Arbeitsanfall stets sehr gut. Aufgrund seines sehr breiten Spektrums an Fach- und Hintergrundwissen sowie seiner mehrjährigen Branchenerfahrung erzielte er überdurchschnittliche Erfolge bei seiner Arbeit. Sein Arbeitsstil war jederzeit geprägt von hoher Effizienz, enormer Lösungskreativität und guter Sorgfalt. Auch seine Arbeitsergebnisse waren stets von sehr guter Qualität. Mit seinen ausgezeichneten Leistungen waren wir jederzeit voll zufrieden.

Besonders betonen möchten wir, dass Herr XXX maßgeblich dazu beigetragen hat, die Abläufe innerhalb des Unternehmens, speziell im Bereich des Projektmanagements, zu verbessern. Zusätzlich hat Herr XXX eigenverantwortlich, aufgrund seiner bisherigen Berufserfahrungen, die Überarbeitung der Softwareoberfläche unserer Produkte maßgeblich mitgestaltet.

Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen war vorbildlich. Auch von unseren Kunden wurde er wegen seiner fachlichen und persönlichen Kompetenz stets sehr geschätzt.

Dieses Zwischenzeugnis wurde auf Wunsch von Herrn XXX erstellt. Wir bedanken uns bei ihm für seine bisher geleistete, stets gute Arbeit und freuen uns auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit.

---


PS: Der Fehler bezüglich der Anrede "sie" war offensichtlich der Personalabteilung sehr peinlich, was mich in eine gute Verhandlungsposition brachte

PPS: Ich habe den Text wieder abgetippt. Bitte Tippfehler ignorieren, falls vorhanden.

4

Samstag, 28. März 2015, 10:12

ich würde mich freuen, wenn jemand noch einmal über die neue Version schauen könnte :)

5

Mittwoch, 30. September 2015, 23:11

In dieser Form entspricht das Zwischenzeugnis einer sicheren 2 mit deutlichen Tendenzen zur 1. Da es sich hier um eine kostenfreie Bewertung handelt, werden an dieser Stelle die detaillierteren Bemerkungen und Begründungen ausgelassen.

Viele Grüße

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM