Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Montag, 26. Januar 2015, 22:33

Zwischenzeugnis LKW Fahrer / Camion Chauffeur Schweiz C/CE

Guten Abend liebe Mitglieder und Bewertende,

Ich habe jetzt wirklich ewig versucht das Zwischenzeugnis meines Schweizer Arbeitgebers aufzuschlüsseln mir kommen einige Passagen aber immer noch sehr Spanisch vor hoffentlich könnt Ihr mir helfen.

Vielen dank für Eure Hilfe.

Gruß Schweiz LKW Fahrer

Ich bitte um Bewertung.


ZWISCHENZEUGNIS

Herr XY, geboren am XX, XX, XXXX, heimatberechtigt in Deutschland, war vom
1. Oktober 2... bis 30. Juni 2...zunächst für unser Unternehmen am XXXX als
Chauffeur Kat C/Lagermitarbeiter tätig Vom 1. Juli 2... bis 30. Juni 2... war er als
Chauffeur Kat. C/E für unser Unternehmen in XXXXX beschäftigt. Seit dem 1. Juli 2... arbeitet
er als Chauffeur Kat. C/E für unser Unternehmen in XXXXXXXXX.
Sein Tätigkeitsbereich umfasst im Wesentlichen folgende Aufgaben:

> Be- und Entladung der Fahrzeuge
> Kundendienst
> Fahrleistung
> Tourenplanung / Leistung
> Warenkontrolle / Sorgfalt
> Fahrzeugpflege / Sauberkeit
> Rapportwesen/ISO
> Ladungssicherung
> SDR/ADR - Auftragsbearbeitung
> Termingerechte Auslieferung

Wir kennen Herrn XY als selbständigen und verantwortungsbewussten Mitarbeiter. Er verfügt
über gute Fachkenntnisse, welche er in seiner täglichen Arbeit gezielt einsetzt. Herr XY führt
seine Aufträge termingerecht sowie zuverlässig aus und erbringt in qualitativer Hinsicht gute
Arbeitsergebnisse. Nebst seiner gepflegten Fahrzeughaltung und seinem guten Umgang mit
den Transportgütern erfüllt Herr XY unsere Erwartungen zu unserer Zufriedenheit.

Sein Verhalten gegenüber Kunden, Vorgesetzten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist freundlich
und korrekt.

Aufgrund der Restrukturierung unserer xxxxxxxx xxxxxxxx sind wir leider gezwungen, das
Arbeitsverhältnis mit Herrn XY per XX. Januar 2... aufzulösen. Wir bedauern diesen Schritt
sehr, sehen uns allerdings unter den gegebenen Umständen zu dieser Massnahme
gezwungen. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei Herrn XY für seine bisher geleistete Arbeit
und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg.

2

Dienstag, 27. Januar 2015, 11:18

Bewertung Zwischenzeugnis LKW Fahrer/Camion Chauffeur Schweiz C/CE

Guten Tag Schweiz LKW Fahrer,

vielen Dank für das Einstellen Ihres Zeugnisses in unser System und für das damit verbundene Vertrauen in unser Angebot. Ihrem Wunsch nach einer beschleunigten Bewertung möchte ich an dieser Stelle gern entsprechen.

Eingangs muss hier gleich ein Missverständnis ausgeräumt werden. Da das Arbeitsverhältnis zum XX. Januar 2... aufgelöst wird, handelt es sich hier wohl nicht um ein Zwischenzeugnis, sondern vielmehr um ein abschließendes Arbeitszeugnis. Dementsprechend ist auch die Überschrift von "Zwischenzeugnis" in Arbeitszeugnis zu ändern.

Im strukturellen Aufbau entspricht das vorliegende Zeugnis nicht vollständig den Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Ein solches ist grundsätzlich gegliedert in

  • Einleitung
  • Unternehmensbeschreibung (fehlt hier)
  • Aufgabenbeschreibung
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung und
  • Schlussformel.

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Zeugnis ein "Befriedigend", n der zusammenfassenden Leistungsbeurteilung ein "Genügend".

Grundlagen für diese Bewertung sind

  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
  • die Vollständigkeit und sachliche Richtigkeit innerhalb einzelner Bewertungsabschnitte und
  • das Verwenden wichtiger und passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen.

Solche Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zuverlässig und sicher. Fehlt ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf einschränkende, abwertende Bemerkungen oder offensichtlich absichtlich ausgelassene Bewertungsanteile zu.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Zeugnis:

Zitat

Wir kennen Herrn XY als selbständigen und verantwortungsbewussten Mitarbeiter.

"Wir kennen" ist ein Ausdruck, der in einem Arbeitszeugnis nicht verwendet werden sollte. Mit dieser Formulierung wird impliziert, dass Sie anders sind, als Sie sich im Arbeitsleben zeigen.
Die Formulierung "selbständig und verantwortungsbewusst" klingt zunächst positiv, kann aber wegen fehlender Verstärker nur mit 3 bewertet werden.

Zitat

Er verfügt
über gute Fachkenntnisse, welche er in seiner täglichen Arbeit gezielt einsetzt.

Ihre Fachkenntnisse als wesentliche Leistungsvoraussetzung werden als "gut" beschrieben. Hier bedarf es keines Verstärkers. Dafür eine 2. Allerdings ist im zweiten Teil von "gezielt" ohne Verstärker die Rede, was wiederum einer 3 entspricht.

Zitat

Herr XY führt
seine Aufträge termingerecht sowie zuverlässig aus und erbringt in qualitativer Hinsicht gute
Arbeitsergebnisse. Nebst seiner gepflegten Fahrzeughaltung und seinem guten Umgang mit
den Transportgütern erfüllt Herr XY unsere Erwartungen zu unserer Zufriedenheit.

Auch im weiteren Wortlaut werden positive aussagen getroffen, denen allerdings rundweg die wichtigen Verstärker fehlen, was zu jeweils einer 3 führt. Die zusammenfassende Leistungsbeurteilung spricht von "zu unserer Zufriedenheit". Hier fehlt so wohl ein Attribut als auch der Verstärker, was einer knappen 4 entspricht.

Zitat

Sein Verhalten gegenüber Kunden, Vorgesetzten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist freundlich
und korrekt.

Die Verhaltensbewertung ist in der Reihenfolge fehlerhaft strukturiert. Es muss heißen "Vorgesetzte, Mitarbeiter, Kunden". Hier werden die Kunden zuerst benannt, was darauf schließen lässt, dass das Verhalten zu den Kunden besser war, als zu Vorgesetzten und Mitarbeitern. Außerdem fehlen zu "freundlich und korrekt" wiederum die Verstärker. Hier muss mit einer schlechten 3 bewertet werden.

In der Schlussformel wird nur für die "bisher geleistete Arbeit" gedankt. Das gibt keine Inhalte für eine andere Bewertung als die mit 3 bis 4 her.

Insgesamt sollte das Arbeitszeugnis entsprechend der hier gemachten Bemerkungen und vor allem im Hinblick auf den Einsatz wichtiger Verstärker überarbeitet werden.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Analyse und Bewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM


3

Dienstag, 27. Januar 2015, 20:33

Vielen Dank für die Top Leistung !!!

Hallo Zeugnishelfer

Ich finde den Service von Euch einfach sagenhaft ...

würde mal sagen unübertrefflich ein glattes "Sehr gut mit Sternchen"

Vielen lieben Dank dafür.

Eine Stelle im Zeugnis meines Schweizer Arbeitgebers hat mich noch sehr getroffen und zwar:

" heimatberechtigt in Deutschland "

ich empfinde das als diskriminierend da finde ich keine Worte für mich übersetze ich das

" der Deutsche soll da hin verschwinden wo er hingehört / er hat hier nichts verloren "

Was meint Ihr gehört da nicht normalerweise die Adresse hin ?

Gruß Schweiz LKW Fahrer

4

Mittwoch, 28. Januar 2015, 11:35

Kurzantwort

Die Adresse des Arbeitnehmers hat in einem Arbeitszeugnis nichts zu suchen. "Heimatberechtigt in Deutschland" ist eben ein typisch Schweizer Begriff und weisst lediglich auf Ihren Wohnsitz hin. Für mein Dafürhalten könnte dieser Hinweis auch ganz ausbleiben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM