Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Samstag, 24. Januar 2015, 12:20

Zwischenzeugnis

Hallo liebe Bewerter und Forenteilnehmer,
ich habe das nachstehende Arbeits- (Zwischen)zeugnis auf meinen eigenen Wunsch hin erhalten. Beim ersten Überfliegen dachte ich, naja, das kannst du ja mal selbst checken wie gut / schlecht das Zeugnis so ist, wofür gibts Google, aber weit gefehlt... Es gibt so viele unterschiedliche Aussagen, keine Chance, das Zeugnis selbst als Laie zu bewerten. Daher dachte ich, wende ich mich mal an die Profis und, voilá, da bin ich :).
Ich würde mich über eure Mithilfe sehr freuen - was hab ich denn da für ein Zwischenzeugnis? Kann ich das guten Gewissens für eine Bewerbung verwenden oder sollte ich es korrigieren lassen?
Vielen herzlichen Dank & ein schönes Wochenende!


Zwischenzeugnis (Wort ist unterstrichen)

Herr xxxxx xxxxx
geboren am xx xx xxxx

begann am xx xx xxxx seine Tätigkeit als kaufmännischer Angestellter in der xxxx xxxx GmbH. Am xx xx xx wurde Herr xx xx xx nach Umfirmierung der Firma und interner Umstrukturierung in die xx GmbH übernommen.

Als Dienstleister ist die xx GmbH auf die Vertrags- und Schadenbearbeitung für Versicherungsmakler spezialisiert.

Herr xxx hat die Position eines Versicherungssachbearbeiters im Innendienst. Bis xx xx xxxx war Herr xxx in den Sparten Sach, Haftpflicht, Unfall und Rechtsschutz, seit xx xx xxxx auch in der Sparte Kfz, in der Vertrags- und Schadenbearbeitung tätig.

Zu Herrn xxx xxx Tätigkeiten gehören im Einzelnen: (Satz ist unterstrichen)

- Abstimmung und Klärung von Fachfragen
- Angebotserstellung - Angebotsvergleiche
- Beantragung von Versicherungsschutz für unsere überwiegend gewerblichen Kunden
- Überwachung und Kontrolle des Policeneingang
- Prüfen und Erfassen der von den Versicherern ausgestellten Dokumente und sonstiger vertragsrelevanter Unterlagen
- Reklamations- und Nachbearbeitung bei Falschpolicierung
- Qualifizierte und serviceorientierte telefonische Kundenberatung
- Bearbeiten von Kundenanfragen telefonisch/schriftlich
- Beratung hinsichtlich spartenspezifischer Fragestellungen und Problemlöser für den Kunden
- Telefonische Schadenaufnahme/rfasssung
- Komplette Schadenabwicklung, Korrespondenz mit allen Beteiligten bis zum Schadenschluss

Herr xxx xxx verfügt über sehr gute und fundierte Fachkenntnisse im privaten wie gewerblichen Versicherungsbereich, die er zur Lösung der ihm übertragenen Aufgaben stets sicher, zielgerichtet und zuverlässig einsetzt. Auch zeigte er große Hilfsbereitschaft gegenüber den Teamkollegen und gibt seine langjährige Branchenerfahrung und sein Fachwissen gerne weiter.

Anfallende Aufgaben werden stets selbstständig erkannt und nach Wichtigkeit eingeschätzt, stets mit Sorgfalt und Genauigkeit ausgeführt und immer zuverlässig zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt. Herr xxx ist ein ausdauernder Mitarbeiter, der auch unter Termindruck stets sehr gute Arbeitsergebnisse erzielt und immer die Kundenorientierung dabei im Blick behält.

Sein Auftreten gegenüber Kunden ist stets hilfsbereit, freundlich und zuvorkommend. Die Kundenwünsche werden immer berücksichtigt und Zusagen eingehalten. Sein verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen ist einwandfrei.

Das Zwischenzeugnis wird auf Wunsch von Herrn xxxx erstellt. Wir verbinden damit unseren Dank für die langjährige gute Zusammenarbeit.

xxxx, den xxxxx

2

Dienstag, 27. Januar 2015, 09:16

Bewertung Zwischenzeugnis

Guten Tag mopsluke,

zunächst vielen Dank für das Einstellen Ihres Zwischenzeugnisses in unser Portal und für das damit verbundene Vertrauen in unser Angebot. Ihrem Wunsch nach einer beschleunigten Analyse und Bewertung möchte ich an dieser Stelle gern nachkommen.

Tatsächlich offenbart sich beim genaueren Lesen des Zwischenzeugnisses eine unregelmäßige Bewertung im Detail, die eine Gesamtbewertung schwierig macht. Entweder fehlt es hier dem Aussteller an der notwendigen Erfahrung oder einzelne Aussagen wurden bewusst so getroffen. Das lässt sich von hier nicht klar einschätzen. Grundsätzlich bewege ich mich bei der Bewertung des Zeugnisses insgesamt als auch in der Bewertung einzelner Abschnitte auf der sachlichen ebene mit dem gebotenen Abstand.

Im strukturellen Aufbau entspricht das vorliegende Zwischenzeugnis den grundsätzlichen Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Ein solches ist gegliedert in

  • Einleitung
  • Unternehmensbeschreibung
  • Aufgabenbeschreibung
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung
  • Schlussformel.

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

In der Gesamtübersicht bewerte ich das vorliegende Zwischenzeugnis mit "Befriedigend" (3), tendenziell mit "Gut" (2). Dabei sind Abweichungen selbst innerhalb einzelner Bewertungsabschnitte erkennbar.

Grundsätzlich ist eine 3 keine per se schlechte Bewertung. Signalisiert wird damit, dass die Leistungen den allgemeinen Anforderungen entsprochen haben, Verbesserungspotential jedoch vorhanden ist.

Grundlagen für diese Bewertung sind

  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
  • die Vollständigkeit und sachliche Richtigkeit innerhalb einzelner Bewertungsabschnitte und
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen.

Solche Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zuverlässig und sicher. Fehlt ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es meist zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf einschränkende, abwertende oder offensichtlich absichtlich ausgelassene Formulierungen und Bewertungen zu.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Zwischenzeugnis:

Zitat

Herr xxx xxx verfügt über sehr gute und fundierte Fachkenntnisse im privaten wie gewerblichen Versicherungsbereich, die er zur Lösung der ihm übertragenen Aufgaben stets sicher, zielgerichtet und zuverlässig einsetzt.

Ihre allgemeinen Leistungsvoraussetzungen werden als "sehr gute und fundierte Fachkenntnisse" beschrieben. Dafür eine 2. Die Umsetzung wird als "stets sicher, zielgerichtet und zuverlässig" eingeschätzt. Auch das entspricht einer 2.

Zitat

Auch zeigte er große Hilfsbereitschaft gegenüber den Teamkollegen und gibt seine langjährige Branchenerfahrung und sein Fachwissen gerne weiter.

Bei der Bewertung der Zusammenarbeit im Team wird mit "auch" eine leichte Einschränkung vorgenommen. Außerdem fehlt zu "große Hilfsbereitschaft" ein passend vorangestellter Verstärker. Hier einen 3.

Zitat

Anfallende Aufgaben werden stets selbstständig erkannt und nach Wichtigkeit eingeschätzt, stets mit Sorgfalt und Genauigkeit ausgeführt und immer zuverlässig zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt.

Innerhalb dieses Teils der Leistungsbeurteilung werden unterschiedliche Bewertungen getroffen. "Stets selbständig erkannt" heißt nicht, dass die Aufgaben stets selbständig gelöst werden. "Nach Wichtigkeit eingeschätzt" kann insofern negativ verstanden werden, als dass Aufgaben auch nach hinten verschoben oder eventuell gar nicht gelöst werden. Das alles wäre mit 3 zu bewerten. "Stets mit Sorgfalt und Genauigkeit", ist genauso wie "immer zuverlässig" eine 2. "Zu unserer vollen Zufriedenheit" als zusammenfassende Leistungsbeurteilung entspricht einer 3. Für eine 2 hätte es hier heißen müssen "jederzeit zu unserer vollen Zufriedenheit". Entsprechend bewerte ich die Leistungsbeurteilung insgesamt mit 3.


Zitat

Herr xxx ist ein ausdauernder Mitarbeiter, der auch unter Termindruck stets sehr gute Arbeitsergebnisse erzielt und immer die Kundenorientierung dabei im Blick behält.

Auch hier offenbaren sich unterschiedliche Bewertungen. "Ausdauernder Mitarbeiter" ohne Verstärker entspricht einer 3, "stets sehr gute Arbeitsergebnisse" wäre eine 1. Hier tritt also eine weite Streubreite in der Bewertung zu Tage.

Zitat


Sein Auftreten gegenüber Kunden ist stets hilfsbereit, freundlich und zuvorkommend. Die Kundenwünsche werden immer berücksichtigt und Zusagen eingehalten.

Nachzugragen wäre, warum Ihr Verhalten zu den Kunden an die erste Stelle der Verhaltensbewertung gesetzt wird. Das ist in der Erstellung von Arbeitszeugnissen nicht üblich und könnte signalisieren, dass Ihr Verhalten gegenüber Kunden besser war, als gegenüber Vorgesetzten und Mitarbeitern.

Dem widerspricht allerdings die Bewertung

Zitat

Sein verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen ist einwandfrei.

Wobei auch diese Formulierung aufgrund eines fehlenden Verstärkers nur mit 3 bewertet werden muss.

Die richtige Reihenfolge in der Verhaltensbewertung lautet Vorgesetzte, Mitarbeiten, Kunden.

Die Schlussformel gibt keine weiteren Anhaltspunkte für eine Bewertung, die von der Gesamtbewertung mit 3 abweicht.

Ich empfehle, das Zwischenzeugnis auf der Grundlage der hier gemachten Bemerkungen noch einmal nachbearbeiten zu lassen.

Darüber hinaus hoffe ich, Ihnen mit dieser Zeugnisbewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM