Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Dienstag, 20. Januar 2015, 13:49

Bewertung Ausbildungszeugnis Werkzeugmechaniker

Hallo!
Ich habe gestern mein Ausbildungszeugnis bekommen und wüschne eine Bewertung.

Die XXX fertigt mit rund XX Mitarbeitern hauptsächlich Werkzeuge, Formen, Vorrichtungen, Sondermaschinen und Produktionslehren für die Automobilindustrie und deren Zulieferer. Der Maschinenpark umfasst neben den in einem Werkzeugbau üblichen Maschinen und Messeinrichtungen drei 5-achsige CNC-Fräsmaschinen sowie drei 3-achsige CNC-Fräsmaschinen.

Herr XXX geboren amXXX, absolvierte vom XXX 2011 bis XXX 2015 in unserm Unternehmen eine Ausbildung zum Werkzeugmechaniker. Während seiner Ausbildung konnte XXX sich alle Fertigkeiten gemäß Ausbildungsplan aneignen und legte die Abschlussprüfung mit Erfolg ab.

Die Mitarbeiter der Fachabteilungen schätzten XXX als aufgeschlossenen Auszubildenden, der sein umfassendes und gutes Fachwissen zur Bewältigung seiner Aufgaben sehr sicher und erfolgreich einsetzte. XXX hat sich innerhalb kurzer Zeit in den ihm gestellten Aufgabenbereich eingearbeitet.
Er verfolgte die vereinbarten Ziele nachhaltig und erfolgreich. Mit einem guten Blick für das Wesentliche führte er seine Aufgaben immer planvoll, methodisch und gründlich aus. Auch bei sehr hohem Arbeitsanfall erwies sich XXX als belastbarer Auszubildender und ging überlegt, ruhig und zielorientiert vor.
Seine Arbeitsergebnisse waren, auch bei wechselnden Anforderungen und unter sehr schwierigen Bedingungen, stets guter Qualität. XXX hat seine Aufgaben stets zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt und unseren Erwartungen in jeder Hinsicht gut entsprochen.
Gegenüber Vorgesetzten, Mitarbeitern, anderen Auszubildenden und Kunden verhielt XXX sich stets einwandfrei. Er trug zu einer guten und effizienten Teamarbeit bei.

Im Anschluss an seine Ausbildung konnte XXX aus betrieblichen Gründen nicht in ein Arbeitsverhältnis übernommen werden.

Wir danken XXX für seine wertvolle Mitarbeit und bedauern es, ihn als Mitarbeiter zu verlieren. Für seinen weiteren Berufs- und Lebensweg wünschen wir ihm alles Gute und auch weiterhin viel Erfolg.

Eure Meinung?

2

Mittwoch, 15. Juli 2015, 08:02

Bewertung Ausbildungszeugnis Werkzeugmechaniker

Guten Tag Kalle,

vielen Dank für das Einstellen Ihres Ausbildungszeugnisses in unser Forum für Arbeitszeugnisbewertung und für das damit verbundene Vertrauen in unsere Dienstleistung. Aufgrund der großen Nachfrage nach dem kostenfreien Angebot kann Ihre anfrage leider erst heute beantwortet werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis! Für eine weitere anfrage nutzen sie bitte die kostenpflichtige Bewertung. Damit haben sie die Ergebnisse der Analyse und Bewertung innerhalb kurzer Zeit (1 bis 3 Werktage) vorliegen.

Im strukturellen Aufbau entspricht das vorliegende Ausbildungszeugnis den formalen Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Ein solches ist gegliedert in

  • Einleitung
  • Unternehmensbeschreibung
  • Aufgabenbeschreibung (hier Ausbildungsinhalte)
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung
  • Schlussformel

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

In der Gesamtbewertung erteile ich dem vorliegenden Arbeitszeugnis ein knappes "Gut" mit deutlicher Tendenz zu "Befriedigend". Grundlagen für diese Bewertung sind

  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
  • die sachliche Richtigkeit und inhaltliche Vollständigkeit innerhalb der einzelnen Bewertungsabschnitte
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen

Richtig eingesetzte Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zweifelsfrei und sicher. Fehlt hingegen ein Verstärker im Zusammenhang mit einer bewertenden Formulierung, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf einschränkende oder abwertende Bemerkungen, auf sachlich/inhaltliche Fehler und auf offensichtlich absichtlich ausgelassene Bewertungskriterien zu.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Ausbildungszeugnis:

Zitat


Die Mitarbeiter der Fachabteilungen schätzten XXX als aufgeschlossenen Auszubildenden, der sein umfassendes und gutes Fachwissen zur Bewältigung seiner Aufgaben sehr sicher und erfolgreich einsetzte. XXX hat sich innerhalb kurzer Zeit in den ihm gestellten Aufgabenbereich eingearbeitet.

Eingangs der Leistungsbeurteilung werden durchweg positive Aussagen getroffen, allerdings fehlen hier durchweg auch die notwendigen Verstärker, um diese positiven Aussagen zu stützen = 3.

Zitat

Er verfolgte die vereinbarten Ziele nachhaltig und erfolgreich.

Das trifft auch auf diese Passage zu.

Zitat

Mit einem guten Blick für das Wesentliche führte er seine Aufgaben immer planvoll, methodisch und gründlich aus.

Hier stimmt das Zusammenspiel von Aussage und Verstärker. Für "immer planvoll, methodisch und gründlich" kann eine 2 erteilt werden.

Zitat

Auch bei sehr hohem Arbeitsanfall erwies sich XXX als belastbarer Auszubildender und ging überlegt, ruhig und zielorientiert vor.

Im Gegensatz dazu wird hier wieder auf die Verstärker zu den guten Aussagen verzichtet = 3.

Zitat

Seine Arbeitsergebnisse waren, auch bei wechselnden Anforderungen und unter sehr schwierigen Bedingungen, stets guter Qualität.

Die Arbeitsergebnisse werden als von "stets guter Qualität" bewertet = 2.

Zitat

XXX hat seine Aufgaben stets zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt und unseren Erwartungen in jeder Hinsicht gut entsprochen.

Die zusammenfassende Leistungsbeurteilung spricht von "stets zu unserer vollen Zufriedenheit" und "in jeder Hinsicht gut entsprochen". Das signalisiert eine klare 2.

Zitat

Gegenüber Vorgesetzten, Mitarbeitern, anderen Auszubildenden und Kunden verhielt XXX sich stets einwandfrei.

Die Verhaltensbewertung entspricht mit "stets einwandfrei" ebenfalls einer 2.

Die Schlussformel spricht von "wertvoller Mitarbeit", was ohne Verstärker einer 3 entspricht. die Wünsche für "weiterhin viel Erfolg" lassen hingegen wieder auf eine 2 schließen.

Das knappe "Gut" aus der Gesamtbewertung resultiert vor allem aus der zusammenfassenden Leistungsbeurteilung und der Verhaltensbewertung. Für eine klare, unzweifelhafte 2 sind insgesamt in den Einzelbewertungen noch zu viele Anteile mit 3 enthalten, was sich zumeist auf fehlende Verstärker zurückführen lässt.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Arbeitszeugnisbewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM