Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Freitag, 9. Januar 2015, 12:30

Ausbildungszeugnis Fachangestellte für Medien und Informationsdienste

Liebes ZeugnisDeutsch-Team,

bitte beurteilen Sie das unten aufgeführte Ausbildungszeugnis.
Vielen Dank im Voraus.


Viele Grüße und ein frohes Neues

Seanna


Meine Adresse und Adresse des Arbeitgebers

Datum

Frau xxx, geboren am xxx in xxx begann ihre Ausbildung zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Information und Dokumentation, am 16.08.2010 in unserem Hause.

Die xxx Firma betreibt in Deutschland derzeit 67 Institute und Forschungseinrichtungen. Rund 23 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, überwiegend mit natur- und ingenieurwissenschaftlicher Ausbildung, erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2 Milliarden Euro. Davon fallen rund 1, 7 Milliarden Euro auf den Leistungsbereich Vertragsforschung. Über 70 Prozent dieses Leistungsbereichs erwirtschaftet die xxx mit Aufträgen aus der Industrie und mit öffentlich finanzierten Forschungsprojekten.
Das xxx Unternehmen erstellt einen umfassenden Überblick über die allgemeine Forschungs- und Technologielandschaft und das gesamte Spektrum technologischer Entwicklungen sowohl national als auch international, der laufend aktualisiert wird. Auftraggeber sind Institutionen aus Staat und Wirtschaft. Vertieft wird der allgemeine Überblick durch eigene Fachanalysen und -prognosen auf ausgewählten Technologiegebieten. Außerdem führt das Institut theoretische und experimentelle Arbeiten auf dem Gebiet elektromagnetischer und nuklearer Effekte durch und greift dazu auf eigene hochmoderne und vielseitige Mess-lnfrastruktur zurück.

Frau xxx wurde in der Abteilung xxx ausgebildet und gemäß ihrer Ausbildungsordnung mit allen üblichen Tätigkeiten einer Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste vertraut gemacht. Darüber hinaus wurden Ausbildungsinhalte durch außer- und innerbetriebliche Praktika sowie betriebsinterne Schulungen vermittelt. Begleitend dazu besuchte Frau xxx die Berufsschule. Dort nahm sie auch das Angebot an, die freiwillige Prüfung zum KMK-Fremdsprachenzertifikat abzulegen.

Schwerpunkte der betrieblichen Ausbildung waren:
• Beschaffung und Bereitstellung von Dokumenten und Fachliteratur aller Medientypen orientiert am spezifischen Instituts- und Projektbedarf
• Verwaltung und Pflege des Online-Bibliothekskatalogs mit sachlicher Erschließung und Integration von Volltexten und Digitalisaten
• Dokumentation von Projektberichten und anderen Institutspublikationen als Teil des organisations-internen Wissensmanagements
• Meldung der für die Öffentlichkeit bestimmten Publikationen und ihrer Volltexte an die Datenbanken xxx und xxx
• Thematische Recherchen für die Wissenschaftler unter Nutzung relevanter Informationsquellen
• Kundenorientierte Präsentation von Medien und Informationen im institutseigenen Intranet.

Frau xxx hat ihre Berufsausbildung stets mit großem Interesse und Engagement betrieben und sich mit sehr gutem Erfolg alle Fertigkeiten und Kenntnisse einer Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste angeeignet. Sie hat alle ihr übertragenen Arbeiten sehr sorgfältig erledigt, die dabei erzielten Arbeitsergebnisse waren stets von hoher Qualität. Zusammenfassend können wir sagen, dass Frau xxx stets zu unserer vollsten Zufriedenheit gelernt und gearbeitet hat. Sie war eine hilfsbereite, höfliche und freundliche Auszubildende, ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Ausbilderin, Kolleginnen und Kollegen war stets vorbildlich.

Mitte Juli 2013 hat Frau xxx die Abschlussprüfung vor der Bezirksregierung Köln mit der Note "Gut" bestanden. Mit Wirkung vom 17.07.2013 haben wir sie als Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste in unseren Fachbereich Bibliotheks- und Fachinformationsdienste in ein befristetes Arbeitsverhältnis übernommen. Für ihren beruflichen Werdegang in unserem Hause wünschen wir ihr alles Gute und viel Erfolg.

Datum

Unterschrift Leitung und Ausbilderin

2

Freitag, 9. Januar 2015, 13:09

Bewertung Ausbildungszeugnis Fachangestellte für Medien und Informationsdienste

Guten Tag Seanna,

vielen Dank für das Einstellen Ihres Ausbildungszeugnisses in unser System und für das damit verbundene Vertrauen in unsere Leistung. Ihrem Wunsch nach einer beschleunigten Bewertung möchte ich an dieser Stelle gern und umgehend nachkommen.

Im formalen Aufbau entspricht das Ausbildungszeugnis den Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Es ist gegliedert in

  • Einleitung
  • Unternehmensbeschreibung
  • Aufgabenbeschreibung/ Inhalte der Ausbildung
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung und
  • Schlussformel.

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

In der Gesamtübersicht erteile ich dem vorliegenden Ausbildungszeugnis ein "Sehr gut" mit nur leichten Tendenzen zu "Gut". Herzlichen Glückwunsch zu diesem ausgezeichnetem Ergebnis!

Grundlagen für diese Bewertung sind

  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen und
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen.

Solche Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zuverlässig und sicher.

Hier einige wenige detailliertere Bemerkungen zu einzelnen Passagen aus dem vorliegenden Ausbildungszeugnis:

Zitat

Frau xxx hat ihre Berufsausbildung stets mit großem Interesse und Engagement betrieben und sich mit sehr gutem Erfolg alle Fertigkeiten und Kenntnisse einer Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste angeeignet.

Hier wird Ihre allgemeine Ausbildungsbereitschaft und das Engagement bewertet. Leider fehlt im zweiten Teil ein passender Verstärker, so dass hier die Tendenz eher bei einer 2 liegt.

Zitat

Sie hat alle ihr übertragenen Arbeiten sehr sorgfältig erledigt, die dabei erzielten Arbeitsergebnisse waren stets von hoher Qualität. Zusammenfassend können wir sagen, dass Frau xxx stets zu unserer vollsten Zufriedenheit gelernt und gearbeitet hat.

Für die Beurteilung der hier getroffenen Aussagen kommt nur eine 1 in Frage. Gerechtfertigt ist diese durch Formulierungen wie "alle Arbeiten sehr sorgfältig erledigt", "stets von hoher Qualität, "stets zu unserer vollsten Zufriedenheit".

Zitat

Sie war eine hilfsbereite, höfliche und freundliche Auszubildende, ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Ausbilderin, Kolleginnen und Kollegen war stets vorbildlich.

Die Verhaltensbewertung spricht mit "stets vorbildlich" ebenfalls für eine klare 1.

Es sind keinerlei Änderungen im Ausbildungszeugnis erforderlich.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Bewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM