Logo Zeugnisdeutsch.de
Nezwerkvermarkter Amicella

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zu Arbeitszeugnis, Bewerbung und Karriere. Wir haben das Bewertungsforum eingestellt und auf unser neues Bewertungsportal Zeugnisbewertung.com ausgelagert. Dort können Sie Ihr Zeugnis anonym per Mail von uns bewerten lassen.

1

Sonntag, 28. Dezember 2014, 11:53

Arbeitszeugnis Erzieherin

Hiermit bitte ich um die Bewertung des angefügten Arbeitszeugnisses. Einige Formulierungen sind für mich nicht klar genug. Zudem habe ich den Eindruck, das es sehr gegensätzliche Formulierungen sind bzw. auch nicht sagend.

Anrede, Zeit sowie Beschreibung der Tätigkeit liegen vor. Im Anschluss wird mir persönlich zu viel über die Einrichtung usw. ausgeführt.Der Name wird vollständig mehrmals im Zeugnis erwähnt.

jetzt meine Zitate:

Zu dem Aufgabenfeld von.........gehörten.
- Aufzählung mit Anstrich

........ zeigte stets ein hohes Maß an Eigeninitiative und Leistungsbereitschaft Sie stellte sehr hohe Anforderungen an sich und brachte ihre Erfahrungen und Fähigkeiten ein........

....Entwicklung und Lebenssituation der Kinder berücksichtigte ......... regelmäßig in der Planung.

Sie engagierte sich sehr, die pädagogischen Abläufe zu reflektieren...

.....ihren Kolleginnen mit neuen Ideen ...fachlichem Rat zu unterstützen.

.....führte regelmäßige Beobachtungen einzelner Kinder durch, dokumentierte sie.....gewann Hinweise darauf welche Erfahrungsbereiche, Angebote .....zu installieren wären.

.......gelang es ihr sehr schnell einen vertrauensvollen Kontakt zu Elteern herzustellen............stimmte geeignete Strategien zur individuellen Förderung des Kindes ab......

........hinterfragte regelmäßig die ...Konzeption.....versuchte zu deren Weiterentwicklung beizutragen....


in der Ausgestaltung der Räume, achtete .....immer darauf .....genügend Platz, Material zum Freispiel zur Verfügung stand....

durch die verantwortungsbewusste Anleitung ermöglichte ........Praktikanten einen erfolgreichen Lernprozess


.....Aufgaben erledigte .....mit großer Sorgfalt und Genauigkeit

.....Verhalten.......gegenüber den Eltern, Vorgesetzten, Kolleginnen war korrekt

..........Das Arbeitsverhältnis endet.....


...Datum
Unterschrift
( Position des Zeignisverfassers)


.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Amalia« (30. Dezember 2014, 08:57)


2

Montag, 6. Juli 2015, 10:02

Bewertung Arbeitszeugnis Erzieherin

Guten Tag Amalia,

vielen Dank für das Einstellen Ihres Arbeitszeugnisses in unser Forum für Arbeitszeugnisbewertung und für das damit verbundene Vertrauen in unsere Dienstleistung. Aufgrund der großen Nachfrage nach dem kostenfreien Angebot kann Ihre Anfrage leider erst heute beantwortet werden. vielen Dank für Ihr Verständnis! Für eine weitere Anfrage nutzen Sie die kostenpflichtige Bewertung. Damit haben Sie die Ergebnisse der Analyse und Bewertung innerhalb kurzer Zeit (1 bis 3 Werktage) vorliegen.

Leider haben sie hier nur einzelne Passagen eingestellt, so dass sich das Arbeitszeugnis kaum aus dem Gesamtzusammenhang heraus bewerten lässt.

Im strukturellen Aufbau orientiert sich das Arbeitszeugnis offensichtlich an den formalen Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Ein solches besteht grundsätzlich aus

  • Einleitung
  • Unternehmensbeschreibung
  • Aufgabenbeschreibung
  • Leistungsbeurteilung
  • Verhaltensbewertung
  • Schlussformel

Dabei kann jeder Punkt in weitere Unterpunkte gegliedert sein.

In der Gesamtbewertung erteile ich anhand der hier vorliegenden Ausschnitte dem Arbeitszeugnis ein "Befriedigend". Grundlagen für diese Arbeitszeugnisbewertung sind

  • die allgemeine Tonalität
  • die Inhalte und Attribute der bewertenden Aussagen
  • die sachliche Richtigkeit und inhaltliche Vollständigkeit innerhalb der einzelnen Bewertungsabschnitte
  • das Verwenden passender Verstärker wie "stets", "immer", "jederzeit" und ähnlicher im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen

Richtig eingesetzte Verstärker machen eine bewertende Aussage uneingeschränkt, zweifelsfrei und sicher. Fehlt hingegen ein Verstärker im Zusammenhang mit bewertenden Formulierungen, kommt es generell zu einer Abwertung um etwa eine Schulnote. Das trifft auch auf abwertende oder einschränkende Bemerkungen, auf sachlich/inhaltliche Fehler und auf offensichtlich absichtlich ausgelassene Bewertungskriterien zu.

Hier einige detailliertere Bemerkungen zu den einzelnen Passagen, die Sie hier zur Bewertung eingestellt haben:

Zitat

zeigte stets ein hohes Maß an Eigeninitiative und Leistungsbereitschaft

"Stets hohes Maß". = 2.

Zitat

Sie stellte sehr hohe Anforderungen an sich und brachte ihre Erfahrungen und Fähigkeiten ein........

Diese Formulierung ist etwas vage und bleibt ergebnisoffen, daher tendenziell eine 3, zumal auch auf einen Verstärker verzichtet wurde.

Zitat

....Entwicklung und Lebenssituation der Kinder berücksichtigte ......... regelmäßig in der Planung.

Hier sind keine bewertenden Aussagen enthalten.

Zitat

Sie engagierte sich sehr, die pädagogischen Abläufe zu reflektieren...

Diese Aussage erscheint sehr fragwürdig und lässt darauf schließen, dass Ihnen trotz des Engagements keine vernünftige Reflexion gelungen ist = 3, tendenziell 4.

Zitat

.....ihren Kolleginnen mit neuen Ideen ...fachlichem Rat zu unterstützen.

Das ist keine bewertbare Aussage.

Zitat

.....führte regelmäßige Beobachtungen einzelner Kinder durch, dokumentierte sie.....gewann Hinweise darauf welche Erfahrungsbereiche, Angebote .....zu installieren wären.

Auch hier wird keine Bewertung getroffen, sondern eher eine inhaltliche Beschreibung Ihrer Arbeit vorgenommen.

Zitat

.......gelang es ihr sehr schnell einen vertrauensvollen Kontakt zu Elteern herzustellen

Zur Bewertung der Elternkontakte fehlt hier ein geeigneter Verstärker = 3.

Zitat

stimmte geeignete Strategien zur individuellen Förderung des Kindes ab......

Auch das ist keine bewertbare Aussage.

Zitat

........hinterfragte regelmäßig die ...Konzeption.....versuchte zu deren Weiterentwicklung beizutragen....

Hier wird es etwas kritisch. Wenn Sie eine Konzeption hinterfragen, stellen Sie diese damit in Frage. Das ist grenzwertig 4, auch der "Versuch" zur Weiterentwicklung beizutragen kann nur mit 4 bewertet werden, weil hier offensichtlich keine tragfähigen Ergebnisse vorliegen.

Zitat

in der Ausgestaltung der Räume, achtete .....immer darauf .....genügend Platz, Material zum Freispiel zur Verfügung stand....

Keine bewertbare Aussage, eher eine Beschreibung Ihrer Arbeitsvorbereitung bezüglich der räumlich materiellen Voraussetzungen.

Zitat

durch die verantwortungsbewusste Anleitung ermöglichte ........Praktikanten einen erfolgreichen Lernprozess

Hier fehlt ein passender Verstärker = 3.

Zitat

Aufgaben erledigte .....mit großer Sorgfalt und Genauigkeit

Dasselbe trifft hier zu.

Zitat

.....Verhalten.......gegenüber den Eltern, Vorgesetzten, Kolleginnen war korrekt

Die Verhaltensbewertung ist mit 4 zu bewerten. zum einen fehlt zu "korrekt" eine passender Verstärker, zum anderen stimmt die Reihenfolge Eltern, vorgesetzten, Kolleginnen nicht. Das Verhalten zu den Kindern wird völlig ausgeblendet. Das lässt darauf schließen, dass Ihr Verhalten zu den Eltern besser war, als zu Vorgesetzten und Kolleginnen.

Eine aussagekräftige Schlussformel mit bewertbaren Anteilen liegt offenbar nicht vor.

Insgesamt erscheint das Arbeitszeugnis sehr unausgewogen und fragwürdig, so dass auch die Gesamtbewertung mit "Befriedigend" nur knapp ausfällt.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Arbeitszeugnisbewertung weitergeholfen zu haben.

Ihr Zeugnishelfer

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis bewerten:

ZEUGNISBEWERTUNG.COM