Wie lassen sich Beruf und Familie besser vereinbaren?

von Redaktion

Dieser Fragestellung widmete sich ein Workshop in Niebüll in Schleswig-Holstein, unfern der dänischen Grenze. Die Veranstaltung wurde unter anderem vom Nordfriesischen Informationscenter (NIC), der Fachhochschule Flensburg und dem Beratungszentrum Wirtschaft Arbeit Leben Raum Nord (WAL Nord) initiiert.

Besonders dem WAL Nord ist die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein wichtiges Anliegen. Deswegen berät es viele Unternehmen hinsichtlich dieser Problematik. Für die Unternehmen und Betriebe sei diese Vereinbarkeit von ganz speziellem Interesse, da sie sich positiv auf deren Ökonomie auswirke. Durch praktische, familienfreundliche Maßnahmen können die Unternehmen einer Mitarbeiterfluktuation und den damit verbundenen Kosten vorbeugen, so das Beratungszentrum.

Einer besseren Vereinbarkeit sei nicht ausschließlich durch flexiblere Arbeitszeiten beizukommen. Es sei häufig eine Frage der betriebsinternen Kommunikation, die zu einer scheinbar unüberbrückbaren Kluft zwischen Familie und Beruf führe. Eine gut funktionierende Kommunikation ist jedoch unumgänglich, um auf die familiären und privaten Situationen der Mitarbeiter Rücksicht nehmen zu können. Aus dem Workshop ergab sich des weiteren, dass auch das Führungspersonal eines Unternehmens hinsichtlich der Vereinbarkeit von Beruf und Familie gecoachet werden muss. Nur so könne es die Unternehmenspolitik und das Personalmanagement in eine familienfreundlichere Richtung lenken.

Zurück

Einen Kommentar schreiben