Viele Manager achten auf eine gesunde Lebensweise

von Redaktion

Viele Manager in Deutschland übertragen ihren beruflichen Ehrgeiz ins Privatleben, müssen trotzdem auf vieles verzichten. Sport und eine gesunde Lebenshaltung ist den meisten Führungskräften wichtig, dennoch fehlt häufig an ausreichend Schlaf und Freizeit.
 
Zu diesem Ergebnis kam eine Studie, die in Kooperation mit dem „Handelsblatt“ und der Personalberatung Heidrick & Struggles entstand.

Von insgesamt 1.200 befragten Managern treiben Neun von Zehn Sport, was zeigt, dass Führungskräfte Disziplin und Ehrgeiz auch auf ihre privaten Aktivitäten übertragen. Ohnehin leben viele Manager gesund. Nicht nur Sport, ebenso auf gesunde Ernährung wird geachtet. Außerdem raucht nur jeder Zehnte regelmäßig. Dafür aber nimmt man es mit dem Alkoholgenuss nicht so genau. So gaben 60 Prozent der Befragten an, dass sie auch unter der Woche Alkohol konsumieren.

Doch eine Führungskraft zu sein, bedeutet im gleichen Atemzug auch, dass der Arbeitsalltag sehr lang ist. Etwa die Hälfte der Befragten gab an, bis zu 60 Stunden pro Woche zu arbeiten. Jeder Fünfte arbeitet sogar bis zu 70 Stunden wöchentlich. Das fördert vor allem den Schlafmangel. So schlafen rund 42 Prozent der Umfrageteilnehmer in der Nacht nur fünf bis sechs Stunden, müssen aber zugleich für ihren Beruf bis zu viermal in der Woche auf Reisen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben