Curriculum Vitae – Der Lebenslauf

von Redaktion

Ob nun CV oder Lebenslauf, am Ende muss er vollständig, wahr und klar und konkret sein. Geschäftsführer und Personalchefs erkennen ein 08/15-Schreiben sofort, wenn sie eins vor sich haben.

Was muss aber unbedingt rein, und was bleibt besser draußen? Verschicken Sie nur Unikate, in denen Sie den Fokus ihrer Stationen im Licht der vakanten Stelle beleuchten. Erstellen Sie einen Maßanzug des Lebenslaufes aus dem hervorgeht, dass sie die Anforderungen der Stelle erfüllen - vollständig, wahr und klar und konkret. Das signalisieren Sie beispielsweise mit branchenspezifischem Fachvokabular oder indem Sie Schlüsselwörter aus dem Anzeigentext wieder aufnehmen.

Ein Lebenslauf zeigt grundsätzlich die wichtigen Stationen in Ihrem bisherigen Leben auf, damit sich der Personalchef ein Bild von Ihren Qualifikationen und Erfahrungen machen kann. Dazu gehören natürlich berufliche Stationen. Fangen Sie stets mit der aktuellen Stelle an. Fügen Sie stichpunktartig die Schwerpunkte Ihrer Tätigkeiten und besondere Erfolge hinzu. Allen anderen Kriterien voran ist seine Lückenlosigkeit das wichtigste Kriterium für einen gelungenen Lebenslauf. Eklärungsbedürftige Freiräume werden leicht als „Stellensuche“ oder „Bewerbungszeit“ ausgewiesen. Zeitliche Lücken dürfen nicht verschwiegen oder durch Erfindungen gefüllt werden. Ergibt sich bei einer Frau eine Lücke im Lebenslauf durch eine Schwangerschaft und die darauf folgende Elternzeit, stellen Sie das selbstbewusst als eine Familienphase heraus.

Zurück

Einen Kommentar schreiben