Als Quereinsteiger im Consulting

von Newsredaktion

Consulting

Für gewöhnlich arbeiten im Bereich Consulting vor allem Absolventen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften. Doch auch für andere Fachbereiche kann die Tätigkeit in der Unternehmensberatung attraktiv sein. In vielen Branchen sind Quereinsteiger fachfremder Studiengänge sogar willkommen und gesucht.

Großer Anteil an Quereinsteigern

In der IT-Branche z. B. haben auch Absolventen technischer Studiengänge wie Wirtschaftingenieure, Informatiker oder Mathematiker gute Chancen als Berater. Ebenso gesucht werden Quereinsteiger aus geisteswissenschaftlichen Studiengängen oder auch der Wirtschafts-, Rechts- oder Sozialwissenschaften.  Das geht aus einer aktuellen Umfrage des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater hervor. Bisher waren vor allem Berater aus den Wirtschaftswissenschaften gefragt. Der Anteil la bei gut 60 Prozent, während er aktuell bei noch 44 Prozent liegt. Damit ist in der letzten Zeit die die fachliche Vielfalt der Unternehmensberater erheblich gestiegen. Laut Studie kann jeder zehnte Berater über einen Abschluss in Mathematik oder in den Naturwissenschaften vorlegen. 15 Prozent der Berater kommen aus dem Ingenieurwesen. Immer noch drei Prozent der Berater haben ein Studium der Medizin oder in einem Sprach- bzw. Kulturwissenschaftlichen Fach abgeschlossen.

Komplexe Aufgaben in der Unternehmensberatung

 Es gibt verschiedene Gründe für diese neue fachliche Vielfalt. Die Experten nennen hier vor allem die neuen, komplexen Aufgabenstellungen im Bereich Consulting. Für viele Projekte sind etwa fachspezifische Kenntnisse wie etwa ein technologierter Zugang sinnvoll oder notwendig. Daher versuchen die Unternehmensberatungen, entsprechenden Nachwuchs aus den verschiedenen Fachbereichen zu rekrutieren, auch fachfremde Bewerber sind daher willkommen. Für die Tätigkeit als Berater empfehlen Insider neben erstklassischen Leistungen im Studienfach auch Auslandserfahrungen, Praktika und die Offenheit und Neugier, interdisziplinär zu arbeiten. In der Regel ist der Job als Consultant auch mit vielen Reisen verbunden und sehr zeitintensiv. Oft hat die Unternehmensberatung auch nicht den besten Ruf, doch Unternehmensberater entwickeln neue Strategien, optimieren die Produktionsabläufe und übernehmen viele weitere vielfältige Aufgaben.

Zurück

Einen Kommentar schreiben